Food
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bild: Shutterstock

Im Restaurant 2004 und 2014

Schlechterer Service trotz mehr Personal? Der Videobeweis zeigt, was anders ist als 2004: wir!

Ein kürzlich veröffentlichter Craigslist-Post hat sich als Aha-Erlebnis entpuppt, was das veränderte Verhalten von Restaurant-Besuchern betrifft. Die betreffende Gaststätte – ein beliebtes New Yorker Restaurant – ging der Frage nach, weshalb ihr Service von der Kundschaft schlechter bewertet wurde als noch vor zehn Jahren.

Konkret wurde bemängelt, dass die Bedienung schleppend sei und angeblich über die Jahre langsamer geworden wäre. In Tat und Wahrheit hatte das Restaurant aber Personal zugelegt und zudem sogar noch das Menü gestrafft.

Wie viele New Yorker Etablissements besitzt das Restaurant ein Überwachungssystem. Heute hat man eine digitale Lösung, aber vor zehn Jahren waren da noch Sony-Videokameras, die das Geschehen auf Grossspeicher-Videobändern aufnahmen. Das Video-Archiv war längst entsorgt, doch die alten Kameras, die fand man. Und in jedem Gerät lag auch noch ein Band, das ausgewertet werden konnte.

Die Bänder waren auf den Donnerstag, 1. Juli 2004 datiert. Man lud den Film auf einen Monitor und liess auf einem zweiten Monitor zeitsynchronisiert eine Aufnahme vom Donnerstag, den 3. Juli 2014 laufen. So konnte man das Verhalten von Restaurantbesuchern und Servierpersonal anno 2004 und 2014 direkt vergleichen. 

Und hier sind die Erkenntnisse! Die Kurzversion: Restaurantbesucher sind nerviger geworden.

Restaurant Gastverhalten 2004 2014

Bild: watson/obi



Somit scheint klar: Nein, es ist eindeutig nicht das Personal, dass fortlaufend schlampiger wird. Abschliessend schrieben die Restaurant-Verantwortlichen im Craigslist-Post: 

«Wir sind für jeden dankbar, der unser Restaurant betritt, schliesslich gibt es so viele Alternativen da draussen. Aber könnt ihr nicht ein klein wenig rücksichtsvoller sein?»

Girls Taking Pictures with Mobile Phone
Restaurant handy faxen grimasse

Bild: Shutterstock

Bild: Shutterstock

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • picu 19.07.2014 07:59
    Highlight Highlight Ich hatte in New York's Restaurant's oft das Gefühl abgefertigt zu werden. Noch den letzten Bissen im Mund, schon abgeräumt, Tisch gewischt, pang - die Rechnung. Die nächste "Party" wartet bereits...
    Schon klar, das Restaurantmanagement liebt es, wenn die Gäste schnell wieder gehen. So kann der Tisch am selben Abend mehrfach belegt werden, die Kasse klingelt. Mit Gemütlichkeit hat das aber rein gar nichts zu tun.
  • Cheese 19.07.2014 06:33
    Highlight Highlight So ein Blödsinn. Man hat ja schon längst rausgefunden, dass diese angeblich so seriöse Studie ein Hirngespinst von irgendwelchen Möchtegern-Wissenschaftlern ist. Seid mal ehrlich zu Euch selbst: wie oft habt ihr schon die Karte liegen gelassen, "weil ihr noch etwas auf dem smartphone rumgetippt" habt. Und wer fragt nach WiFi-Zugangsdaten von einem Restaurant? Die heutigen Mobildatennetze sind ja sowieso immer schneller als diese Steinzeit-WLANs, die mit dem Handy des Kochs schon komplett überlastet sind. Und die Aussage "Wir haben keinen Zugriff darauf, was die Gäste in ihrem Smartphone herum tippen" ist so an den Haaren vorbeigezogen, das gibt es gar nicht. Wird langsam zu einem kleinen "Blick" hier...

11 Food-Trends, die ich mir in der Schweiz WIRKLICH wünsche

Wisst ihr was, liebe Food-Blogger und Instagramer? Nichts gegen eure Acai Bowls, Seetang-Crackers und No-Carb-Zucchini-Spaghetti, aber so richtig, richtig freuen würde ich mich über ganz andere Food-Trends. Denn obwohl die Gastro-Auswahl in den meisten Schweizer Städten durchaus ordentlich ist, fehlt doch einiges. Zum Beispiel:

Wo sind sie geblieben, die Beizen der 70er Jahre? Die mit den grauenhaften orangen Tischtüchern und der Knorr-Maggi-Menage? Grösstenteils sind sie verschwunden – …

Artikel lesen
Link zum Artikel