Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
A 3D printed Apple  logo is seen in front of a displayed stock graph in this illustration taken April 28, 2016. REUTERS/Dado Ruvic/Illustration     TPX IMAGES OF THE DAY

Bild: DADO RUVIC/REUTERS

Kommentar

Apple schwächelt? Blödsinn!

Der iPhone-Hersteller hat in drei Monaten «nur» 10,5 Milliarden Dollar Gewinn gemacht. Muss das auch Leute kümmern, die keine Apple-Aktien besitzen? Ja, es gibt Good News.



Apple schwächelt ...

Der iPhone-Hersteller hat die besten Zeiten hinter sich und wird von der Konkurrenz überflügelt ...

Unter uns gesagt: Solche Schlagzeilen sind nichts als Clickbait, oder sie zeugen von mangelndem Sachverstand.

Zu den Fakten:

Apple hat in den letzten drei Monaten mehr Gewinn gemacht, als Alphabet (Google), Facebook und Microsoft zusammen.

Die Entwicklung der iPhone-Verkaufszahlen?

Die Grafik zeigt, wie viele iPhones Apple in den letzten fünf Jahren jeweils im zweiten Geschäftsquartal (Januar, Februar, März) verkauft hat. Einen gewaltigen «Ausreisser» nach oben gab es im zweiten Quartal 2015, mit 61,2 Millionen verkauften iPhones.

Der absolute iPhone-Verkaufsrekord stammt übrigens aus den drei vorangegangenen Monaten: Im Weihnachtsgeschäft 2015 (= Q1 2016) brachte Apple weltweit fast 75 Millionen iPhones los.

Was war 2014? Da lancierte Apple mit dem iPhone 6 (und dem 6 Plus) erstmals Geräte mit grösserem Display – als Reaktion auf die Android-Konkurrenz. Gleichzeitig brachen Samsungs Einnahmen ein, wobei es leider keine verlässlichen Galaxy-Verkaufszahlen gibt. Der finanzielle Einbruch der letzten Jahre ist natürlich auch die Erklärung, warum nun wieder eine «mächtige» Steigerung zu vermelden war.

Ok, begriffen: Das iPhone verkauft sich immer noch sehr gut. Aber geht das so weiter?

Ob Peak iPhone definitiv erreicht ist, wissen wir nicht. Noch nicht. Das werden erst die kommenden Quartalszahlen zeigen.

Es deutet tatsächlich einiges darauf hin, dass Apple nicht an frühere Verkaufsrekorde anknüpfen kann. So haben Marktforscher gerade herausgefunden, dass der weltweite Smartphone-Markt nicht weiter wächst. Nicht zuletzt, weil China in Turbulenzen steckt.

Dass Apple nicht mit Wahnsinnszahlen überrascht hat, sondern nur die eigenen vorsichtigen Prognosen erreicht, mag aus der Sicht von nervösen Spekulanten Anlegern störend sein.

Doch schwächelt nur der Börsenkurs, die Konsumentinnen und Konsumenten hingegen profitieren, zumindest mittelfristig.

Hier sind die drei wichtigsten Gründe:

Die iPhone-Preise sinken

Apple hat in den vergangenen Jahren unanständig unglaublich viel Geld verdient mit dem iPhone. In der Branche streicht das Unternehmen seit Jahren den Löwenanteil der Profite ein, während sich die vielen Konkurrenten einen ruinösen Kampf um Marktanteile liefern.

Mit Indien beginnt Apple, nach China, einen neuen Milliardenmarkt zu beackern, weitere aufstrebende Länder sollen folgen.

In gesättigten Märkten, wo schon alle die allermeisten Leute ein Smartphone besitzen, nimmt der Konkurrenzkampf massiv zu. Die Hersteller kämpfen um jede Kundin und jeden Kunden. Und dieser Kampf wird über den Preis und die Leistung geführt.

In den meisten Ländern hat Apple einen vergleichsweise kleinen Marktanteil, es gibt also noch viel Luft nach oben.

Wie das iPhone SE beispielhaft zeigt, ist Apple durchaus bereit, an den unerreicht hohen Margen zu schrauben. Billig-iPhones wird es auf absehbare Zeit nicht geben, Preissenkungen schon.

iPhone SE und iPhone 6S (April 2016)

Mit dem iPhone SE (in Roségold) will Apple Leute ansprechen, die es gerne weniger teuer und kleiner haben.
Bild: watson

Wenn die Apple-Führung die Gewinnspanne senkt, wirkt sich dies selbstverständlich negativ auf den Aktienkurs aus. Doch für die Konsumenten ist es erfreulich, iPhones kosten weniger.

