DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Seit rund einem Jahr gibt es die elektronischen Trottinetts in Paris.
Seit rund einem Jahr gibt es die elektronischen Trottinetts in Paris.
Bild: EPA/EPA

In Paris stirbt ein E-Scooter-Fahrer im Strassenverkehr

12.06.2019, 01:43

In Paris ist ein 25-Jähriger mit einem E-Trotti ums Leben gekommen. Das Unglück ereignete sich in einem Viertel im Norden der französischen Hauptstadt. Gemäss Angaben der Pariser Polizei hat der Mann dem Lastwagen die Vorfahrt genommen und wurde angefahren. Im Krankenhaus erlag er seinen schweren Verletzungen.

Es ist der erste tödliche Unfall mit einem E-Scooter in Paris, wie die Polizei mitteilte. Eine detaillierte Unfallstatistik gibt es aber nicht. Seit rund einem Jahr können die elektronischen Tretroller in Paris per Apps gemietet werden.

(ohe)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Rekordspieler der Schweizer Nati

1 / 27
Die Rekordspieler der Schweizer Nati
quelle: imago / pressefoto baumann / imago / pressefoto baumann
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Elektrische Erotik auf zwei Rädern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Französischer Neonazi (26) baut vier radioaktive Bomben für Schulprojekt

Verbindung in die Neonazi- und Ku-Klux-Klan-Szene: Ein 26-Jähriger hat in Frankreich vier Bomben gebaut, die mit radioaktivem Material gefüllt waren. Das hatte er offenbar auf Ebay gekauft.

Ein französischer Berufsschüler soll vier Bomben mit Uranstaub gebaut haben. Gekauft hatte er das radioaktive Material offenbar bei Ebay, heisst es in einem Bericht der französischen Zeitung «Le Canard Enchaîné». Der 26-Jährige ist ein Sympathisant des Ku-Klux-Klans (KKK) und ein Neonazi. 

Die Polizei nahm den Mann in Colmar nahe der Grenze zur Schweiz fest. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung seien grosse Mengen Neonazi-Materialien sowie eine Ku-Klux-Klan-Haube und ein Umhang einer illegalen …

Artikel lesen
Link zum Artikel