DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ungefähr acht Stunden verbrachte dieser Mann auf dem Westminster-Palast.
Ungefähr acht Stunden verbrachte dieser Mann auf dem Westminster-Palast.
Bild: FACUNDO ARRIZABALAGA/EPA/KEYSTONE

Mann spaziert stundenlang auf dem Dach des britischen Parlaments

08.03.2015, 22:2509.03.2015, 10:22
No Components found for watson.rectangle.

Stundenlang und mitten in der Nacht ist ein Brite auf dem Dach des eigentlich streng bewachten Parlaments in London herumspaziert. Der 23-Jährige habe ungefähr acht Stunden auf dem Westminster-Palast verbracht, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Er sei am Samstagabend auf dem Dach entdeckt worden, woraufhin Polizei, Feuerwehr und Krankenwagen zum Ort des Geschehens rasten. Auch Verhandlungsexperten der Polizei waren dabei, trotzdem dauerte es bis Sonntagmorgen, bis der Mann schliesslich vom Dach kam und festgenommen wurde.

Sicherheitskräfte beim Westminster-Palast.
Sicherheitskräfte beim Westminster-Palast.
Bild: FACUNDO ARRIZABALAGA/EPA/KEYSTONE

Die Motive des 23-Jährigen für seinen ungewöhnlichen Spaziergang blieben unklar. Laut einem Bericht der BBC wirkte der Mann völlig entspannt, schlenderte viel umher, hatte die Hände in den Taschen und guckte immer wieder auf die sich versammelnden Schaulustigen. Er muss sich der Polizei zufolge nun unter anderem wegen des Vorwurfs des unerlaubten Betretens eines Gebäudes verantworten. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Britischer Abgeordneter stirbt nach Messerattacke – Anti-Terror-Einheit ermittelt

Der tödliche Angriff auf einen Unterhausabgeordneten hat in Grossbritannien über Parteigrenzen hinweg grosse Betroffenheit ausgelöst. Der Abgeordnete David Amess von den regierenden Konservativen war am Freitagmittag in seinem Wahlbezirk in der englischen Grafschaft Essex von einem Angreifer niedergestochen worden. Wie die Polizei mitteilte, starb er trotz der Bemühungen von Sanitätern noch am Tatort. Das Motiv für den Angriff blieb zunächst unklar. Die Anti-Terror-Einheit hat die …

Artikel lesen
Link zum Artikel