DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
France's far-right National Front political party leader Marine Le Pen (R) walks to the lecturn as her father Jean-Marie Le Pen, party founder and honorary president, reacts on the podium at their traditional May Day tribute to Joan of Arc in Paris, France, May 1, 2015.   REUTERS/Philippe Wojazer

Entzweit: Vater und Tochter Le Pen. Bild: PHILIPPE WOJAZER/REUTERS

Generationenstreit bei den Rechtspopulisten: FN-Chefin Marine Le Pen will ihrem Vater Maulkorb verpassen



Im Führungsstreit beim rechtsextremen Front National (FN) in Frankreich will Parteichefin Marine Le Pen ihrem Vater Jean-Marie Le Pen jegliche Äusserung im Namen des FN verbieten lassen. Es gehe nicht, dass die Worte ihres Vaters der Partei schadeten.

«Jean-Marie Le Pen soll sich nicht mehr im Namen des Front National äussern können, seine Äusserungen verstossen gegen die Parteilinie», sagte Marine Le Pen am Sonntag. Die Parteichefin gab mehreren französischen Medien ein Interview – einen Tag vor der Entscheidung der FN-Gremien zu möglichen Strafmassnahmen gegen ihren Vater.

Nazi-Gaskammern als «Detail» der Geschichte bezeichnet

Konkret geht es am Montag bei einer Sitzung des Exekutivkomitees um jüngste Äusserungen des Gründers und langjährigen Patriarchen der rechtsextremen Partei. Der 86-Jährige hatte unter anderem einmal mehr die Gaskammern der NS-Konzentrationslager als «Detail» der Geschichte bezeichnet. 

Daraufhin brach Marine Le Pen mit ihrem Vater und zwang ihn zum Verzicht auf eine Spitzenkandidatur bei den Regionalwahlen im Dezember.

Taten «untragbar»

In dem Interview am Sonntag legte Marine Le Pen nochmals nach. «Seine letzten Taten sind untragbar.» Ihr Vater habe die ihm als Ehrenpräsident der Partei zustehenden Vollmachten weit überschritten.

«Ich habe das Gefühl, dass er nicht erträgt, dass der Front National weiter existiert, seitdem er nicht mehr die Führung inne hat.» Dies bedauere sie sehr, fügte Marine Le Pen hinzu.

Seit der Übernahme der FN-Führung im Jahr 2011 versucht Marine Le Pen, ihre Partei aus der rassistischen und antisemitischen Ecke zu holen, um sie für eine breitere Schicht wählbar zu machen.

Ihr unter anderem wegen Volksverhetzung mehrfach verurteilter Vater hatte den rechtsextremen FN 1972 mitgegründet und vier Jahrzehnte lang geführt. Anfang 2011 trat er den Parteivorsitz an seine Tochter ab. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nach Eskalation vor Jersey: Britische Marine und Französische Fischer verlassen die Insel

Nachdem französische Fischer ihre Blockade der Kanalinsel Jersey beendet haben, hat die britische Regierung den Rückzug ihrer Marine angekündigt.

«Da die Situation vorerst geklärt ist, werden sich die Patrouillenschiffe der Royal Navy darauf vorbereiten, in ihren Hafen im Vereinigten Königreich zurückzukehren», teilte das Büro von Premierminister Boris Johnson am Donnerstagabend mit. «Wir bleiben in Bereitschaft, um im Falle weiterer Anfragen von Jersey Unterstützung zu leisten.»

Die Regierung …

Artikel lesen
Link zum Artikel