International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sechs Tote: So verheerend waren die Hagelstürme in Griechenland



Bei schweren Hagelstürmen und Tornados im Norden Griechenlands sind mindestens sechs Touristen ums Leben gekommen.

Unter den Opfern seien Besucher aus Tschechien, Rumänien und Russland, berichtete das Staatsradio (ERT) unter Berufung auf den Zivilschutz und die Polizei. Betroffen war vor allem die bei Feriengästen beliebte Halbinsel Chalkidiki.

Ein tschechisches Paar kam nach Polizeiangaben ums Leben, als sein Campingwagen von heftigen Windböen mitgerissen wurde. Ein Russe und sein Sohn wurden der Polizei zufolge von einem Baum erschlagen. Eine Frau aus Rumänien starb, als sie von Teilen eines fortgerissenen Daches getroffen wurde.

Das griechische Nachrichtenportal Protothema berichtete zudem von Dutzenden Verletzten. Das heftige Unwetter folgte einer Hitzewelle mit Temperaturen bis zu 40 Grad Celsius.

Auch in Italien tobte ein Sturm und sorgte dafür, dass riesige Hagelkörner vom Himmel fielen.

In der Region der Chalkidiki verbringen zurzeit Zehntausende überwiegend aus Osteuropäischen Staaten stammende Touristen ihren Urlaub. (sda/afp/dpa)

31 Spielplätze des Grauens

Wir machen uns bald sesshaft auf dem Mond

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Nach Ibiza-Affäre: In österreichischen Shisha-Bars hat sich's ausgeraucht

Unser östlich gelegener Nachbar ist eines der wenigen Länder in Europa, wo das Rauchen in der Gastronomie derzeit noch erlaubt ist. Das soll sich nun ändern – sehr zum Ärger zahlreicher Gastronomiebetreiber.

In Österreich gilt ab kommendem November ein Rauchverbot in Gaststätten. Dies hat der Nationalrat anfangs Juli in Wien beschlossen. Die Entscheidung bedeutet voraussichtlich das Ende eines politischen Zick-Zack-Kurses – das Verbot hätte bereits im Jahr 2018 in Kraft treten sollen.

Vom Verbot betroffen sind auch Shishas und E-Zigaretten. Das Rauchen ist gemäss neuem Gesetz sowohl in Lokalen als auch an allen öffentlichen Orten, wo Speisen und Getränke angeboten werden, nicht mehr gestattet. …

Artikel lesen
Link zum Artikel