DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die neue Funktion steht für Android-Smartphones und iPhones zur Verfügung.
Die neue Funktion steht für Android-Smartphones und iPhones zur Verfügung.bild: swisscom

Swisscom macht Snapchat Konkurrenz

Swisscoms WhatsApp-Alternative bietet nun auch Video-Chats, die gemäss den Entwicklern nicht gespeichert werden.
28.08.2015, 11:1828.08.2015, 15:00

Swisscoms Smartphone-Messenger iO ist um eine Funktion reicher, die stark an Snapchat erinnert. Neu gibts auch Video-Chats, die nicht gespeichert werden. Die Funktion stehe ab sofort allen iO-Nutzern mit den Betriebssystemen iOS und Android zur Verfügung, teilte der Schweizer Telekomkonzern am Freitag mit. Für Windows-Geräte werde das Update im Verlaufe des Herbstes verfügbar sein.

Die Nutzung des Video-Chats (während dem Texten) sei einfach: Per Tastendruck auf den Videoknopf starte man die Videoübertragung und sie werde mit dem Loslassen der Taste sofort wieder beendet.

«Die Videoclips werden nicht gespeichert und können somit auch nicht wieder abgerufen werden.»

Swisscom beschreibt den Videochat im FAQ wie folgt: «Mit nur einem Knopfdruck kannst du im Chat das (...) Video-Walkie-Talkie hinzu schalten. Dein Freund sieht und hört dich sofort und kann genauso spontan antworten sowie dessen Reaktion live miterleben.»

Weiter heisst es in der Medienmitteilung: «Die Videoclips werden nicht gespeichert und können somit auch nicht wieder abgerufen werden.»

Hart umkämpfter Markt

Der Video-Chat wird mit einem seit Donnerstag verfügbaren App-Update eingeführt. Mit älteren Versionen waren bereits das Versenden von Videos und das Telefonieren per Videoanruf möglich.

Ob sich die iO-App auf dem hart umkämpften Markt der Smartphone-Messenger mit Platzhirsch WhatsApp behaupten kann, ist fraglich. Im März teilte Swisscom mit, dass die App bereits von mehr als einer Million Kunden heruntergeladen worden sei – weitere Zahlen würden nicht genannt. «Wir sind mit der Entwicklung von iO zufrieden», hiess es damals. Wobei natürlich die Zahl der Downloads nichts darüber aussagt, wie viele Leute die App dann auch regelmässig nutzen.

Swisscom bewirbt das neue Feature in diesem dreiminütigen YouTube-Film:

(dsc)

Keine Lust Facebook noch mehr Daten zu liefern? – Hier sind 6 Alternativen zu WhatsApp

1 / 9
Keine Lust Facebook noch mehr Daten zu liefern? – Hier sind 6 Alternativen zu WhatsApp
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
No Components found for watson.appWerbebox.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Daniele Ganser bietet Verschwörungstheorien im Jahresabo – und wirbt für Ungeimpfte
Der Verschwörungsideologe wirbt für Ungeimpfte und baut ein neues Geschäftsfeld auf. Dazu doziert er von Plakatwänden. Wer sich hinter der Aktion verbirgt, will er allerdings nicht offenlegen.

Die Plakate sind nicht zahlreich. Doch an prominenten Stellen in den Bahnhöfen von Basel, Bern und Zürich blickt Daniele Ganser auf die Passanten. In Rednerpose gibt sich der prominente Vertreter der Verschwörungs- und Querdenker-Gemeinde versöhnlich:

Zur Story