freundlich
DE | FR
International
Italien

Rettungsschiff «Ocean Viking» in italienischem Hafen Ravenna

epa10474771 A group of migrants waits to disembark the rescue ship 'Ocean Viking' of the NGO 'SOS Mediterranee' after it arrived and moored at the port of Ravenna, Italy, 18 Februa ...
«Ocean Viking» am 18. Februar 2023.Bild: keystone

Rettungsschiff «Ocean Viking» in italienischem Hafen Ravenna

18.02.2023, 14:39
Mehr «International»

Das Schiff «Ocean Viking» der französischen Hilfsorganisation SOS Méditerranée ist am Samstag mit 84 Migranten an Bord im Hafen der italienischen Stadt Ravenna eingelaufen. Dies meldeten die italienischen Nachrichtenagenturen Ansa und Adnkronos. Das Schiff hatte die Migranten am Dienstag im Mittelmeer in internationalen Gewässern an Bord genommen, weit von der Adria-Stadt Ravenna entfernt.

Italiens neue Rechts-Regierung unter Ministerpräsidentin Giorgia Meloni, die seit Oktober im Amt ist, hat einen Kurswechsel im Umgang mit privaten Hilfsschiffen vollzogen. Sie müssen nun nach einem ersten Einsatz einen Hafen anfragen. Hilfsorganisationen kritisieren, dass ihnen nur noch weit entfernt gelegene Häfen zugewiesen werden. Sie sehen darin eine Schikane der Regierung.

(yam/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Zwei Jahre Ukraine-Krieg: Heilloses Durcheinander um Zahl der Opfer
Seit Beginn des Krieges in der Ukraine herrscht Unklarheit über die Zahl der gefallenen Soldaten und Zivilisten. Russland und die Ukraine veröffentlichen jeweils hohe Verlustzahlen des Gegners.

Vor zwei Jahren, am 24. Februar 2022, hat der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine begonnen. Seitdem sind auf beiden Seiten zehntausende Soldaten und Zivilisten gefallen – die genaue Zahl lässt sich allerdings nur schwer feststellen.

Zur Story