International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: screenshot facebook

Wie eine Social-Media-Kampagne das wahre Gesicht der AfD aufzeigt

Letzte Woche ging die Facebook-Seite «Wir werden sie jagen» online. Was aussieht wie eine Wahlkampfseite der AfD, ist in Wahrheit das Gegenteil.



«Wir riefen Gastarbeiter, bekamen aber Gesindel». Dieses Zitat geistert seit einer Woche durch das Internet. Gesagt wurde dieser Satz von Nicolaus Fest, AfD-Politiker und Mitglied im Europaparlament. Die Aussage ist übrigens eine Abwandlung von Max Frisch, der 1965 schrieb: «Wir riefen Arbeitskräfte, und es kamen Menschen.»

Aufgetaucht ist das Zitat erstmals auf der Facebook-Seite «Wir werden sie jagen». Dort wurde ein Bild gepostet, Farbgebung und Schrift lassen vermuten, dass es sich dabei um ein AfD-Wahlplakat handelt. Auch die deutschlandfarbene Bordüre ist typisch für die am rechten Rand angesiedelte Partei. Nur das AfD-Logo selbst fehlt.

Auf der Page von «Wir werden sie jagen» gibt es noch rund 40 weitere Bilder mit Zitaten von AfD-Politikern. Eine Aussage ist dabei rassistischer als die andere. Zwei weitere Beispiele:

«Von der AfD lernen, heisst Siegen lernen»

Bei dem Facebook-Account handelt es sich nicht um eine Wahlkampf-Page der AfD, sondern um eine Kampagne der satirischen Gruppierung «Hooligans Gegen Satzbau», kurz «HoGeSatzbau».

Der Account wurde vor einer Woche ins Leben gerufen, hat aber bereits knapp 25'000 Likes. Gestern haben die Macher von HoGeSatzbau eine Erklärung zu der Kampagne veröffentlicht.

Darin wird Frauke Petry, ehemalige Vorsitzende der AfD, folgendermassen zitiert:

«Um sich medial Gehör zu verschaffen, sind pointierte, teilweise provokante Aussagen unerlässlich. Sie erst räumen uns die notwendige Aufmerksamkeit und das mediale Zeitfenster ein, um uns in Folge sachkundig und ausführlicher darzustellen.»

Die Macher behaupten, dass die AfD immer wieder gezielt mit rassistischen und grenzüberschreitenden Aussagen provoziert, um im medialen Diskurs zu bleiben.

Diese Taktik hätten sie sich jetzt abgeschaut. «Von der AfD lernen, heisst Siegen lernen». HoGeSatzbau hat sich im Internet die schlimmsten Aussagen von AfD-Politikern und Mitgliedern gesucht, diese textlich zugespitzt (es finden sich jedoch alle Quellen der Aussagen im Konzept) und diese im AfD-Wahlplakat-Stil aufbereitet. Auf Facebook erklären die Macher:

«Ihr [die AfD] propagiert ja den sogenannten Mut zur Wahrheit, deshalb möchten wir Euch ganz ohne Schlussfolgerung dabei unterstützen, eben diese Wahrheit noch bekannter zu machen.»

Rechtliche Schritte geprüft

Den «Mut zur Wahrheit» beschwört die AfD immer wieder. Aus dieser Aussage ist vermutlich auch der Kampagnen-Name «Wir werden sie jagen» entstanden.

Diesen Mut zur Wahrheit goutiert die AfD allerdings nicht sonderlich. Gegenüber dem «Bayrischen Rundfunk» sagte ein Sprecher, dass die die Partei zurzeit prüfe, ob man anwaltlich dagegen vorgehen werde.

Auf Twitter hingegen verbreitet sich die Kampagne wie ein Lauffeuer. Unter dem Hashtag #Gesindel schreiben viele Menschen mit Migrationshintergrund, wie ihre Eltern mit harter Arbeit ihre Kinder in einem fremden Land grosszogen. So auch die CDU-Integrationsbeauftragte Serap Güler oder die Grünen-Politikerin Gönül Eğlence.

Und hier noch ein paar weitere Beispiele der geschmacklosen Aussagen:

Rechtspopulisten in Europa

Sie wollen die Migration Richtung Europa stoppen

Play Icon

Mehr zur AfD

Surprise! Zwei Drittel der «Weltwoche»-Leser würden AfD wählen

Link zum Artikel

AfD verlangt die häufigsten Namen von Messer-Tätern – die Antwort: Michael, Daniel, ...

Link zum Artikel

Lehrerin wird nach kritischer AfD-Aussage von Mutter angepöbelt

Link zum Artikel

Jetzt kommt der «Ad-Blocker mit f dazwischen» – Satirepartei erfindet den AfD-Blocker

Link zum Artikel

AfD-Höcke und seine Jünger sind nicht so stark, wie es scheint

Link zum Artikel

Wer sind die Wähler der AfD? Woher kommen sie? Und wo wohnen sie?

Link zum Artikel

AfD vor nächstem Wahlerfolg: Trotz oder wegen Björn Höcke?

Link zum Artikel

AfD-Parteichef gibt zu: Er erhielt Wahlkampf-Hilfe vom Hauswerber der SVP

Link zum Artikel

So trat die AfD eine fragwürdige Empörungs-Welle gegen eine Schule los

Link zum Artikel

Fast ein Viertel wählt AfD, CDU sackt ab: «Es gibt jetzt drei Szenarien für Thüringen»

Link zum Artikel

Wahlen in Thüringen: Linke gewinnt ++ Höcke: «AfD wird zur gesamtdeutschen Volkspartei»

Link zum Artikel

Die Debatte über die Machtoptionen in Thüringen ist voll entbrannt

Link zum Artikel

Alice Weidel, die «Kopf ab»-Geste und der Husten: Jetzt redet der AfD-Sympathisant

Link zum Artikel

Der neue Wohlstands-Faschismus ist da – und auch die alte Unfähigkeit, dagegen anzukämpfen

Link zum Artikel

Wie Björn Höcke mit einem «Familienfest» eine deutsche Kleinstadt spaltete

Link zum Artikel

Mit diesen Posts hat sich die AfD gerade ziemlich blamiert

Link zum Artikel

Wie eine Social-Media-Kampagne das wahre Gesicht der AfD aufzeigt

Link zum Artikel

Das ging in die Hose! – AfD-Politiker zerrt Mann vom Klo und kassiert Strafbefehl

Link zum Artikel

Landtagswahl Thüringen: Die Schnellanalyse der Ergebnisse – in 3 Punkten

Link zum Artikel

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Mehr zur AfD

Surprise! Zwei Drittel der «Weltwoche»-Leser würden AfD wählen

71
Link zum Artikel

AfD verlangt die häufigsten Namen von Messer-Tätern – die Antwort: Michael, Daniel, ...

