International
Fake News

Hamas-Angriff auf Israel: TikTok ergreift Massnahmen gegen Fake News

Social Media - Disinformation - Photo Illustration TikTok icon logo displayed on a smartphone with disinformation on screen seen in the background, in this photo illustration. On 15 October 2023, in B ...
Bild: IMAGO / NurPhoto

So geht TikTok gegen Fake News über Hamas-Angriff auf Israel vor

Auf TikTok, Facebook und X sind zahlreiche Falschinformationen über den Angriff der Hamas auf Israel im Umlauf. Nach einer Verwarnung der EU äusserte sich TikTok nun zu seinem Umgang mit Fake News.
16.10.2023, 10:5716.10.2023, 13:44
Mehr «International»

In den sozialen Medien häufen sich Falschinformationen im Zusammenhang mit dem Hamas-Angriff auf Israel. Deshalb sprach die EU-Kommission unter anderem TikTok eine Verwarnung aus und forderte den Onlinedienst auf, innerhalb von 24 Stunden Massnahmen gegen die Fake News zu ergreifen.

«Wir haben Informationen, dass TikTok genutzt wird, um illegale Inhalte und Falschinformationen in der EU zu verbreiten», schrieb EU-Digitalkommissar Thierry Breton an Tiktok-Chef Shou Zi Chew. Da gerade Minderjährige TikTok oft als Informationsquelle über das aktuelle Geschehen nutzten, sollten «verlässliche Quellen angemessen von terroristischer Propaganda unterscheidbar sein».

Ähnliche Warnungen wurden auch gegenüber X (ehemals Twitter), YouTube und dem Facebook-Mutterkonzern Meta ausgesprochen. Doch vor allem die Plattform TikTok habe eine «besondere Verantwortung» gegenüber Kindern und Jugendlichen, um sie vor gewaltsamen Videos wie der Darstellung von Geiselnahmen zu schützen. Solche Inhalte seien auf TikTok «weitreichend im Umlauf, ohne angemessene Schutzmassnahmen», berichtete Breton. «Illegale Inhalte» seien von TikTok nicht rechtzeitig gelöscht worden.

epa10920599 Destroyed houses seen following Israeli strikes in the Gaza strip, 15 October 2023. The Israel Defense Force (IDF) on 14 October announced they are increasing readiness and preparing to &# ...
Der Krieg zwischen der Hamas und Israel hat zahlreiche zerstörte Gebäude zur Folge.Bild: keystone

TikTok will vermehrt Inhalte entfernen

TikTok meldete sich am Sonntag in einem Blogpost und verkündete, «verletzende Inhalte und Konten» entfernt zu haben:

«Wir haben sofort umfangreiche Ressourcen und Personal mobilisiert, um die Sicherheit unserer Gemeinde und die Integrität unserer Plattform zu gewährleisten.»

TikTok hat zahlreiche Massnahmen aufgelistet, um die «Plattform während des Krieges zwischen Israel und Hamas zu schützen». So habe der Onlinedienst etwa eine Kommandozentrale eingerichtet, in der einige Mitarbeiter mit Sicherheitsexpertinnen zusammenkommen, um «flexibel auf diese sich schnell entwickelnde Krise reagieren» zu können. Ausserdem gebe es nun mehr Moderatoren, die Arabisch und Hebräisch sprechen, damit kritische Inhalte besser überprüft werden können.

TikTok will zudem seine automatische Erkennungssoftware in Echtzeit weiterentwickeln. Somit sollten gewalttätige Inhalte erkannt und entfernt werden, ohne dass Mitarbeiter von TikTok oder Community-Mitglieder den grafischen Darstellungen ausgesetzt werden.

«Wir dulden keine Versuche, zu Gewalt anzustiften oder hasserfüllte Ideologien zu verbreiten»
Tiktok

Neben der Entfernung von Gewalt verherrlichenden Inhalten will TikTok auch Hashtags blockieren, «die Gewalt fördern oder anderweitig gegen unsere Regeln verstossen». Nach eigenen Angaben hat TikTok seit dem Angriff am 7. Oktober 2023 «über 500'000 Videos entfernt und 8000 Livestreams in der betroffenen Region geschlossen», da sie gegen die Richtlinien der Plattform verstossen haben.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Angriff auf Israel
1 / 24
Angriff auf Israel
Am Morgen des 7. Oktobers 2023 startete die Terrormiliz Hamas einen grossflächigen Angriff auf zahlreiche Ziele in Israel. Es handelt sich um den grössten Massenmord an Jüdinnen und Juden seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges.
quelle: keystone / abir sultan
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Hamas-Video suggeriert: Beim Grossangriff auf Israel kamen Paragleiter zum Einsatz
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Chef von Atombehörde soll nach Teheran reisen +++ 500 Geschosse von Iran abgefeuert
Am 7. Oktober 2023 attackierte die Hamas Israel und ermordete 1200 Menschen. Israel reagierte mit Bombenangriffen und die Armee drang in den Gazastreifen ein. Am 14. April 2024 hat sich der Iran eingeschaltet und einen direkten Angriff auf Israel lanciert. Alle News im Liveticker.
Zur Story