bedeckt, wenig Regen
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Israel

Sieben Verletzte bei Explosion an Bushaltestelle in Jerusalem

Sieben Verletzte bei Explosion an Bushaltestelle in Jerusalem

23.11.2022, 07:36

Bei einer Explosion an einer Bushaltestelle in Jerusalem sind am Mittwoch mindestens sieben Menschen verletzt worden. Einer davon habe lebensgefährliche und ein zweiter schwere Verletzungen erlitten, teilte der israelische Rettungsdienst mit.

Israeli police inspect the scene of an explosion at a bus stop in Jerusalem, Wednesday, Nov. 23, 2022. Two blasts went off near bus stops in Jerusalem on Wednesday, injuring several people in what pol ...
Die israelische Polizei inspiziert den Ort der Explosion.Bild: keystone

Der genaue Hintergrund des Vorfalls war zunächst unklar. Rettungskräfte kümmerten sich vor Ort um die Verletzten. Die Explosion ereignete sich nach Polizeiangaben am Stadtrand. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Mindestens neun Kinder ertrinken bei Fluss-Taufe in Südafrika

In einem Vorort der südafrikanischen Metropole Johannesburg sind mindestens neun Teilnehmer einer Taufzeremonie ertrunken. 33 Täuflinge, die sich am Samstag in Bramley Park am Ufer des Jukskei-Flusses versammelt hatten, seien von einer plötzlichen Sturzflut und starken Strömung überrascht worden, erklärte ein Sprecher der Rettungskräfte am Sonntag. Seither seien die Leichen von neun Täuflingen geborgen worden, weitere acht galten noch als vermisst. Nach ihnen werde weiter gesucht. Die Rettungskräfte gingen aber davon aus, dass die Zahl der Toten weiter steigen dürfte.

Zur Story