International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ATTENTION EDITORS - VISUAL COVERAGE OF SCENES OF DEATH AND INJURYA youth covers his face near bodies of whom police say are drug traffickers, during a police operation in the Cidade de Deus favela, Rio de Janeiro, Brazil November 20, 2016. REUTERS/Ricardo Moraes      TEMPLATE OUT     TPX IMAGES OF THE DAY

Ein Mann trauert um die sieben Todesopfer, welche in Rio aufgefunden wurden. Bild: RICARDO MORAES/REUTERS

Sieben Männer am Rande von Polizeieinsatz in Rio tot aufgefunden



Kurz nach dem Beginn eines Grosseinsatzes der Polizei gegen Drogenbanden in Rio de Janeiro sind in einem Armenviertel der Stadt sieben Menschen tot aufgefunden worden. Die jungen Männer wurden am Sonntag in einem sumpfigen Gelände der Favela Cidade de Deus geborgen.

Die Leichen hätten Spuren von Misshandlungen aufgewiesen, berichtete das Nachrichtenportal G1. Anwohner beschuldigten demnach die Polizei, die Menschen umgebracht zu haben.

Der Sicherheitschef des Bundesstaats Rio de Janeiro, Roberto Sa, warnte vor vorschnellen Schuldzuweisungen. Die genauen Umstände des Falls müssten geprüft werden. Die Polizei werde oft zu schnell für solche Taten verantwortlich gemacht, sagte er an einer Pressekonferenz. Er fügte hinzu: «Exzesse der Polizei werden nicht toleriert, und sie werden bestraft.» Sa verwies zudem darauf, dass seit Jahresbeginn 124 Polizisten in Rio ihr Leben verloren.

Helikopter abgestürzt

Am Vorabend war in dem Armenviertel ein Polizeihelikopter abgestürzt, wobei vier Polizisten starben. Möglicherweise wurde er von Drogenkriminellen abgeschossen.

epa05639443 A photograph made available on 20 November 2016 shows emergency workers at the scene of a police helicopter crash over the City of God favela in Rio de Janeiro, Brazil, 19 November 2016. Four police officers have died in the crash. The helicopter, that was giving support to a police operation against gangs in the favela, crashed when it was trying to make an emergency landing after an intense shooting between gangs and Pacifying Police Unit (UPP) officers, police sources confirmed.  EPA/MARCELO CARNAVAL BRAZIL OUT: ONE TIME USE ONLY  EDITORIAL USE ONLY/NO SALES/NO ARCHIVES

Helikopterabsturz in Rio: Vier Polizisten kommen ums Leben. Bild: EPA/EFE /AGENCIA O GLOBO

Am Sonntag startete die Polizei einen neuen Einsatz in dem Armenviertel, wobei auch ein Panzerfahrzeug zum Einsatz kam. «Die ganze Favela ist von der Polizei besetzt», sagte ein Anwohner zu AFP. Die Polizei nahm nach eigenen Angaben drei Menschen fest und beschlagnahmte Drogen und Waffen.

Rio kämpft seit jeher mit einer hohen Kriminalitätsrate. Die Drogenbanden, die in der 6.5-Millionen-Einwohner-Stadt aktiv sind, sind schwer bewaffnet. Raubüberfälle und andere Gewalttaten sind an der Tagesordnung. (sda/afp)

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Trump wettert gegen Feuerwehrleute in Kalifornien – und krebst dann zurück

Die Zahl der Todesopfer bei den Waldbränden in Kalifornien ist auf mindestens 25 gestiegen. Allein in der Gegend um die nordkalifornische Stadt Paradise seien 23 Opfer geborgen worden, teilte die Feuerwehr mit. 2 Tote wurden im Süden bei Malibu entdeckt.

Mehrere Tausend Feuerwehrsleute sind währenddessen im Einsatz und kämpfen gegen die Flammen. Dem US-Präsidenten Donald Trump scheint das nicht zu reichen. Er wirft den Behörden des westamerikanischen US-Bundesstaates Missmanagement vor. Auf …

Artikel lesen
Link to Article