166
Link zum Artikel

Lehrerin wird nach kritischer AfD-Aussage von Mutter angepöbelt

236
Link zum Artikel

Jetzt kommt der «Ad-Blocker mit f dazwischen» – Satirepartei erfindet den AfD-Blocker

9
Link zum Artikel

AfD-Höcke und seine Jünger sind nicht so stark, wie es scheint

70
Link zum Artikel

Wer sind die Wähler der AfD? Woher kommen sie? Und wo wohnen sie?

50
Link zum Artikel

AfD vor nächstem Wahlerfolg: Trotz oder wegen Björn Höcke?

69
Link zum Artikel

AfD-Parteichef gibt zu: Er erhielt Wahlkampf-Hilfe vom Hauswerber der SVP

15
Link zum Artikel

So trat die AfD eine fragwürdige Empörungs-Welle gegen eine Schule los

68
Link zum Artikel

Fast ein Viertel wählt AfD, CDU sackt ab: «Es gibt jetzt drei Szenarien für Thüringen»

37
Link zum Artikel

Wahlen in Thüringen: Linke gewinnt ++ Höcke: «AfD wird zur gesamtdeutschen Volkspartei»

196
Link zum Artikel

Die Debatte über die Machtoptionen in Thüringen ist voll entbrannt

6
Link zum Artikel

Alice Weidel, die «Kopf ab»-Geste und der Husten: Jetzt redet der AfD-Sympathisant

49
Link zum Artikel

Der neue Wohlstands-Faschismus ist da – und auch die alte Unfähigkeit, dagegen anzukämpfen

178
Link zum Artikel

Wie Björn Höcke mit einem «Familienfest» eine deutsche Kleinstadt spaltete

270
Link zum Artikel

Mit diesen Posts hat sich die AfD gerade ziemlich blamiert

16
Link zum Artikel

Wie eine Social-Media-Kampagne das wahre Gesicht der AfD aufzeigt

263
Link zum Artikel

Das ging in die Hose! – AfD-Politiker zerrt Mann vom Klo und kassiert Strafbefehl

10
Link zum Artikel

Landtagswahl Thüringen: Die Schnellanalyse der Ergebnisse – in 3 Punkten

32
Link zum Artikel

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

17
Link zum Artikel

Mehr zur AfD

Surprise! Zwei Drittel der «Weltwoche»-Leser würden AfD wählen

71
Link zum Artikel

AfD verlangt die häufigsten Namen von Messer-Tätern – die Antwort: Michael, Daniel, ...

166
Link zum Artikel

Lehrerin wird nach kritischer AfD-Aussage von Mutter angepöbelt

236
Link zum Artikel

Jetzt kommt der «Ad-Blocker mit f dazwischen» – Satirepartei erfindet den AfD-Blocker

9
Link zum Artikel

AfD-Höcke und seine Jünger sind nicht so stark, wie es scheint

70
Link zum Artikel

Wer sind die Wähler der AfD? Woher kommen sie? Und wo wohnen sie?

50
Link zum Artikel

AfD vor nächstem Wahlerfolg: Trotz oder wegen Björn Höcke?

69
Link zum Artikel

AfD-Parteichef gibt zu: Er erhielt Wahlkampf-Hilfe vom Hauswerber der SVP

15
Link zum Artikel

So trat die AfD eine fragwürdige Empörungs-Welle gegen eine Schule los

68
Link zum Artikel

Fast ein Viertel wählt AfD, CDU sackt ab: «Es gibt jetzt drei Szenarien für Thüringen»

37
Link zum Artikel

Wahlen in Thüringen: Linke gewinnt ++ Höcke: «AfD wird zur gesamtdeutschen Volkspartei»

196
Link zum Artikel

Die Debatte über die Machtoptionen in Thüringen ist voll entbrannt

6
Link zum Artikel

Alice Weidel, die «Kopf ab»-Geste und der Husten: Jetzt redet der AfD-Sympathisant

49
Link zum Artikel

Der neue Wohlstands-Faschismus ist da – und auch die alte Unfähigkeit, dagegen anzukämpfen

178
Link zum Artikel

Wie Björn Höcke mit einem «Familienfest» eine deutsche Kleinstadt spaltete

270
Link zum Artikel

Mit diesen Posts hat sich die AfD gerade ziemlich blamiert

16
Link zum Artikel

Wie eine Social-Media-Kampagne das wahre Gesicht der AfD aufzeigt

263
Link zum Artikel

Das ging in die Hose! – AfD-Politiker zerrt Mann vom Klo und kassiert Strafbefehl

10
Link zum Artikel

Landtagswahl Thüringen: Die Schnellanalyse der Ergebnisse – in 3 Punkten

32
Link zum Artikel

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

17
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

263
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
263Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Magnum 25.10.2019 18:13
    Highlight Highlight Unfassbar, was manche Kommentierende an Relativierungen und Whataboutismen zum Schlechtesten geben.

    @RabbiJussuf und weitere Rechtstrolle: Könnt Ihr Euch tatsächlich nicht unmissverständlich von dem menschenverachtenden Bockmist distanzieren, den diese AfD-Exponenten von sich geben? Wie war das nochmals mit "Extremisten aller Art sind schlecht"? Die Kampagne von HoGeSatzbau demaskiert nicht nur die Ekelpakete der AfD, sondern Euresgleichen ebenso. Insofern ein voller Erfolg.

