International
Donald Trump

Die wichtigsten Akteure im Trump-Prozess

Die wichtigsten Akteure im Trump-Prozess

Erstmals wird mit Donald Trump ein ehemaliger US-Präsident angeklagt. Heute wird er in New York zur Anklageverlesung erwartet. Das sind die wichtigsten Beteiligten im Trump-Prozess.
04.04.2023, 15:3704.04.2023, 16:02
Mehr «International»

Zum ersten Mal überhaupt klagt eine Staatsanwaltschaft mit Donald Trump einen Ex-Präsidenten der Vereinigten Staaten an. Rund 30 Anklagepunkte sollen gegen ihn vorgebracht werden – keiner ist bisher offiziell bekannt. Die Anklage lautet: Schweigegeldzahlung an Stormy Daniels. Vorgeworfen wird ihm aber nicht die Zahlung selbst, die nicht illegal ist und die er nicht bestreitet, sondern sein Umgang mit ihr. Sie könnte mit Regeln zur Wahlkampffinanzierung in Konflikt stehen. Die genaue Anklageschrift wird aber erst bei der Verlesung bekannt.

Daniels und andere Akteure im Trump-Prozess dominieren derzeit die internationalen Schlagzeilen. Eine Übersicht über die wichtigsten Beteiligten:

Der Angeklagte: Donald Trump

Donald Trump, der Hauptdarsteller im Trump-Prozess. Der ehemalige US-amerikanische Präsident wird diesen Dienstag in New York zur Anklageverlesung erwartet. Somit ist er der erste US-Präsident in der Geschichte, der angeklagt wird.

Former President Donald Trump arrives at Trump Tower, Monday, April 3, 2023, in New York. Trump arrived in New York on Monday for his expected booking and arraignment the following day on charges aris ...
Donald Trump.Bild: keystone

Er soll im Jahr 2016 während seines Wahlkampfes Schweigegeld an Stormy Daniels bezahlt haben. Angeblich hatten die beiden im Jahr 2006 eine Affäre, kurz nachdem Trumps Ehefrau Melania Trump den gemeinsamen Sohn Barron auf die Welt gebracht hatte. Laut Daniels haben die beiden auch nach dem Wochenende monatelang Kontakt gehabt.

Die Zeugin: Stormy Daniels

Stormy Daniels ist eine US-amerikanische Pornodarstellerin. Und ihretwegen wird Trump angeklagt. Er soll ihr im Jahr 2016 130'000 Dollar Schweigegeld gezahlt haben, um sie davon abzuhalten, über eine mögliche Affäre zwischen den beiden auszupacken. Trump bestreitet die Affäre, nicht aber, Geld bezahlt zu haben.

FILE - Adult film actress Stormy Daniels arrives for the opening of the adult entertainment fair Venus in Berlin, Oct. 11, 2018. A lawyer for Donald Trump said Thursday, March 30, 2023, that he has be ...
Stormy Daniels.Bild: keystone

Daniels heisst mit bürgerlichem Namen Stephanie Clifford. «Das ist gewaltig und episch und ich bin stolz», sagt sie selbst zur Anklage. Inzwischen ist sie 44 Jahre alt, Mutter und wird bald eine Datingshow für schwule Männer moderieren.

Der ehemalige Anwalt und Kronzeuge: Michael Cohen

Der New Yorker Anwalt kümmerte sich jahrzehntelang um Donald Trump und seine Affären. Nun ist er in der Trump-Anklage einer der wichtigsten Kronzeugen. Auf Cohens Aussagen stützen sich die Ermittlungen des New Yorker Bezirksstaatsanwalts Alvin Bragg.

epa10520952 Michael Cohen, Donald Trump's former lawyer, arrives to the New York District Attorney's office before testifying to a Manhattan grand jury in New York, New York, USA, 13 March 2 ...
Michael Cohen.Bild: EPA

Vor dem Kongress hatte Cohen im Jahr 2019 seine Vorwürfe untermauert: Er habe im Auftrag Trumps Schweigegeld an Daniels gezahlt. Cohen sagt, Trump habe die Erstattung des Schweigegeldes an ihn persönlich angewiesen, als er bereits Präsident gewesen sei. Er beschuldigte Trump also, sich im Amt kriminell verhalten zu haben.

