DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wichtige Service-Nummern funktionieren nicht – Swisscom-Callcenter fällt aus

«Kein Anschluss unter 0800...» Das galt am Montag für die SBB, UPC und viele weitere von der Störung betroffene Unternehmen.



Update 15.30 Uhr: Die technische Störung wurde laut Swisscom-Mitteilung behoben. Das Call Center und die Businessnummern seien wieder wie gewohnt erreichbar.

Der grösste Telekom-Anbieter der Schweiz ist von einer gröberen technischen Panne betroffen. Auf der Swisscom-Website wird über einen landesweiten «Teilausfall» der Business-Nummern (0800er) und der Callcenter-Dienste informiert.

«Infolge einer technischen Störung sind ein Teil der Business Nummern und das Swisscom Call Center zurzeit nicht erreichbar. Unsere Spezialisten arbeiten bereits an einer Lösung. Wenn möglich nutzen Sie bitte für Informationen und Support unsere Internetseite www.swisscom.ch oder rufen Sie uns zu einem späteren Zeitpunkt an. Wir bitten Sie um etwas Geduld und entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.»

Wann die offenbar seit Montagmittag bestehende Störung behoben sein wird, sei «noch unbekannt».

Betroffen ist unter anderem UPC Schweiz.

Auf der Swisscom-Website kann man die Handy-Nummer hinterlegen, um über die Behebung der Störung informiert zu werden

(dsc)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schnelleres Internet für das ganze Land: Jetzt gibt Simonetta Sommaruga den Ausbaubefehl

Bundesrätin Simonetta Sommaruga will massiv aufrüsten, damit ländliche Gebiete bei der Digitalisierung nicht abgehängt werden. Ihr Plan: Die Swisscom soll gezwungen werden, auch in Randregionen sehr schnelle Internetverbindungen anzubieten.

Schweizerinnen und Schweizer sollen so schnell im Internet surfen können wie kaum jemand sonst in Europa. Vor allem aber sollen die Eidgenossen dies auch im abgelegensten Bergtal tun können. Dafür will SP-Bundesrätin Simonetta Sommaruga sorgen, wie sie im Gespräch mit CH Media ankündigt.

Die Infrastrukturministerin plant derzeit eine Anpassung der Fernmeldeverordnung: Sie will die Grundversorgungskonzession der Swisscom auf 2024 hin so anpassen, dass der Konzern künftig überall eine Versorgung …

Artikel lesen
Link zum Artikel