Was die Kunden freut, muss die Konkurrenz beunruhigen: Sollte sich Apple auf einen Preiskampf einlassen, müssen die anderen Anbieter wohl oder übel reagieren und ihrerseits die Preise senken. Wo das hinführen wird, ist fraglich. Der iPhone-Hersteller hat eine prall gefüllte Kriegskasse, in der über 200 Milliarden Dollar stecken.

(Lesenwert dazu: The Sleeping Giant Goes to War)

Zukünftige iPhones werden noch besser benutzerfreundlicher

Mit dem Galaxy S7 macht der grösste Konkurrent Samsung ohne Zweifel Boden gut. Die Südkoreaner haben die richtigen Lehren gezogen aus den Fehlern, die sie mit den weniger erfolgreichen Vorgänger-Modellen (Galaxy S5 und Galaxy S6) gemacht haben.

Heute gilt festzuhalten, dass das aktuelle Samsung-Flaggschiff einige Features zu bieten hat, die beim iPhone vermisst werden.

Dem Vernehmen nach wird Apple mit dem iPhone 7 nachziehen – mal abgesehen von einem Speicherkarten-Slot.

Ein Fragezeichen gilt es bei der Akkuleistung zu machen: Das neue Apple-Handy dürfte nur schon aus Marketing-Gründen länger durchhalten als das aktuelle Topmodell. Jedoch ist fraglich, ob die Kalifornier den Schlankheitswahn hinter sich lassen.

Was die Hauptkamera betrifft, wird Apple Samsung diesen Herbst wieder übertrumpfen und wohl erstmals ein iPhone mit Dual-Linse herausbringen. Dies eröffnet Fotografen völlig neue Möglichkeiten. Der Fairness halber ist anzumerken, dass andere Hersteller wie Huawei bereits mit Dual-Kamera-Handys vorgelegt haben.

Apple wird noch mehr in die Entwicklung (neuer) Hardware und Software investieren

Apple verdankt seine Position als wertvollstes Unternehmen der Welt dem iPhone, so viel steht fest. Es gibt in der Wirtschaftsgeschichte kein anderes Produkt, das einen vergleichbaren «Run» hingelegt hat.

Torkelt nun das Unternehmen, nachdem sich die iPhone-Verkaufszahlen «normalisieren», einem langsamen Untergang entgegen? Vor allem auch, weil kein Visionär à la Steve Jobs mehr vorhanden ist?

Die «Apple ist verloren»-Meldungen haben jedenfalls massiv zugenommen. Dabei übersehen viele Kommentatoren, dass das Unternehmen die Weichen für die Zukunft gestellt hat.

Mit der Apple Watch hat man ein «Wearable» am Start, das bereits Milliarden einbringt, aber in technischer Hinsicht noch sehr viel Potenzial besitzt. Um nur ein Szenario zu nennen: In Zukunft wird es damit möglich sein, Herzerkrankungen frühzeitig zu erkennen.

Mit Apple Pay werden die Kalifornier wohl noch dieses Jahr in Europa durchstarten. Wie bei der schlauen Uhr gilt für den iPhone-Bezahldienst, dass sich dahinter vielversprechende Geschäftsfelder verbergen. Ob sicheres Online-Shopping, bequemes Bezahlen ohne Portemonnaie oder auch rasche Geldüberweisungen an andere Nutzer.

Noch weiter entfernt ist der iCar, der wohl Apple Car heissen wird. Sicher ist, dass die Kalifornier bereits an Produkten forschen, die erst in ein paar Jahren das Zeug haben, ganze Branchen umzukrempeln.

Peak iPhone: Apples Probleme dokumentiert auf 21 Grafiken

Apples Geheimprojekt iCar

Vom iPhone zum iCar. Darum nimmt Apple die Autoindustrie ins Visier und knüpft sich Erzfeind Google vor

Link zum Artikel

Das Apple-Auto soll 2019 kommen – und es wird (zunächst) kein Roboterfahrzeug

Link zum Artikel

Projekt «Titan»: Apple arbeitet offenbar an einem Elektroauto

Link zum Artikel

Der iCar am Autosalon? Die Gerüchte ums Apple-Auto scheuchen die Firmenbosse auf

Link zum Artikel

Kommt das selbstfahrende Apple-Auto demnächst aus dem Geheimlabor? Es deutet einiges darauf hin

