International
Film

Cuba Gooding Jr.: Belästigungsvorwürfe gegen den Oscar-Preisträger

Belästigungsvorwurf gegen Oscar-Preisträger Cuba Gooding Jr.

14.06.2019, 08:0914.06.2019, 08:42
Mehr «International»

Oscar-Preisträger Cuba Gooding Jr. hat sich nach Belästigungsvorwürfen in New York freiwillig der Polizei gestellt. Er habe zudem seine Aussage zu der Sache gemacht.

Nach Medienberichten vom Donnerstag (Ortszeit) hatte dem US-Schauspieler eine 29-Jährige vorgeworfen, sie bei einer Feier in einer Bar in Manhattan unsittlich berührt zu haben. Gooding, der 1997 für seine Rolle in «Jerry Maguire - Spiel des Lebens» einen Oscar als bester Nebendarsteller erhalten hatte, bestritt die Vorwürfe und plädierte bei einer ersten Anhörung vor Gericht auf «nicht schuldig».

Dem US-Schauspieler Cuba Gooding Jr wird ein sexueller Übergriff zur Last gelegt.
Cuba Gooding Jr. wird sexueller Übergriff zur Last gelegt. Bild: AP Pool The Daily News

Sein Anwalt Mark Heller sprach zudem von einem Video. «Herr Gooding hat in keinster Weise unangemessen gehandelt. Nichts in dem Video könnte auch nur als zweideutig angesehen werden», betonte der Advokat am Donnerstag. (sda/dpa/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
#MeToo: Diese Frauen belasten Harvey Weinstein
1 / 21
#MeToo: Diese Frauen belasten Harvey Weinstein
Schauspielerin Asia Argento: «Der Missbrauch, als ich 21 war, hat all meine Träume zerstört und mein Selbstverständnis verändert».
quelle: invision/invision / joel ryan
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Wenn das Budget für das «Alien»-Remake ausgeht
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Iran geht wieder verschärft gegen Kopftuchverstösse vor

Irans Polizei geht wieder verschärft gegen Verstösse gegen islamische Kleidungsregeln vor. Wie die iranische Nachrichtenagentur Tasnim auf Telegram unter Berufung auf einen Kommandeur berichtete, wurden die Kontrollen am Samstag landesweit verschärft. Das Tragen eines Kopftuchs sei Gesetz und die Missachtung dessen eine Straftat, zitierte die Agentur den Polizeikommandeur weiter.

Zur Story