    Mich kotzt grad an, dass ich übermorgen nach Europa und damit zu euresgleichen zurückreisen muss.
    • Cédric Wermutstropfen 26.10.2019 13:46
      Highlight Highlight @Magnum: Ich distanziere mich gewiss nicht von aus Fragmenten zusammengekleisterten „Zitaten“ und solchen, die aus dem Kontext gerissen wurden. Genauso könnte ich aus Deinen Kommentaren irgendwelchen Schwachsinn zusammenbasteln. Diese Aktion verdient keine Achtung sondern Widerstand, denn sie ist unlauter.
  • Bort? 25.10.2019 13:34
    Highlight Highlight Nette Idee, aber bekaempft das Problem halt nicht an der Wurzel...

    STATT sich damit auseinander zu setzen WARUM die AFD so viele Stimmen erhielt / erhaelt, zieht man sie (mit ihrer eigenen, einfaeltigen Art) durch den Dreck.

    Am Ende erfreuen sich daran hoechstens diejenigen welche aktuell schon nichts mit der AFD am Hut haben wollen...staerkt aber im Umkehrschluss die "Anderen" in Ihrer Gesinnung, da sie angegriffen werden und "zusammenstehen" muessen.

    Den einzigen Wert sehe ich hier im Unterhaltungswert...



  • Sapientia et Virtus 25.10.2019 12:36
    Highlight Highlight "Textlich zugespitzt" finde ich einen herrlichen Ausdruck für falsche Zitate. Aber der Zweck scheint da die Mittel zu heiligen: damit die AfD ein paar Stimmen weniger macht, sind ein paar Unwahrheiten ja nicht so schlimm...
    • DieFeuerlilie 25.10.2019 13:13
      Highlight Highlight Sapientia, sag mir doch in deiner unendlichen Weisheit und Tapferkeit, was davon falsch ist und wie die Originalzitate lauten, damit ich nicht unwissend sterben muss. 😊
  • Michael85 25.10.2019 09:48
    Highlight Highlight Durchaus nett, das Ganze. Es fragt sich nur, ob die Kampagne die Grenzen der Filterblasen in den (a)sozialen medien zu durchbrechen vermag.

    Der klassische AFD-Wähler wird sowas auf dem Weg von Lesen, verstehen und umdenken irgendwo wegklicken.

    Und für uns eher humanistisch und links geprägte Menschen der toleranten Sorte belustigt es zwar, hat aber aufs Nichtwählen der AFD und ähnlichen Polizikern hierzulande kaum mehr einen Einfluss.
    • Cédric Wermutstropfen 26.10.2019 13:39
      Highlight Highlight „fragt sich nur, ob die Kampagne die Grenzen der Filterblasen in den (a)sozialen medien zu durchbrechen vermag.“

      Aber das will diese Kampagne ja wohl gar nicht. Sie zielt nämlich auf die linke Filterblase ab, wo die AfD dieses konstruierte Monstrum ist. Es geht wohl lediglich darum, dort weiter dieses Trugbild zu spinnen, darum behilft man sich ja unlauterer Methoden wie der „textlichen Zuspitzung" der Zitate.
  • Smeyers 25.10.2019 08:17
    Highlight Highlight Wow, wenn diese Aussagen wirklich belegt sind, hat Deutschland ein echtes Nazi Problem. Egal ob es NPD oder AFD heisst. Kritik am Staat und an der Ausländerpolitik muss möglich sein, aber nicht so.
  • Tobias W. 24.10.2019 23:00
    Highlight Highlight Kürzlich, als ich an einem Geburifest bei Kollegen in Deutschland war, musste ich (als pragmatischer Eher-Linker) die SVP verteidigen. Einer behauptete da, die SVP sei schlimmer als die AFD. Nun..ich finde die SVP zuweilen sehr populistisch und manchmal grenzwertig. Aber im Vergleich mit der AFD sind die gleich Gutmenschen.

    Die abgebildeten Aussagen sind abscheulich, absolut widerlich. Dass man für so etwas nicht belangt wird, erschreckt mich.
    • Mietzekatze 25.10.2019 07:36
      Highlight Highlight Hmmm... auch svp Mitglieder werden immer mal wieder wegen rassendiskriminierung und ähnlichem verurteilt... keine Ahnung ob man zwischen satan und lucifer einen wirklichen Unterschied findet...
    • Tobias W. 25.10.2019 10:51
      Highlight Highlight @Mietze, das stimmt schon. Aber eine Reichskriegsflagge im Keller ist was anderes, als zu sagen, man soll bewohnte (!) Asylzentren anzünden. Selbst die schlimmsten SVPler sind zahm, im Vergleich mit solchen Aussagen - welche aber bei der AfD ganz normal zu sein scheinen.

      Die SVP macht primär Kapital-Politik, und generiert durch Rechtspopulismus ein paar Wählerstimmen. Wir haben wirklich nicht wenig Zuwanderung in der Schweiz, da ist aber auch nicht jeder ein Nazi, der sich Sorgen macht. Aber bei der AfD kommt der gesamte Antrieb aus purem Rassismus und Fremdenhass. Abartig, sowas...
    • Ueli der Knecht 25.10.2019 12:27
      Highlight Highlight Das stimmt nicht, Tobias W. Die SVP sind praktisch die geistigen Urväter des nun weltweit aufkeimenden Rechtspopulismus.

      Die SVPler haben bereits in den 1990er-Jahren provoziert und gelogen, was sie nur konnten, und damit das Niveau des politischen Diskurses in den Sumpf gezogen.

      Die Brandstifter, welche letztlich von Berlusconi bis hin zu Trump, inkl. allen unschönen Effekten führte, stammte von der SVP.

      Wer hat es erfunden? Wer ist Urheber des transnationalen Rechtspöbels?

      Das ist die SVP!