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Apples Geheimprojekt iCar (21.4.2016)

Vom iPhone zum iCar. Darum nimmt Apple die Autoindustrie ins Visier und knüpft sich Erzfeind Google vor

11
Link zum Artikel

Das Apple-Auto soll 2019 kommen – und es wird (zunächst) kein Roboterfahrzeug

0
Link zum Artikel

Projekt «Titan»: Apple arbeitet offenbar an einem Elektroauto

0
Link zum Artikel

Der iCar am Autosalon? Die Gerüchte ums Apple-Auto scheuchen die Firmenbosse auf

1
Link zum Artikel

Kommt das selbstfahrende Apple-Auto demnächst aus dem Geheimlabor? Es deutet einiges darauf hin

2
Link zum Artikel

Apples Geheimprojekt iCar (21.4.2016)

Vom iPhone zum iCar. Darum nimmt Apple die Autoindustrie ins Visier und knüpft sich Erzfeind Google vor

11
Link zum Artikel

Das Apple-Auto soll 2019 kommen – und es wird (zunächst) kein Roboterfahrzeug

0
Link zum Artikel

Projekt «Titan»: Apple arbeitet offenbar an einem Elektroauto

0
Link zum Artikel

Der iCar am Autosalon? Die Gerüchte ums Apple-Auto scheuchen die Firmenbosse auf

1
Link zum Artikel

Kommt das selbstfahrende Apple-Auto demnächst aus dem Geheimlabor? Es deutet einiges darauf hin

2
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren: 40 Jahre Apple

Das grosse iPhone-Quiz: Bei diesen 20 Fragen zeigen sich die echten Apple-Kenner

Link zum Artikel

watson stösst auf gravierende iPhone-Sicherheitslücke – so reagiert Apple

Link zum Artikel

Die besten Videos zu Apples rundem Geburtstag – Gänsehaut garantiert

Link zum Artikel

Apples vergessene Prototypen – diese Bilder sind Nostalgie pur

Link zum Artikel

So arbeiten die heimlichen Bodyguards von Apple-Chef Tim Cook und Co.

Link zum Artikel

Mit dieser Kiste stellte Steve Jobs die Welt auf den Kopf

Link zum Artikel

Diese Botschaft von Steve Jobs ist in (fast) jedem Mac versteckt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Zeitlose Apple-Storys (September 2017)

Das grosse iPhone-Quiz: Bei diesen 20 Fragen zeigen sich die echten Apple-Kenner

14
Link zum Artikel

watson stösst auf gravierende iPhone-Sicherheitslücke – so reagiert Apple

9
Link zum Artikel

Die besten Videos zu Apples rundem Geburtstag – Gänsehaut garantiert

2
Link zum Artikel

Apples vergessene Prototypen – diese Bilder sind Nostalgie pur

5
Link zum Artikel

So arbeiten die heimlichen Bodyguards von Apple-Chef Tim Cook und Co.

3
Link zum Artikel

Mit dieser Kiste stellte Steve Jobs die Welt auf den Kopf

6
Link zum Artikel

Diese Botschaft von Steve Jobs ist in (fast) jedem Mac versteckt

1
Link zum Artikel

Zeitlose Apple-Storys (September 2017)

Das grosse iPhone-Quiz: Bei diesen 20 Fragen zeigen sich die echten Apple-Kenner

14
Link zum Artikel

watson stösst auf gravierende iPhone-Sicherheitslücke – so reagiert Apple

9
Link zum Artikel

Die besten Videos zu Apples rundem Geburtstag – Gänsehaut garantiert

2
Link zum Artikel

Apples vergessene Prototypen – diese Bilder sind Nostalgie pur

5
Link zum Artikel

So arbeiten die heimlichen Bodyguards von Apple-Chef Tim Cook und Co.

