DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schau, was die Hawaiianer nach der Atomkrieg-Entwarnung taten

18.01.2018, 10:5118.01.2018, 11:14

Eine gute Infografik sagt mehr als tausend Worte. Sagte sich die Marketing-Abteilung von Pornhub ...

Kurz zusammengefasst:

  • Nachdem die Raketen-Warnung versehentlich per SMS verbreitet wurde, brachen die Zugriffszahlen bei Pornhub in den folgenden Minuten um durchschnittlich 77 Prozent ein.
  • Nach der Entwarnung war die Erleichterung bei vielen Internet-Nutzerinnen und Nutzer offensichtlich gross. Der «Verkehr» stieg um fast 50 Prozent an ...

Und so kam es zum Fehlalarm, der Millionen Menschen auf Hawaii in Angst und Schrecken versetzte:

(dsc, via Mashable)

Das könnte dich auch interessieren:

«Wo finde ich jetzt dieses internet.ch?» – Eltern und Technik

Video: watson/Knackeboul, Lya Saxer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Keine Mobilfunktechnik hat sich so schnell am Markt durchgesetzt wie 5G, sagt diese Studie
Der gesamte mobile Datenverkehr im Mobilfunknetz wird laut Ericsson bis 2028 auf voraussichtlich 370 Exabyte steigen.

Keine Mobilfunktechnik hat sich so schnell am Markt durchgesetzt wie 5G. Das geht aus dem aktuellen Ericsson Mobility Report hervor, der am Dienstag in Stockholm veröffentlicht wurde.

Zur Story