      Die SVP-Brandstifter sind die Wurzel sämtlichen Übels. Nicht nur in der Schweiz, sondern weltweit.
    Weitere Antworten anzeigen
  • rüdolf steiner 24.10.2019 20:54
    Highlight Highlight Hoppla, da fühlen sich wohl einige zarte AfD-Gemüter auf den Schlips getreten. Wogegen will die AfD gesetzlich vorgehen? Gegen die eigenen Aussagen? Es ist dann wohl einfacher, krasse Aussagen in den Raum zu pöbeln als diese, mit dem dazugehörenden Konterfei plakativ dargestellt zu sehen. Großartige Aktion! Hoffentlich schafft sie es auf die Strasse!
  • MBär 24.10.2019 20:26
    Highlight Highlight Da kitzelt mir sogleich das Mittagessen im Hals...
    Und das Frühstück...
    Und das Abendessen von gestern...
    *kotzsmiley*
  • Ein Fall 24.10.2019 20:01
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • Hank Moody 24.10.2019 19:40
    Highlight Highlight Dubravko Mandic von der AFD. 😁😁😁
    Macht ausländerfeindliche Aussagen. 😁😁😁
  • Abraham Colombo 24.10.2019 19:39
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • AdiB 24.10.2019 19:20
    Highlight Highlight Wie jetzt? Die afd ist homosexuellen feindlich? Aber die weidel....🤔

    Und dieser dieter görnert, wenn will der verprügeln?

    Und bei der von storch ist wohl die photoshop abteilung an ihre grenzen gegangen😂
    • Ueli der Knecht 25.10.2019 12:34
      Highlight Highlight Homosexuellen-feindlich im Sinne der AfD ist nur schwulenfeindlich. Frauen sind sowieso nicht existent, bzw. nur Handlangerinnen der alten, weissen Männer, die sich gerne mit Frauen schmücken. Umsomehr sie dann noch blond und blauäugig sind. Arierinnen gefallen denen noch besser als Arielle die Meerjungfrau.

      Wenn die AfD von Homosexuellen schwafelt, dann meint sie nur Schwule und Transgenders. Lesben hingegen finden die geil. Sexuell attraktiv. Daher konnte sich auch die Blondine Alice Weidel hochschlafen. Edelnutten passen bestens ins Frauen-Klischee der alten, weissen Männern.
  • Scrj1945 24.10.2019 18:35
    Highlight Highlight Da fällt mir doch immer wieder dieses video ein😂
    Play Icon
  • Kubod 24.10.2019 18:25
    Highlight Highlight Die AFD zum Verschwinden bringen, ist einfach.
    Die anderen Parteien müssen nur deren Themen aufgreifen und lösen. Jeder Protestwähler wär sofort wieder bei seiner Stammpartei. Ob CDU,CSU oder SPD etc.
    Die wenigen Verbleibenden könnten sich mit der NPD zusammenschliessen und weiter von Grossteutschland träumen und Hitlers Geburtstag als offiziellen Feiertag fordern.
    • überflüssig 24.10.2019 19:51
      Highlight Highlight welche ungelösten probleme meinst du konkret?
      klimawandel? kapitalballung? abbau von sozialer gerechtigkeit?
    • ursus3000 24.10.2019 19:52
      Highlight Highlight Wirklich?
    • Tjuck 24.10.2019 19:58
      Highlight Highlight Als erstes muss man sich natürlich der Sorgen und Nöte einer Minderheit annehmen. Klar. Sonst können die nämlich gar nicht anders, als braun wählen...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lord_Mort 24.10.2019 18:25
    Highlight Highlight HoGeSatzbau verfolge ich schon länger, die sind einfach Klasse. Könnte sein, dass die Aktion es von Social Media noch als Plakatkampagne auf die Strasse schafft.
    Das wäre echte Aufklärung. Die Leute sollen sehen, wen sie hier wählen. Vielleicht geht ihnen dann auch mal ein Licht auf, dass "back to the roots" nicht immer der beste Weg ist.
    • Ich hol jetzt das Schwein 24.10.2019 21:51
      Highlight Highlight Schon passiert.
  • banda69 24.10.2019 17:53
    Highlight Highlight Kennen wir hierzulande auch, denn:

    SVP oder AfD ist Hans was Heiri.
    • banda69 24.10.2019 18:20
      Highlight Highlight @blitzer

      Ja sorry, Ihr habt recht.

      Die SVP ist noch schlimmer als die AfD. Denn die SVP zieht das Volk eins ums andere hemmungslos über den Tisch.
    • Tjuck 24.10.2019 18:34
      Highlight Highlight Nein. ich bin ja beileibe kein SVP-Wähler, und in der SVP gibt es ein paar üble Typen, aber das stimmt nun auch wieder nicht. Da muss man schon objektiv bleiben.
    • MSpeaker 24.10.2019 19:34
      Highlight Highlight Würde mich jetzt auch interessieren, welcher SVP Politiker ähnliches wie Marcel Grauf sagt...

      Da liegen wirklich nochmals Welten dazwischen. Gut Grauf ist "nur" ein Mittarbeiter eines Politikers aber auch viele der Aussagen von AFD Politikern sind harsträubend.

    Weitere Antworten anzeigen
  • Yamamoto 24.10.2019 17:52
    Highlight Highlight Von diesem braunen Pack spricht nur einer annähernd die Wahrheit... Harved Wöhrmann. Unterstellt man allerdings Vierzehnjährigen, sie seien geistig auf demselben Stand wie die AfD-Wähler, so halte ich dies für eine massive Beleidigung den Vierzehnjährigen gegenüber.
  • Freebee 24.10.2019 17:36
    Highlight Highlight Brilliant. Schluss mit dem Versteckspiel und dem "wir werden nur falsch verstanden".
  • Tartaruga 24.10.2019 17:08
    Highlight Highlight Naja. Ich glaube ernsthaft, dass diese Aktion der AfD noch mehr Anhänger bescheren wird. Weil "nur weil wir anders Denken werden wir verurteilt", "Die sind aber mutig" und "genau dasselbe denke ich auch, gut gibt es solche Politiker".

