DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Polizisten verhaften einen polnischen Fan in Marseille am 21. Juni 2016.<br data-editable="remove">
Polizisten verhaften einen polnischen Fan in Marseille am 21. Juni 2016.
Bild: WOLFGANG RATTAY/REUTERS

«Sicherheitskräfte haben beträchtliche Arbeit geleistet»: Über 1000 Festnahmen seit EM-Start

04.07.2016, 02:5304.07.2016, 07:09

Seit Beginn der Fussball-Europameisterschaft haben französische Sicherheitskräfte mehr als 1000 Menschen im Zusammenhang mit dem Turnier festgenommen. Das gab Frankreichs Innenminister Bernard Cazeneuve der Zeitung «La Provence» am Montag bekannt.

Rund 600 Menschen wurden laut Cazeneuve seit dem EM-Auftakt am 10. Juni in Polizeigewahrsam genommen, 56 von ihnen wurden bereits verurteilt. Zudem seien 34 Menschen aus Frankreich ausgewiesen worden – die meisten von ihnen im Zusammenhang mit der Hooligan-Gewalt am 11. Juli in Marseille, als russische und englische Fans aneinandergeraten waren.

Insgesamt sind nach Cazeneuves Angaben rund 90'000 Sicherheitskräfte zum Schutz der Fussballveranstaltung im Einsatz. Die EM endet am 10. Juli. «Die Sicherheitskräfte haben beträchtliche Arbeit geleistet, um Ausschreitungen zu verhindern», sagte der Minister. (cma/sda/afp)

Die wüsteste Ausschreitung: Russland gegen England in Marseille

1 / 20
Russische Anhänger stürmen den englischen Fanblock
quelle: x01095 / kai pfaffenbach
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Der Schweizer Fussball holt mit Playoffs die Zukunft in die Gegenwart
Der revolutionäre neue Super-League-Modus wird Tatsache. Ab der Saison 2023/24 wird der Schweizer Fussballmeister in Playoffs ermittelt. Das ist eine mutige Wahl für eine unbekannte Zukunft.

Jeder ist sich selbst der Nächste. Weil eine Mehrheit der Schweizer Profiklubs in einem neuen Modus für sich mehr Chancen als Risiken sieht, erhält die Super League diesen neuen Modus. Selbst der Zehnte kann neu noch in den Europacup kommen.

Zur Story