DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr als 3500 Obdachlose in Paris gezählt

11.02.2020, 11:09
Ein gewohntes Bild in Paris.
Ein gewohntes Bild in Paris.Bild: AP/AP

In Paris leben mehr als 3500 Obdachlose: Das hat eine gross angelegte Zählung durch Freiwillige ergeben, wie die Stadtverwaltung am Dienstag mitteilte. In Berlin waren kürzlich knapp 2000 Obdachlose gezählt worden. Die Dunkelziffer dürfte nach Angaben von Hilfsorganisationen in beiden Hauptstädten aber deutlich höher sein.

In Paris trafen freiwillige Helfer bei der dritten «Nacht der Solidarität» Ende Januar insgesamt 3552 Obdachlose an. Das waren etwas weniger als 2019, als 3641 Menschen gezählt wurden. Die Pariser Aktion war in diesem Jahr erstmals Vorbild für Berlin: Dort erfassten die Freiwilligen nach Angaben aus dem Senat 1976 Obdachlose.

Bild: AP/AP

Von den Pariser Obdachlosen waren zwölf Prozent Frauen, in Berlin waren es rund 14 Prozent. «Das zeigt, dass wir Frauen weiter spezifische Angebote zur Unterbringung machen müssen», sagte die zuständige Mitarbeiterin der Pariser Stadtverwaltung, Dominique Versini.

Den leichten Rückgang der Obdachlosenzahl in Paris führte sie auf die Räumung mehrerer Flüchtlingslager in den vergangenen Wochen zurück. Kurz vor der «Nacht der Solidarität» hatte die Polizei ein improvisiertes Zeltlager mit mehr als 1400 Menschen nahe der Pariser Stadtautobahn aufgelöst. (aeg/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das sind die 10 meistbesuchtesten Städte weltweit

1 / 12
Das sind die 10 meistbesuchtesten Städte weltweit
quelle: shutterstock
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Le Blob» – Der neuste Bewohner des Pariser Zoos

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Neue Corona-Variante in Südafrika entdeckt – 7 Dinge, die du wissen musst

Die Ausbreitung einer neuen möglicherweise sehr gefährlichen Mutation des Coronavirus im südlichen Afrika hat international Besorgnis ausgelöst: Variante B.1.1.529 oder Variante Omikron (15. Buchstabe im griechischen Alphabet).

Zur Story