DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Israel verwehrt fünf Europa-Abgeordneten Besuch im Gaza-Streifen

22.02.2017, 16:4622.02.2017, 17:33
Nördlicher Gazastreifen am 16. Februar: Die EU muss draussen bleiben.
Nördlicher Gazastreifen am 16. Februar: Die EU muss draussen bleiben.Bild: MOHAMMED SALEM/REUTERS

Israel hat fünf Abgeordneten des Europa-Parlaments einen Besuch im Gazastreifen verwehrt. Die «willkürliche» Entscheidung der israelischen Regierung sei «nicht hinnehmbar», erklärte der zyprische Abgeordnete Neoklis Sylikiotis am Mittwoch.

Schwere Regenfälle haben der Bevölkerung zugesetzt.
Schwere Regenfälle haben der Bevölkerung zugesetzt.Bild: MOHAMMED SALEM/REUTERS

«Was gibt es in Gaza, das vor uns verborgen werden soll?», fragte Sylikiotis. Der Gazastreifen ist fast vollständig von israelischem Gebiet eingeschlossen. Selbst die kurze gemeinsame Grenze mit Ägypten ist fast immer geschlossen.

Die zwei Millionen Einwohner des Gazastreifens leben fast vollständig von der Welt abgeriegelt, seit die Hamas-Bewegung dort vor zehn Jahren die Macht übernahm. Das Wirtschaftsleben liegt wegen der weitgehenden Blockade darnieder. Die EU ist der grösste Geldgeber der Palästinenser.

Die israelischen Behörden erläuterten, sie liessen «berufliche und humanitäre» Verantwortungsträger in den Gazastreifen, wenn dies dem Aufbau der Wirtschaft und Infrastruktur diene. Ausländische Diplomaten könnten in das Palästinensergebiet reisen, wenn sie in Israel oder bei der Palästinensischen Autonomiebehörde akkreditiert seien.

(sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Grabeskaelte
22.02.2017 18:12registriert Oktober 2014
Israels Regierung wird durch den ewigen moralischen Schutz durch Eusa aufgrund des Holocausts (der unbestritten eine riesige humanitäre Katastrophe war) noch ganz lange in der Lage sein die Palästinenser ungestraft zu unterdrücken. Soll mal ein anderes Land andere Völker auch nur annähernd so unterdrücken wird garantiert nichts geschehen - ach halt wie war das mit den Serben in Ex-Jugoslawien? Die wurden runtergebombt aber der Holocaust rechtfertigt ja jegliches Verhalten. Machts Spass ein anderes Volk zu töten und zu unterdrücken? Ich kotz gleich....
2013
Melden
Zum Kommentar
1
Und plötzlich verschwindet die Razoni spurlos: Wie das Getreide aus der Ukraine gelangt
Die Ukraine kann wieder Getreide auf dem Seeweg exportieren. Nach einigen kommerziellen Schiffen hat nun das erste Getreideschiff des UN-Welthungerprogramms abgelegt – nachdem sich zuvor ein Kornfrachter in Luft aufgelöst hatte.

Die wogenden Weizenfelder der Ukraine sind das Symbol des Landes. Nach populärer Interpretation zeigen die Farben der ukrainischen Nationalflagge das typische Landschaftsbild: Ein gelbes, reifes Kornfeld, über dem der blaue Himmel strahlt.

Zur Story