Der Staatsanwalt: Alvin Bragg

Alvin Bragg ist der erste US-Staatsanwalt in der Geschichte, der einen ehemaligen Präsidenten anklagt. Damit dürfte es der erste schwarze Chef-Ankläger Manhattans zu internationaler Bekanntheit bringen. Als Gegenspieler von Ex-Präsident Donald Trump und, in der Konsequenz, Feindbild der amerikanischen Rechten.

epa10547487 New York County District Attorney Alvin Bragg arrives at New York Criminal Court in New York, New York, USA, 28 March 2023. A Manhattan grand jury convened by the district attorney's  ...
Alvin Bragg.Bild: keystone

Dabei gilt der 49-Jährige trotz seiner Zugehörigkeit zur demokratischen Partei als nicht übermässig interessiert an politischen Ränkespielen. Bragg wuchs in den 80er-Jahren im Manhattaner Viertel Harlem auf und erlebte Kriminalität am eigenen Leib: «Bevor ich 21 Jahre alt war, wurde sechs Mal eine Waffe auf mich gerichtet: drei Mal von Polizisten und drei Mal von Leuten, die keine Polizisten waren.»

Der Richter: Juan Merchan

Juan Merchan ist der Mann, vor dem sich Donald Trump am Dienstag verantworten muss. Er gilt als hart, fair und ist bekannt dafür, keine Mätzchen im Gerichtssaal zu dulden. Der 60-Jährige geniesst einen Ruf als harter, aber fairer Justizvertreter, der sich nicht beeinflussen lässt, auch wenn auf ihn persönlich abgezielt wird. Auch Donald Trump fürchtet sich vor ihm: «Er hasst mich», schrieb der angeklagte Ex-Präsident auf seinem sozialen Netzwerk Truth Social.

trump richter juan merchan
Juan Merchan.Bild: twitter

Merchan ist ein Einwandererkind aus Kolumbien. Geboren in der Hauptstadt Bogota, wanderte er im Alter von sechs Jahren mit seiner Familie in die USA aus. Dort wuchs er dann im New Yorker Stadtteil Queens, im Bezirk Jackson Heights, auf, ein zur Zeit seiner Jugend sozial schwaches Quartier, in dem viele Einwanderer lebten.

Der Anwalt: Joe Tacopina

Der Rechtsanwalt Joe Tacopina ist das Gesicht von Donald Trumps Verteidigungsteam. Er wird landesweit als der «go to»-Strafverteidiger bezeichnet. Tacopina verurteilt die Anklageschrift des Staatsanwalts Alvin Bragg und sagte am Donnerstag gegenüber Fox News: «Ich war noch nie so wütend über eine Anklage, denn heute ist die Rechtsstaatlichkeit in den Vereinigten Staaten von Amerika gestorben.»

Joe Tacopina.
Joe Tacopina.bild: screenshot msnbc

Er ist mit seiner Frau Tish verheiratet. Das Paar hat fünf gemeinsame Kinder. Er unterrichtet ausserdem den Harvard Trial Advocacy Workshop an der Harvard Law School.

Die Protestierende: Marjorie Taylor Greene

Marjorie Taylor Geene ist eine berüchtigte radikale Abgeordnete. Nachdem Trump angeklagt wurde, rief sie zum Protest auf. Sie sprach von einer «verfassungswidrigen Hexenjagd» gegen Trump. Ausserdem wird sie am Dienstag nach New York fahren, schrieb die Trump-Anhängerin auf Twitter.

Rep. Marjorie Taylor Greene, R-Georgia, questions witnesses during the House Oversight and Accountability Committee's hearing about Congressional oversight of Washington, D.C., on Capitol Hill, W ...
Marjorie Taylor Greene.Bild: FR170079 AP

Seit Januar 2021 vertritt sie den 14. Bundesstaat Georgia im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten. Greene ist bekannt dafür, Verschwörungstheorien zu verbreiten und regelmässig gegen Minderheiten zu hetzen.

(oee)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9
«Du sollst nicht stehlen» – Busse mit Leinwänden machen mobil gegen Trump

Ungewöhnliche Kampagne gegen die Präsidentschaftskandidatur von Donald Trump: Auf mehreren Bussen wird unweit des republikanischen Parteitags vor Trump als Präsident gewarnt. Dabei werden die Zehn Gebote aus der Bibel aufgezählt – hinterlegt mit Aussagen von Trump, die diesen widersprechen.

Zur Story