DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Leung Chun-ying attends a forum for chief executive candidates in Hong Kong in this March 12, 2012 file photo. Democratic lawmakers on Thursday demanded an investigation into a $6.4 million business payout to Hong Kong's embattled leader Leung Chun-ying, as political fallout grew from massive student-led protests in the Chinese-controlled city. The controversy ratchets up the pressure on the pro-Beijing leader just days after tens of thousands of people occupied the streets of the Asian financial center to demand full democracy, and called for Leung to step down. Picture taken March 12, 2012.  REUTERS/Bobby Yip/Files (CHINA - Tags: POLITICS HEADSHOT)

Leung Chun Ying. Bild: BOBBY YIP/REUTERS

Hongkong

Hongkonger Regierungschef macht wenig Hoffnung auf Zugeständnisse



Der Verwaltungschef von Hongkong, Leung Chun Ying, hat den Demonstranten wenig Hoffnung auf eine Änderung der Wahlvorschriften gemacht. Die Chancen, dass Peking den Beschluss ändere, bei der Wahl des Hongkonger Verwaltungschefs 2017 nur vorab bestimmte Kandidaten zuzulassen, seien gleich null.

Leung sagte am Sonntag in einem Fernsehinterview des Senders TVB, die Regierung werde sich weiter um Gespräche mit den Studenten bemühen. Ihre Bewegung sei aber ausser Kontrolle geraten. Die vergangenen Wochen hätten gezeigt, dass es leicht sei, eine Massenbewegung zu starten, aber schwierig, sie wieder zu beenden. Die Blockade von zentralen Teilen der Wirtschaftsmetropole könne nicht unendlich weitergehen.

Gegner der Regierung der chinesischen Sonderverwaltungszone harrten auch am Sonntag in etwa 200 Zelten auf der Gloucester und Harcourt Road im Geschäfts- und Verwaltungsbezirk aus. Die Proteste waren zwischenzeitlich abgeflaut. Am Wochenende zogen jedoch wieder mehr Demonstranten für mehr Demokratie auf die Strasse. (sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fluchtversuch gescheitert: 10 Hongkonger in China zu Haftstrafen verurteilt

Wegen eines Fluchtversuchs nach Taiwan sind in China zehn Hongkonger Aktivisten zu teils langen Gefängnisstrafen verurteilt worden. Die Angeklagten wurden zu Haftstrafen zwischen sieben Monaten und drei Jahren verurteilt, wie ein Gericht in der südchinesischen Stadt Shenzhen am Mittwoch mitteilte.

Die Verurteilten gehören zu einer Gruppe von zwölf Hongkongern, die im August von Chinas Küstenwache bei der Flucht nach Taiwan auf einem Schnellboot aufgegriffen, festgenommen und nach China …

Artikel lesen
Link zum Artikel