DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Warum trifft es in den USA bisher verhältnismässig viele junge Leute?
Warum trifft es in den USA bisher verhältnismässig viele junge Leute?Bild: EPA

Hunderte von jungen Amerikanern sterben am Coronavirus – warum, wird erforscht

Während in Europa vorwiegend ältere Personen und solche mit (mindestens) einer Vorerkrankung am Coronavirus sterben, hat es in den USA auch mehr Junge getroffen. Warum, ist noch nicht ganz klar.
09.04.2020, 16:5110.04.2020, 11:25

Conrad Buchanan starb in Florida 39-jährig an der Lungenkrankheit Covid-19. Er gehört damit zu den mindestens 759 Personen unter 50 Jahren, die in den USA der Krankheit erlagen, wie die Washington Post analysierte. «Mein Mann hatte weder Diabetes noch Asthma oder sonst etwas. Er hatte nichts», sagt Nicole Buchanan der Zeitung.

Damit liegt die Zahl der unter 50-Jährigen, die am Virus starben, deutlich höher als in europäischen Ländern. In Italien waren es am 6. April beispielsweise nur rund 1,1 Prozent.

>>> Hier geht es zum internationalen Liveticker

Auch in den USA gilt: Je jünger, desto weniger droht der Tod durch Covid-19. Nicht aus allen Staaten werden die Altersgruppen genau gemeldet, weshalb die Dunkelziffer höher sein könnte.

Was aber auffällt: Im Staat New York sind auffallend viele jüngere Leute von der Krankheit betroffen. Von über 1400 Hospitalisierten waren am Mittwoch beispielsweise rund 25 Prozent unter 50 – allerdings litten die meisten an einer Vorerkrankung wie Asthma, Diabetes oder Bluthochdruck.

Shawn Evans, Rettungsleiter im Scripps Memorial Hospital La Jolla, sagt gegenüber der «Washington Post»: «Verglichen mit anderen Ländern sind das deutlich mehr als erwartet.» Er erklärte, dass bei ihm rund die Hälfte der Personen auf der Intensivstation unter 50 sind.

Trotzdem kann Evans kein Muster erkennen. Es könne vom 30-jährigen Triathleten bis zum 45-jährigen Couchpotato jeden treffen. Wichtig sei einfach: «Auch die Jungen sind nicht einfach immun.»

Warum die Krankheit auch bei Personen aus der Nicht-Risikogruppe schwer verlaufen kann, will man jetzt herausfinden. Jean-Laurent Casanova untersucht genau dies für das Rockefeller University Hospital. «Erst müssen wir verstehen warum, dann müssen wir sehen ob wir den Ausbruch verhindern können.»

Ein Blick auf die Todesstatistiken von Covid-19 in New York City gibt keinen Aufschluss. Zwar litt ein grosser Anteil unter Vorerkrankungen, aber warum so viele unter 65 Jahren betroffen sind, ist noch nicht geklärt. (fox)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

23 verrückt-kreative Wege, wie sich Leute vor Corona zu schützen versuchen

1 / 25
23 verrückt-kreative Wege, wie sich Leute vor Corona zu schützen versuchen
quelle: reddit
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Corona-Quarantäne-Cuisine – Debys Apfelwähe

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

71 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
PhilippS
09.04.2020 17:09registriert September 2016
Wegen fehlender Krankenversicherung und/oder Job-Angst zu spät ins Krankenhaus? Nur mal so spekuliert.
48916
Melden
Zum Kommentar
avatar
Cirrum
09.04.2020 17:19registriert August 2019
1.1% der jungen Italiener ist nicht wahr, weil die Menschen die keine Symptome haben, was wohl der Grossteil ist, nicht getestet wurden.
Und ich nehme an, dass die Amerikaner durch ihr Essverhalten wohl nicht das Beste Immunsystem haben und ein Grossteil unter Diabetes und Fettleibigkeit leiden. Im Jahr 2010 sind 3 Mio in den USA an den Folgen von Fettleibigkeit gestorben
32953
Melden
Zum Kommentar
avatar
Saraina
09.04.2020 17:49registriert August 2016
Übergewicht und Mangelernährung wegen der unsäglichen Ernährungsweise vieler Amerikaner, gepaart mit schlechter medizinischer Versorgung für die unteren Einkommensschichten?
2017
Melden
Zum Kommentar
71
«Diese Person ist auf einer Mission» – in Kalifornien treibt ein Serienmörder sein Unwesen
Allein seit Juli soll er fünf Männer getötet haben. Nun wird vermutet, dass er für weitere Fälle im letzten Jahr verantwortlich ist. Die Polizei sucht in Kalifornien nach einem Serienmörder, doch ihr fehlt jede Spur.

In Kalifornien sucht die Polizei nach einem mutmasslichen Serienmörder, der zwischen Juli und Ende September mindestens fünf Morde begangen haben soll. US-Ermittler veröffentlichten am Mittwoch (Ortszeit) Bilder von einem Verdächtigen.

Zur Story