    Ist ein realistisches Szenario, denn es gibt auch hier bei uns genügend Menschen, welche Ihre verachtende Einstellung noch nicht preisgegeben haben. Allein in der 20min Kommentarspalte werden wir doch täglich Zeugen von beschränkten Denkweisen und fremdenfeindlicher Aussagen.
    • Coolzerra 24.10.2019 22:42
      Highlight Highlight 1/2 Ich würde mich jetzt nich als rassisten einschätzen. Habe mit Flüchtlingen gearbeitet und war gester mit einigen in meiner Stammbar am "Töggele". Und bin auch ansonsten der Meinung, dass die Herkunft absolut nix über den Menschen aussagt.
      Aber (ja ich verstehe die Ironie des Abers) viele der "bösen" 20 Minuten-Leser haben halt schlechte Erfahrungen gemacht. Erfahrungen welche ich leider auch machen musste. Nicht alle menschen sind gut und nicht alle schlecht. Wie gesagt. Die Herkuft sagt nix über Menschen aus.
    • Coolzerra 24.10.2019 22:50
      Highlight Highlight 2/2 Menschen sind die Sammlung ihrer Erfahrungen. Wenn jemand nur negative Erfahrungen mit Ausländern und Flüchtlingen gemacht hat, ist das nicht fremdenfeindlich, sondern eine natürliche Reaktion.
      Klar, der 0815 Stammtischidiot, der über Flüchtlinge wettert ausgeschlossen. Die Antwort ist Aufklärung. Wenn man einfach annimmt, dass die beschränkt sind, ist das genau so menschenverachtend. Wir dürfen die Anliegen der "20 Minuten-Kommentatoren nicht als rassismus abtun. Ansonsten können wir ihnen den Wind nicht aus den Segeln nehmen. Weil sie irgendwie recht haben... auf ihre weise.
    • Baba 25.10.2019 08:45
      Highlight Highlight Coolzerra: ich widerspreche Ihnen in Bezug auf die Erfahrungen, die die armen Rassisten gemacht haben sollen. Verschiedene SVP Wähler, die zu kennen ich das "Vergnügen" habe, haben noch NIE einen Flüchtling von Nahe gesehen oder mit ihm geredet. Urteilen aber über sie aufs Gröbste. Das sind die selben Typen im Geiste, die meinem 🇮🇹 Schwiegervater vor über 60 Jahren mit Hass und Ablehnung begegnet sind. Die 🇮🇹 Gastarbeiter seien arbeitsscheu (Gegenteil bewiesen!) oder seien bloss hinter den 🇨🇭 Frauen her...

      Xenophobie scheint ein Reflex von Rechts und hat viel mit Engstirnigkeit zu tun.
    Weitere Antworten anzeigen
  • obi wan i don't think so 24.10.2019 16:55
    Highlight Highlight Ich kotze im Strahl🤮
    • Scott 25.10.2019 00:20
      Highlight Highlight Gute Besserung!
  • Black Cat in a Sink 24.10.2019 16:07
    Highlight Highlight Sie haben nichts gelernt, nichts! Es ist zum kotzen!
    • Scott 25.10.2019 00:22
      Highlight Highlight Stimmt genau, das AfD Bashing hat auch bei der letzten Wahl nicht gewirkt.
    • dmark 25.10.2019 10:35
      Highlight Highlight Das gleiche Schema hatte man in D auch gegenüber den Grünen schon hervor gebracht und diese "Es ist gut das D immer mehr verschwindet" Zitate abgedruckt.
      Es ist eben Wahlkampf. Und wenn man selbst nicht mit Leistungen überzeugen kann, dann denunziert man eben die anderen.
    • Varanasi 25.10.2019 10:51
      Highlight Highlight Was hat das mit denunzieren zu tun, wenn man die Wahrheit spricht?
    Weitere Antworten anzeigen
  • sweeneytodd 24.10.2019 15:41
    Highlight Highlight Zuerst dachte ich die Texte sind Satire, dann musste ich googlen, denn diese Schw*ine sehen aus wie der nette Nachbar von neben an (meistens).
    Die grösste Gefahr sind nicht Skinheads mit Fahnen (die haben einfach nichts in der Birne), sondern die Personen, welche nur das Mundwerk nützen (so wie Hitler es tat). Hoffen wir dieses Gesindel verschwindet in ein paar Jahren wieder.
    • Rabbi Jussuf 24.10.2019 16:27
      Highlight Highlight sweene
      Ich hoffe, dir ist klar, dass du genau jene Wortwahl triffst, die der AfD angekreidet wird.
      Du unterscheidest dich keinen Deut davon.
    • ujay 24.10.2019 17:12
      Highlight Highlight @Rabbi. Komm schon; es geht nicht um die Wortwahl, das weisst du ganz genau! Deine vorgeschobene politische Korrektheit nimmt dir niemand ab, lässt aber einiges vermuten.
    • Tjuck 24.10.2019 17:26
      Highlight Highlight @Rabbi

      Stört dich die Wortwahl der AfD denn überhaupt? Davon merkt man allerdings nicht viel...
    Weitere Antworten anzeigen
  • bebby 24.10.2019 15:38
    Highlight Highlight Dann hoffen wir mal, dass die nie den Kanzler stellen und aufrüsten...Trump hätte allerdings seine Freude daran (pocht immer auf steigende Rüstungsausgaben Deutschlands und hat auch sonst keine Berührungsängste)
  • PlayaGua 24.10.2019 15:27
    Highlight Highlight Das Problem: Ihren Wählern werden die Sprüche gefallen.
    • EvilBetty 24.10.2019 16:31
      Highlight Highlight War auch mein Gedanke... für die Stammwählerschaft ist das echter Wahlkampf.
    • flausch 24.10.2019 17:19
      Highlight Highlight Erinnert ihr euch noch an das Plakat mit den Maden und dem Apfel das durch unsere hiesige Vergleichspartei verbreitet wurde?
    • Gollum27 24.10.2019 19:31
      Highlight Highlight @evil betty
      Die Stammwählerschaft ist eh schon dort. es geht darum, die moderateren sympathisanten abzuschrecken.
  • Dominik Treier 24.10.2019 15:25
    Highlight Highlight Ich finde es toll, wenn den rechten Hetzern mal ein Spiegel vorgehalten wird...

