Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
netflix

Mit welchem Service gibt es das beste Fernseh-Vergnügen? Bild: netflix

Film- und Serien-Flatrates

Vergleichstest: Netflix oder Cablecom MyPrime? Wer hat das beste Streaming-Angebot? Diese Grafik zeigt's

Seit Donnerstag ist Netflix, der bekannte Anbieter von Serien und Filmen auch in der Schweiz verfügbar. Wir vergleichen den internationalen Platzhirschen mit der Schweizer Alternative MyPrime.

Film- und Serienfans dürfen sich freuen. Mit dem Start von Netflix kommen auch Schweizer endlich in den Genuss vom All-You-Can-It-Angebot. UPC Cablecom hat wenige Wochen davor das Konkurrenz-Produkt MyPrime lanciert. Ein erster Vergleich zeigt deutliche Unterschiede auf. 

Am markantesten ist der Graben beim Angebot. Netflix äussert sich zwar nicht zur genauen Anzahl, aber ein kurzer Kontrollblick verrät schnell, dass der US-Konzern hier die Nase vorn hat. Manuelles Nachzählen ergibt rund 1800 Titel. Rechnet man konservativ und subtrahiert die Überschneidungen durch Genres, dürften es immer noch weit über 1000 Filme und Serien sein. 

UPC Cablecom spricht von über 2000 Titeln. Wer sich aber auf MyPrime das gesamte Angebot anzeigen lässt, erhält bloss 361. Die Kabelanbieterin kann sich auf Rückfrage das Fehlen der restlichen Titel nicht erklären, bestätigt aber, dass sowohl die verschiedenen Sprachversionen als auch Staffeln einzeln mitgerechnet werden. «Biene Maya» gibt es auf französisch, deutsch und italienisch, wodurch die Serie dreimal gezählt wird. Bis Ende Jahr will man auf rund 10'000 Titel aufstocken. Auch Netflix dürfte noch fleissig nachrüsten. Wo sich die beiden Konkurrenten sonst noch unterschieden, sehen Sie in unserer Tabelle.

Netflix vs. MyPrime

Netflix Cablecom MyPrime
Abopreise pro Monat
CHF 11.90, 12.90 und 17.90 CHF 9.95*
Preis pro Jahr
CHF 142.80 bis 214.80 CHF 119.40
Probeabo
Ja Nein
Verfügbarkeit
Browser/App (iOS, Android, TV, PS3 etc.) Horizon-Box, Browser, App (iOS, Android)
Sprachen
DE und EN, oft mehr DE, teils EN etc.
Untertitel
Fast alle auf DE, oft mehr teilweise
Angebot
k. A., geschätzt über 1000 Ca. 361 Serien und Filme**
Eigenproduktionen
17 1
Neue Serien
Nein Nein
Neue Filme
Nein Nein
Können mehrere gleichzeitig schauen?
Je nach Abo bis zu 4 Nein
Mehrere Nutzerkonten
Ja bis zu 5 Nein
Offline-Modus
Nein Nein
Im Ausland nutzbar
In über 40 Ländern Nein, nur mit Proxy/VPN
Socialmedia-Einbindung
Facebook Nein
Vorteile
Tolle Eigenproduktionen, grosse Auswahl, extrem zugänglich Schweizer Inhalte
Nachteile
Keine Schweizer Inhalte, etwas teurer Nur für Cablecom-Kunden, kleine Auswahl
Kann ich mein normales TV-Abo kündigen?
Sie könnten, wenn Sie keine brandaktuellen Filme und Serien schauen und auch auf Live-Sendungen wie Fussballspiele verzichten können. Nein, dann haben Sie auch kein MyPrime mehr

*gratis in neueren Kombi-Abos
**Laut UPC Cablecom beläuft sich das Angebot auf über 2000 Filme und Serien. Darunter fallen aber auch die verschiedenen Sprachversionen und einzelne Staffeln. Auf MyPrime werden aktuell aber nur 361 Titel angezeigt.



Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Too Scoop 19.09.2014 00:51
    Highlight Highlight Netflix hat uns bereichert!
  • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 18.09.2014 20:50
    Highlight Highlight Wow, ich bin beindruckt von Netflix! Hab es jetzt auch in der Schweiz ausprobiert und jetzt schauen wir die alten Klassiker durch. In Full-HD mit 5.1 in Englisch. Ohne Ladezeiten, keine Werbung, direktes und schnelles Interface. Und mein Fernseh unterstützt es direkt :-)
  • picu 18.09.2014 20:23
    Highlight Highlight Danke! Das ist eine gute Entscheidungsgilfe.
  • Der Tom 18.09.2014 19:56
    Highlight Highlight Aktuelle Serien und Filme muss man halt weiterhin gratis wo anders runterladen. Sonst ist Netflix aber super und vielleicht gibt es ja bald auch aktuelles.

Erstmals wird jemand wegen Netflix-Sucht in eine Klinik eingeliefert

Viele haben es prophezeit, nun ist es Tatsache: In Indien befindet sich ein 26-jähriger Mann offiziell wegen Netflix-Sucht in einer Klinik für psychische Gesundheit in Behandlung.

Wie die Online-Zeitung The Hindu berichtet, wurde der Mann eingewiesen, nachdem er mehr als sechs Monate lang täglich über sieben Stunden lang Netflix geschaut hatte. Damit wollte der Arbeitslose seinen Sorgen entfliehen, wie Manoj Kumar Sharma, Professor für Psychologie an der behandelnden Klinik, mitteilte. …

Artikel lesen
Link to Article