International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Srebrenica-General Tolimir im Den Haager Gefängnis gestorben – aber warum?

Mehr «International»



Former Bosnian Serb general Zdravko Tolimir crosses himself after arriving in the courtroom for the start of his trial at the Yugoslav war crimes tribunal in The Hague, in this file picture taken February 26, 2010. Tolimir, serving a life sentence for genocide during the bloody break-up of Yugoslavia in the early 1990s, died in The Hague on the night of February 8, 2016, a court spokesman said. Tolimir, 67, who was head of military intelligence in the Bosnian Serb army, was found guilty of genocide for crimes including the slaughter of 8,000 Muslim men and boys at Srebrenica, Europe's worst massacre since World War Two.    REUTERS/Bas Czerwinski/Pool/Files

Zdravko Tolimir ist tot.
Bild: POOL/REUTERS

Der wegen des Völkermords von Srebrenica zu lebenslanger Haft verurteilte bosnisch-serbische Ex-General Zdravko Tolimir ist in der Nacht zum Dienstag im Gefängnis in Den Haag gestorben. Das bestätigte eine Sprecherin des UN-Kriegsverbrechertribunals zum früheren Jugoslawien am Dienstag in Den Haag.

Der 67-Jährige war im vergangenen Jahr in letzter Instanz zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Über die Umstände seines Todes wurde zunächst nichts mitgeteilt.

Tolimir war als höchster Sicherheitschef der bosnisch-serbischen Armee mit für die Ermordung von knapp 8000 muslimischen Männern und Jungen in Srebrenica verantwortlich.

Er war einer der Stellvertreter von General Ratko Mladic, der sich zur Zeit noch vor dem Tribunal verantworten muss. Unter dessen Führung hatten bosnisch-serbische Einheiten im Juli 1995 die unter UNO-Schutz stehende Enklave im Osten Bosniens überrannt.

Tolimir war seit seiner Verhaftung 2007 im Gefängnis des UNO-Tribunals. Er hatte stets seine Unschuld beteuert. (sda/dpa)

Massaker von Srebrenica

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Perseverance»-Raumschiff planmässig unterwegs zum Mars

Nach kleineren Problemen ist der US-Rover «Perseverance» der Nasa zufolge planmässig unterwegs zum Mars. Das Team habe bestätigt, dass «das Raumschiff funktioniert und auf seinem Weg zum Mars» ist, teilte die US-Raumfahrtbehörde am Freitag mit. Zuvor hatte es sich selbst in einen abgesicherten Modus versetzt, «weil ein Teil des Raumfahrzeugs etwas kälter als erwartet war», als es sich im Schatten der Erde befand. Die Temperaturen hätten sich jedoch wieder eingependelt.

Der Nasa zufolge bedeutet …

Artikel lesen
Link zum Artikel