    Umso lustiger finde ich es aber, dass man gegen die Veröffentlichung der eigenen Aussagen rechtliche Schritte zu prüfen gedenkt.

    Es zeigt eigentlich nur, wie weit es mit dem Geschrei, um die angeblich verletzte Redefreiheit her ist, wenn sie ihren ungebremsten Fremdenhass gespickt und gerechtfertigt durch Einzelfälle und Lügen, irgendwo abzuladen gedenken und man sie nicht mehr ernstzunehmen gewillt ist...

    Wer Bockmist rauslässt darf das zwar, sollte sich aber nicht aufregen, wenn er danach bewertet wird...
  • Der Typ 24.10.2019 15:18
    Highlight Highlight ZDF hat AFD Politiker Zitate von Höcke vorgehalten und diese mussten raten, ob die Zitate von Höcke oder vom Buch Mein Kampf kommen. Hier könnt Ihr mal die perfide Sprache von Höcke anschauen: https://www.zdf.de/politik/berlin-direkt/afd-abgeordnete-koennen-hoecke-nicht-von-hitler-unterscheiden-100.html
    • Rabbi Jussuf 24.10.2019 16:29
      Highlight Highlight Typ
      Das Experiment könntest du mit vielen anderen Politikern anderer Parteien machen. Es käme auf dasselbe heraus.
    • Varanasi 24.10.2019 16:59
      Highlight Highlight @Rabbi
      Wieso verteidigst du diese menschen- und demokratiefeindliche Politik der AfD eigentlich? Das würde mich jetzt wirklich interessieren.
    • Der Typ 24.10.2019 17:02
      Highlight Highlight Du glaubst wirklich, dass andere Politiker die alte deutsche Sprache hervor nehmen und gezielte Passagen und Aussagen kopieren (wenn nicht immitieren?) Ich finde deine Aussagen im allgemeinen ziemlich daneben. Und noch mehr daneben ist es, dass jemand mit solchem Gedankengut sich Rabbi Jussuf nennt und ein Profilbild von einem Rabbi hat. Du und ich wissen genau wie das gemeint ist...
    Weitere Antworten anzeigen
  • insert_brain_here 24.10.2019 15:15
    Highlight Highlight Ich befürchte die Kampagne wird nach hinten losgehen, denn sie basiert auf dem fatalen Irrtum, dass die Wählerschaft der AfD gar nicht weiss, dass das alles Rassisten sind. Sie wissen es...
    • Maracuja 24.10.2019 15:42
      Highlight Highlight Es geht wohl nicht darum die Wählerschaft der AfD zu erreichen, sondern allen anderen aufzuzeigen, was für eine Gefahr die AfD für die Demokratie darstellt.
    • Heinzbond 24.10.2019 16:07
      Highlight Highlight Ich denke das es auch die 'protestwähler' abschreckt was gut ist....
    • Rabbi Jussuf 24.10.2019 16:37
      Highlight Highlight Maracuja
      Eine Gafahr für die Demokratie waren lange vor der AfD bereits die grossen Parteien (Versuch auf ein Majorzsystem zum eigenen Machterhalt umzuschalten) - und sind es immer noch. Dann haben wir die diversen "Stiftungen" die von Parteien finanziert werden, aber weit jenseits von Demokratie agieren (Amadeu Stiftung), oder die Antifa, die ja noch offen von der SPD unterstützt wird. Dann den deutschen "Haltungsjournalismus" der regierungstreu alles nachfaselt (ZDF, ARD) und versucht das Publikum zu erziehen. Etc.
      Was an Antidemokratisierung läuft, ist nicht auf dem Mist der AfD gewachsen!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lokutus 24.10.2019 15:15
    Highlight Highlight Ich hatte geglaubt und gehofft, das sei für alle Zeiten in Deutschland überwunden. Und jetzt steigen diese Zombies wieder aus ihren Löchern. Ich schäme mich für meine Nationalität. Ich bin der Meinung, dass man derartiges Verhalten strafrechtlich verfolgen und abstrafen muss und die AfD ebenso wie die NPD verboten werden muss. Ich frage mich, was dem im Wege steht.
    • Rabbi Jussuf 24.10.2019 15:32
      Highlight Highlight Vielleicht das Recht?
    • Heinzbond 24.10.2019 15:43
      Highlight Highlight Nicht verbieten, das funktioniert nicht, unnütz machen, die Welt gerechter machen das dieses gesindel wieder zurück in die braune Gosse kann...
    • Tjuck 24.10.2019 16:39
      Highlight Highlight Zum Glück sind solche Aussagen nicht verboten. So kommt wenigstens die Menschen verachtende Gesinnung dieser sauberen Damen und Herren ans Tageslicht. Aber dann zu feige, zu ihren Aussagen zu stehen...!
    Weitere Antworten anzeigen
  • MeinAluhutBrennt 24.10.2019 15:14
    Highlight Highlight Es gab mal diesen Witz:

    Argumentieren im Internet sei wie die Spezialolympiade zu gewinnen.
    Auch wenn du gewonnen hast, bist du trotzdem noch behindert.