3
Link zum Artikel

Mit dieser Kiste stellte Steve Jobs die Welt auf den Kopf

6
Link zum Artikel

Diese Botschaft von Steve Jobs ist in (fast) jedem Mac versteckt

1
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

25
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

40
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

18
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

25
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

40
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

18
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

19
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
19Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mat Pet 30.04.2016 08:56
    Highlight Highlight Punkt 3 ist das Problem und der Grund warum dieser Artikel höchstens Fanboy Niveau erreicht. Apple macht so viel mehr Gewinn im Vergleich zu z. B. Google, weil in nichts investiert wird. Man verkauft iPhones und häuft Gewinn auf. Während Google Milliarden in die Entwicklung von selbststeuerden Autos usw. steckt ruht sich Apple auf Milliarden aus und verkauft immer billigere Produkte zu gleich hohem Preis und überlegt sich wie sie Kunden die schon ein iPhone haben zum jährlichen Neukauf zwingen können. Hört doch bitte auf Apple blind Geld reinzudrücken.
    • The_Doctor 30.04.2016 10:18
      Highlight Highlight Hast du auch Zahlen, die deine Aussagen zu den Investitionen belegen oder spricht da nur der Fanboy?
      Ich könnte mich nicht daran erinnern, dass mich Apple jemals dazu gezwungen hat, ein neues Gerät zu kaufen. Im Gegenteil! Apple-Produkte sind meist längerfristige Anschaffungen. Ich nutze meine iPhones und Macs immer über viele Jahre. Das gilt übrigens auch für die meisten Microsoftnutzer. Nur Android-Nutzer sind die grosse Ausnahme, die ständig neu kaufen müssen, weil sie seitens der Hersteller meist nach einem oder zwei Jahren softwaretechnisch im Regen stehen gelassen werden.
    • Mojoking164 30.04.2016 11:38
      Highlight Highlight @Mat Pet Woher weisdt du, das Apple nichts investiert in sachen Forschung? Ich meine nur weil man keine selbstfahrende Autos von Apple sieht, investieren sie nicht.
    • Mat Pet 30.04.2016 20:56
      Highlight Highlight Ganz einfach, weil sie seit Steve Jobs weg ist, nichts neues oder kreatives mehr gemacht haben. Da wird nur noch verwaltet und kopiert. In allen Bereichen, smartphone, Laptop, tablet wurden sie schon eine Weile überholt. Gibt genügend Beispiele. Ich bin übrigens kein Fanboy. Habe Erfahrung mit allen mobile OS und Betriebssystemen. Und habe schon von verschiedenen Herstellern Geräte besessen. Ich finde Apple nicht schlecht aber was sie in den letzten 1-2 auf den Markt bringen finde ich lächerlich, verglichen mit der Konkurrenz.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sloping 29.04.2016 20:10
    Highlight Highlight Die entscheidende Frage ist aus meiner Sicht die, ob es Tim Cook analog zu Jobs gelingt, revolutionäre Produkte/DL zu generieren, die durch ihr Alleinstellungsmerkmal entweder einen neuen Markt erzeugen oder bestehende Branchen verdrängen. Dies in Verbindung mit dem ausgezeichneten Apple Branding sorgt für die extrem hohen Margen. Das iPhone wird eine massive Cash Cow bleiben, ihre Wachstumsraten haben aber wohl den Zenit erreicht. Um das Klumpenrisiko iPhone (65% des Umsatzes) zu reduzieren, sind Apples neue Forschungsfelder zentral für den mittel- bis langfristigen Erfolg des Unternehmens.
  • Suchlicht 29.04.2016 19:46
    Highlight Highlight Das war sicher nur ein Trick, um iCahn los zu werden, jetzt wird schnell die freiwerdenden Titel gekauft und ihm dann mittels Rekordquartal die lange Nase zu drehen 😜
  • FixFox 29.04.2016 19:02
    Highlight Highlight Ich kann verstehen dass man Apple und seine Produkte aus einem ästhetischen Aspekt sehr mag aber objektiv betrachtet muss man einfach anerkennen dass sie der Konkurrenz mittlerweile in allen Belangen die nicht "sieht gut aus, fühlt sich gut an" sind, 1-2 Jahre hinterherhinken. Zudem dürfte Apple auf dem genannten wichtigen Wachstumsmarkt Indien keinerlei Chancen gegen Anbieter wie Xiaomi haben - dafür ist dieser Markt einfach zu Qualitätsbewusst und Preissensitiv.
  • Sheez Gagoo 29.04.2016 17:27
    Highlight Highlight Ich würde den Titel "Apple schwächelt? Ja, aber es ist nicht so schlimm wie ihr denkt" passender finden.
  • Electric Elephant 29.04.2016 16:16
    Highlight Highlight Würde mich mal interessieren, von wo der Autor von den Milliardeneinnahmen mit der Apple Watch weiss? Nach meinen Informationen gibt es dazu von Apple noch keine Zahlen? Oder hab ich das verpasst?
    Ich gehe damit einig, dass Apple weder am Torkeln noch am Boden ist, aber ein bisschen schmunzeln muss ich ab der Lobpreisung schon. So ist es offenbar schon Tatsache, dass die Kamera des nächsten iPhones besser sein wird als die des S7 – und das obwohl es das Ding noch gar nicht gibt. Und die iPhone-Kamera wird vom Himmel her kommen und über das Böse, dessen Zeichen S7 ist, triumphieren! Halleluja!
    • @schurt3r 29.04.2016 16:29
      Highlight Highlight Halleluja :))
      Apple nennt zur Watch keine Verkaufszahlen. Gemäss Schätzungen hat das Unternehmen im ersten Jahr mehrere Milliarden Dollar eingenommen.
      (Quelle: http://bgr.com/2016/04/26/apple-watch-sales-vs-rolex/)
      Lobpreisung? Es gibt ernstzunehmende Gerüchte, dass Apple dem iPhone 7 (Plus) eine Dual-Kamera spendieren wird. Zu den Vorteilen, die das bringt, bitte googeln...
      (Quelle: http://www.zdnet.de/88265240/bericht-nur-die-plus-version-des-iphone-7-erhaelt-dual-kamera-system/)
    • Electric Elephant 29.04.2016 17:16
      Highlight Highlight @Dani Schurter: Beide Punkte bezweifle ich gar nicht wirklich. Ich finde es halt amüsant das einerseits Schätzungen undandererseits ernstzunehmende Gerüchte im Artikel wie Tatsachen beschrieben werden... Ein "wahrscheinlich" vor dem übertreffen bei dem Kamera Vergleich, bzw ein "gemäß Schätzungen" bei der AppleWatch würden den Artikel ein bisschen weniger - wie soll ich sagen - sakral wirken lassen...
  • TheRabbit 29.04.2016 15:18
    Highlight Highlight Das Problem der Berechnung des Unternehmenswerts liegt in der Bewertungsmethode.
    Bei der DCF-Methode wird ein Grossteil vom Wert durch das voraussichtliche Wachstum beeinflusst.
    Wenn das Wachstum nur um ein paar Prozente zurück geht, wird sofort das Unternehmen viel weniger wert.
    • Sheez Gagoo 29.04.2016 19:19
      Highlight Highlight Warum ist das ein Problem?
      Das erscheint mir eher vernünftig.
    • TheRabbit 30.04.2016 08:39
      Highlight Highlight Das Problem liegt daran, dass der Residualwert rund 60% des Unternehmenswert ausmacht.

