DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Elon Musk bei der Met-Gala: «Ich will Twitter so inklusiv wie möglich machen»

03.05.2022, 04:2403.05.2022, 13:43

Auf dem roten Teppich der starbesetzten Gala des New Yorker Metropolitan Museums hat Tech-Milliardär Elon Musk erneut sein Interesse an der Übernahme des Kurznachrichtendienstes Twitter begründet. «Wenn alles so läuft wie geplant, ist es mein Ziel, Twitter so inklusiv wie möglich zu machen und es von einem so breiten Teil des Landes und der Welt wie möglich nutzen zu lassen und dass sie es interessant finden und unterhaltsam und dass es die Welt besser macht», sagte Musk, der mit seiner Mutter Maye zu der Veranstaltung erschienen war, am Montagabend.

Elon Musk besuchte die Met-Gala mit seiner Mutter Maye.
Elon Musk besuchte die Met-Gala mit seiner Mutter Maye.Bild: keystone

«Ich fühle mich geehrt, hier zu sein, es ist einfach wunderbar», sagte der Gründer von Firmen wie Tesla und SpaceX weiter. Er bewundere das Talent der anwesenden Stars und freue sich darauf zu sehen, wie alle angezogen seien. Neben Musk schritten Stars wie Blake Lively, Alicia Keys, Jared Leto, Billie Eilish, Kim Kardashian und Sarah Jessica Parker anlässlich der Eröffnung einer Ausstellung über amerikanische Mode über den roten Teppich des Museums. Der oft als «Party des Jahres» bezeichnete «Met Ball» ist eine alljährliche Spendenveranstaltung für das Kostüm-Institut des Metropolitan Museums.

Musk macht seit einigen Wochen sein Interesse an einer milliardenschweren Übernahme von Twitter deutlich und hatte es schon in der Vergangenheit damit erklärt, dass auf der Plattform die Redefreiheit eingeschränkt sei und er das ändern wolle. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Der Cybertruck kommt – das bietet der neue Tesla-Pickup

1 / 13
Der Cybertruck kommt – das bietet der neue Tesla-Pickup
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Trevor Noah schiesst scharf gegen Elon Musk

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11
4 Fragen zu Apples europäischem Entwicklungs-Standort in München

Auf den Geräteboxen von Apple steht in der Regel «Designed in California». Dabei werden wichtige Technik-Bausteine von Geräten wie dem iPhone oder dem Mac auch ausserhalb Kaliforniens entworfen. Immer wichtiger wird dabei der Standort München.

Zur Story