    Absolut ein geschmacksloser Witz. Aber er trägt eine grosse Binsenwahrheit in sich.
    • Krise 24.10.2019 15:36
      Highlight Highlight Schachtauben, sag ich nur.
      "Du kannst noch so gut im Schach sein, wenn du gegen eine Taube spielst wird sie trotzdem übers Brett watscheln, die Figuren umschmeissen und das Brett vollkacken."
    • sweeneytodd 24.10.2019 15:43
      Highlight Highlight Das Problem ist ja, die AfD hat ein paar ganz kluge Köpfe dabei, welche genau wissen wie sie die RTL/BILD-Konsumenten mobilisieren müssen um zu gewinnen.
  • thompson 24.10.2019 15:04
    Highlight Highlight Noch kein afd politiker wurde gewalttätig, so fern mir bekannt.
    Schreibt lieber mal etwas über die Antifa, gerade diese Gruppe wendet SS Methoden an.
    • Nino F. 24.10.2019 15:14
      Highlight Highlight #DankeAntifa
    • Walter Sahli 24.10.2019 15:15
      Highlight Highlight Die brauchen auch nicht gewalttätig zu werden. Dafür haben sie ihre Anhänger, die liebend gerne mit einer Thompson in ein Asylbewerberheim gehen möchten.
    • Varanasi 24.10.2019 15:16
      Highlight Highlight Ist das dein Ernst? SS Methoden?
      Und wenn, vergleichst du Äpfel mit Eiern.
      Wo sind Politiker der CDU/CSU, SPD, Grüne und der Linken gewalttätig geworden?
      Ausserdem: Statistik gelesen? Nachrichten gehört?
      Welche Straftaten haben extrem zugenommen? Von rechts oder links?
      Und ach so, hat die Antifa auch noch Herrn Lübcke ermordet oder zwei Personen in Halle erschossen?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bruuslii 24.10.2019 15:03
    Highlight Highlight erinnert mich an:
    Play Icon
  • Der_Andere 24.10.2019 14:53
    Highlight Highlight Alle die es interessiert.

    "Wir werden sie jagen" hat so wies aussieht ein PDF zum runterladen veröffentlicht, wo die Quelle zu jeder Aussage verlinkt ist.

    Schwierig wirds wohl nur, wenn die Quellen facebook Posts und Tweets der jeweiligen AFD Politiker/-innen sind, da diese gelöscht werden können.

    PDF kann hier heruntergeladen werden:
    https://staybehindfoundation.de/wir-werden-sie-jagen/?fbclid=IwAR1QSL6_7PPOm21Gq0kCwl2WOS9IViaOU1GVoN675jKYm-lpa97SQn9YiHo
  • TheStrandedGuy . 24.10.2019 14:53
    Highlight Highlight "Als Gratismut bezeichnet man eine Haltung, mit der Aussagen gemacht oder Handlungen begangen werden, die keinerlei Risiken, Gefahren oder negative Konsequenzen mit sich bringen, sprich nichts "kosten", demnach "gratis" sind."
    -Hans Magnus Enzensberger
    • Krise 24.10.2019 15:10
      Highlight Highlight Ach ich mag Enzensberger. Seine Zugabteil-Analogie bringt mich jeden Tag zum Schmunzeln.
  • P. Silie 24.10.2019 14:53
    Highlight Highlight Ne! So geht das nicht liebe AfD-Mitglieder die es betrifft! Die AfD wurde ursprünglich als Alternative für Deutschland zur EU und zum Euro von Bernd Lucke gegründet und hatte anfänglich meine vollsten Sympathien.

    Die AfD muss sich UNBEDINGT von diesen Exponaten trennen! Denn dies kann niemals eine Alternative für niemanden sein!
    • FrancoL 24.10.2019 15:09
      Highlight Highlight Schon ganz am Anfang waren sie nicht weit von Braun entfernt, nur wer blind war konnte dies nicht sehen. Die AfD ist heute nicht anders als sei geboren wurde. Wer mit seinem Gedankengut diesen Politikern eine Heimat bietet tut das von Anfang weg mit einem klaren Hintergrund.
      Wollte sich die AfD von diesen trennen, dann würde sie wohl kaum mehr als 30% Politiker noch haben.
      Das nicht zu sehen heisst braun zu gucken.
    • Rabbi Jussuf 24.10.2019 15:13
      Highlight Highlight Das meine ich auch. Wie schwierig es aber ist ein Parteiausschlussverfahren durch zuziehen zeigen diverse Beispiele in anderen Parteien.

      Die Sammlung der Zitate sieht schlimmer aus als sie ist, weil zum Teil falsch zitiert, aus dem Zusammenhang gerissen, oder der Vergleich zu Aussagen anderer Parteien völlig fehlt.
      Dazu als Beispiel gleich das Hauptmotto hier: "Wir werden sie jagen!". Gleiche und ähnliche, oder schlimmere Aussprüche sind von Politikern anderer Parteien belegt, werden aber einfach unter den Tisch gewischt.
      Man schaue sich Stern-TV von gestern Abend an.
    • Krise 24.10.2019 15:33
      Highlight Highlight @Rabbi ... Wirklich? Wirklich?? "So schlimm ist das doch gar nicht, wenn er sagt wir sollen die Afrikaner zurück über die Grenze prügeln". Ist das deine Aussage??
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hans Jürg 24.10.2019 14:51
    Highlight Highlight Ich fürchte, dass der eingefleischte Rechtsradikale und AFD-Wähler diese Fake-Seite für Wahr nimmt und die Aussagen der Kandidaten absolut toll findet und sie gerade deswegen noch lieber wählt.
    Diese Kampagne kann also durchaus den falschen Effekt haben.
    • Der_Andere 24.10.2019 15:58
      Highlight Highlight Das ist wahrscheinlich korrekt. Aber um diese Leute geht es ja nicht.

      Hier soll polarisiert werden. Die Leute, die solches Gedankengut teilen, werden dir AfD sowieso wählen.

      Das Ziel liegt eher darin, dass unentschlossenen Wählern ausserhalb des rechten Randes beim lesen solcher Sätze speiübel werden sollte und sie die AfD als unwählbar empfinden werden.
  • Lienat 24.10.2019 14:49
    Highlight Highlight Das wirklich tragische daran ist, dass ein nennenswerter Anteil der Wahlberechtigten das ganz in Ordnung findet.
    • FrancoL 24.10.2019 15:10
      Highlight Highlight Richtig, das Distanzieren wäre ja auch möglich, aber ist nicht so im Trend.
  • Krise 24.10.2019 14:49
    Highlight Highlight Moment! Was bedeutet "diese textlich zugespitzt"? Haben diese Leute das nun gesagt oder nicht?
    • Dennis Andrew Frasch 24.10.2019 15:02
      Highlight Highlight Ja, haben sie. Beispiel von zugespitzt: «Das Pack erschiessen oder zurück nach Afrika prügeln» entstand aus zwei Tweets.