      Wenn nun 2 Quartale hintereinander ein tieferes Wachstum ausgewiesen wird, wird das Wachstum verkleinert. Obwohl 2 Quartale nichts ûber die Zukunft aussagen.
  • Herr Je 29.04.2016 13:53
    Highlight Highlight Ah, man wird doch noch vernünftig in der Interpretation des aktuellen Apple-Geschäfts.
    Hat etwas gedauert;-)
    BTW: Es war umsatzmässig das siebentbeste Apple-Quartal ever...
  • Der Tom 29.04.2016 13:35
    Highlight Highlight Beim neuen iPhone SE können Restbestände an Bauteilen verwendet werden. Generell gibt es nur alle 2 Jahre ein komplett neues iPhone. Auch die meisten Bauteile für MacBook und iMac bleiben lange gleich. Da kann viel gespart werden (Produktionsanlagen, Planung, Design, Schulung, Support usw..). Nebenbei ist das auch noch umweltschonender.
    • jamesjames 29.04.2016 16:02
      Highlight Highlight Keine der Bauteile ist dem SE und s gleich nur das äussere Optik sieht gleich aus.

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Apple hat am Dienstagabend neue Produkte präsentiert, allen voran ein «Pro»-iPhone, die Apple Watch 5 und ein grösseres Einsteiger-iPad. Hier sind die wichtigsten Fakten, Bilder und die Schweizer Preise ...

Apple hat in Cupertino an einer rund anderthalbstündigen Keynote neue iPhones, die nächste Apple-Watch-Generation und ein neues Einsteiger-iPad vorgestellt.

Apple setzt bei seiner neuen iPhone-Generation stark auf bessere Kameras, um die zuletzt gesunkenen Verkäufe seines wichtigsten Produkts anzukurbeln. Das iPhone 11, das als Einstiegsmodell das aktuelle iPhone XR ersetzt, bekommt unter anderem einen Nacht-Modus.

Der Nachfolger des aktuellen Top-Modells iPhone XS trägt die Bezeichnung iPhone 11 …

Artikel lesen
Link zum Artikel