Schneeregenschauer
DE | FR
2
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Italien

Gladiatoren in Rom erpressen Touristen nach Selfie – drei Festnahmen

Gladiatoren in Rom erpressen Touristen nach Selfie – drei Festnahmen

26.11.2022, 13:15
epa09997028 Tourists queue to enter the Colosseum during a hot day in Rome, Italy, 05 June 2022. The Italian Ministry of Health on 03 June issued a Level 2 warning for the weekend as African anticyclo ...
Touristen-Falle Kolosseum.Bild: keystone

Die Polizei in der italienischen Hauptstadt Rom hat drei Männer wegen Verdachts auf Erpressung von Touristen festgenommen. Sie hätten als Gladiatoren und römische Soldaten verkleidet am berühmten Kolosseum Fotos mit Touristen gemacht und im Anschluss bis zu 500 Euro von ihnen dafür gefordert, teilte die Polizei am Samstag mit.

Mitunter bedrohten sie die Leute an der antiken Kampfarena, um das Geld zu bekommen. Die Staatsanwaltschaft liess zwei von ihnen unter Hausarrest stellen, einer kam ins Gefängnis.

Mehrere ausländische Touristen hätten zwischen August und September dieses Jahres Anzeige erstattet, teilte die Polizei mit. Ein Ire habe nach dem Foto behauptet, kein Geld zu haben. Danach hätten ihn die Männer gezwungen, an einem Automaten Geld abzuheben.

Als er mit 200 Euro wieder kam, sollen sie ihn aus Unzufriedenheit erneut losgeschickt haben, um weitere 50 Euro zu holen. Ein italienischer Tourist sollte laut Polizei nach dem Foto 40 Euro dafür bezahlen. Als er sich weigerte, kreisten ihn die Verdächtigen ein und drohten ihm Gewalt an, so dass sie am Ende 150 Euro von ihm erpressen konnten. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Doppellottotreffer
26.11.2022 13:55registriert September 2021
Das ist aber nicht Erpressung sondern Raub!
312
Melden
Zum Kommentar
2
«Messerangriff» im EU-Viertel: Polizei nimmt Mann in U-Bahnhof fest

In einer U-Bahn-Station im Herzen des EU-Viertels in Brüssel hat die Polizei einen jungen Mann festgesetzt. Das beobachtete ein dpa-Reporter am Montagabend vor Ort. Einige Minuten zuvor hatten Passanten gerufen: «Er hat ein Messer», wie eine dpa-Reporterin hörte. Am Abend schrieb Brüssels Bürgermeister Philippe Close auf Twitter: «Messerangriff in der Schuman-Station». Eine gute Zusammenarbeit der Polizei habe zu einer schnellen Festnahme geführt. Eine Bestätigung der Polizei für einen Angriff mit einem Messer lag zunächst nicht vor.

Zur Story