      Tweet 1: «Am besten das Pack zurück nach Afrika prügeln»

      Tweet 2: «Auf der Stelle erschiessen, dann wird sich das ganz schnell legen»
    • Madison Pierce 24.10.2019 15:04
      Highlight Highlight Hier die Quellen: https://staybehindfoundation.de/wp-content/uploads/2019/10/Wir-werden-sie-jagen-%E2%80%93-Hintergrund.pdf

      Ich bin erschrocken: die grosse Mehrheit der Aussagen wurde wirklich so gemacht und für die Plakate nur etwas gekürzt.

      Nur einige wenige Aussagen wurden aus dem Zusammenhang gerissen, was ich nicht gut finde, da es die ganze Kampagne in ein schlechtes Licht rückt.

      Schwierig sind natürlich auch gelöschte Tweets als Quellenangabe. Aber solange da keine juristische Gegenwehr der AfD kommt würde ich sagen, das ist nicht gelogen.
    • R10 24.10.2019 15:09
      Highlight Highlight Es handelt sich um gekürzte Zusammenfassungen von tatsächlich getätigten, erschreckenden Aussagen.

      Auf der Website von Hogesatzbau sind alle vollständigen Aussagen zu finden, häufig handelt es sich dabei um Tweets.

      Die Aktion soll quasi den üblichen Ausreden nach solchen Entgleisungen wie „aus dem Zusammenhang gerissen... nicht vollständig wieder gegeben...“ und und und satirisch den Wind aus den Segeln nehmen.

    Weitere Antworten anzeigen
  • Clife 24.10.2019 14:41
    Highlight Highlight Wir (die ganze Weltbevölkerung) wollten anständige Politiker, bekamen aber Gesindel 🤷‍♂️
    • natalie74 24.10.2019 15:34
      Highlight Highlight Und genau darum ist wählen gehen so wichtig.
    • Dominik Treier 24.10.2019 15:41
      Highlight Highlight Korrigiere! Wir wollten bequeme Lügen, weil uns die unangenehme, verantwortliche Wahrheit selten gefällt und haben dementsprechend das Lügengesindel dazubekommen!
    • Tjuck 24.10.2019 16:29
      Highlight Highlight Nein. Wir kriegen diejenigen Politiker, die wir wählen. Das zu begreifen ist ganz wichtig.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Flunkie 24.10.2019 14:38
    Highlight Highlight Reizende Leute.
    Sie reizen mich ganz ungemein. 🤮
    • Heinzbond 24.10.2019 15:41
      Highlight Highlight Ist und bleibt halt gesindel, mit fehlgeleiter Mission
    • Tjuck 24.10.2019 16:30
      Highlight Highlight Gesindel ist noch freundlich ausgedrückt.
    • Heinzbond 24.10.2019 16:45
      Highlight Highlight Nun auch fehlgeleitete sollte man mich beleidigen, nicht über Gebühr... Alles andere runter auf deren Niveau zu gehen...
    Weitere Antworten anzeigen
  • ridega 24.10.2019 14:38
    Highlight Highlight Bitte Herr vergib ihnen nicht, denn sie wissen was sie tun.
    • Büetzer 24.10.2019 15:13
      Highlight Highlight Recht hast du . Nur ab wann ist es schlimm genug , dass man sich aktiv dagegen wehren muss?
    • Der Typ 24.10.2019 15:34
      Highlight Highlight @ Büetzer

      Ehrlich gesagt ist dieser Punkt längstens erreicht. Das Problem wird sein, dass man dies goutiert, die Bevölkerung immer mehr auseinander driftet bis zu dem Punkt, wo man sich entscheiden muss. Heute kann ich aus Ausländer ohne Probleme mich bewegen und ohne Probleme hier leben. Sobald dies nicht mehr möglich sein wird, werden wir uns zur Wehr setzen. Das ist so klar wie das Amen in der Kirche.
    • Scrj1945 24.10.2019 18:33
      Highlight Highlight Lass es bitte hirn regnen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • labraduddel 24.10.2019 14:36
    Highlight Highlight wtf.. haben die das wirklich gesagt? das ist ja abscheulich. das ist dann wohl die kehrseite der meinungsfreiheits medaille..
    • Tjuck 24.10.2019 16:32
      Highlight Highlight Sagen dürfen sie es offenbar. Das ist auch gut so, somit sieht man, was sie für eine Gesinnung haben. Aber offenbar haben sie nicht den Mut, dazu zu stehen, wollen sie doch die Betreiber verklagen.
    • David Rüegg 24.10.2019 18:48
      Highlight Highlight Naja... Meinung wäre vielleicht noch "ich möchte keine Ausländer in meinem Land"... Alles was da oben steht ist Hetze und Rassismus... Dass muss nicht, dass darf nicht toleriert werden!
    • Sapientia et Virtus 25.10.2019 12:39
      Highlight Highlight Lies mal den Artikel: die Zitate sind "textlich zugespitzt". Das heisst, die haben wohl so was ähnliches in irgendeinem Zusammenhang gesagt. Aber die Plakatkampagne scheint zu wirken, da die Leute die Zitate für echt halten...
    Weitere Antworten anzeigen

«Wir sprechen hier von einem Nato-Mitglied, das Bomben auf Zivilisten abwirft»

Trotz Feuerpause laufen die Gefechte in Rojava weiter. Mittendrin: Die Schweizer Ärztin Maja Hess. Bei ihrem Einsatz in einem kurdischen Spital behandelte sie Opfer von grauenhaften Misshandlungen.

Frau Hess, am Dienstagabend kamen Sie von Nordsyrien zurück. Was haben Sie dort gemacht? Maja Hess: Ich war Teil einer internationalen Ärztedelegation, bestehend aus acht Medizinern aus Deutschland, Dänemark, Schweden und der Schweiz. Auf Einladung der Hilfsorganisation Kurdischer Roter Halbmond bereisten wir während einer Woche die Gebiete, die von der türkischen Invasion betroffen sind. Unsere Mission war in erster Linie zu beobachten, wie es den Leuten geht, an was es ihnen fehlt und das …

Artikel lesen
Link zum Artikel