DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Heute ist das gesamte Spital-Areal von einer düsteren Stimmung geprägt.<br data-editable="remove">
Heute ist das gesamte Spital-Areal von einer düsteren Stimmung geprägt.
Bild: kevin hackert

Willkommen in den Beelitz-Heilstätten: In dieser gruseligen Ruine wurde einst Adolf Hitler gesund gepflegt

20.09.2015, 13:07

Die Beelitz-Heilstätten stellten vor rund 100 Jahren eine der grössten Lungen-Heilanstalten Deutschlands – wenn nicht sogar der Welt – dar: Auf einem 200 Hektar grossen Gelände waren 60 Gebäude untergebracht, die allesamt zu dem Spitalkomplex gehörten.

Während des Ersten und Zweiten Weltkrieges wurden die Beelitz-Heilstätten zum Lazarett und Sanatorium für verwundete Soldaten umfunktioniert. Zu den rund 17'500 Rekonvaleszenten, die hier zwischen 1914 und 1918 untergebracht wurden, gehörte auch der Gefreite Adolf Hitler, der Ende 1916 von einem Granatsplitter getroffen worden war.

Heute ist das unter Denkmalschutz stehende Areal eine einzige Ruine. Der Hamburger Fotograf Kevin Hackert hat den geschichtsträchtigen Ort besucht. Seine Aufnahmen nehmen dich mit auf eine Reise in die Vergangenheit.

1 / 43
In den Beelitz-Heilstätten wurde Adolf Hitler gesund gepflegt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dir gefällt diese Story? Dann like uns doch auf Facebook! Vielen Dank! 💕

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8
Fall von Cum-Ex-Aufklärer in der Schweiz erneut vor Gericht

Der Fall des in Deutschland als Cum-Ex-Aufklärer bekannten Anwalts Eckart Seith landet in der Schweiz erneut vor Gericht. Das bestätigte Seith am Mittwochabend der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart.

Zur Story