International
Italien

Neun weitere Leichen nach Unglück im Mittelmeer entdeckt

Neun weitere Leichen nach Unglück im Mittelmeer entdeckt

20.06.2024, 22:48
Mehr «International»

Nach dem Kentern eines Flüchtlingsboots mit mehreren Dutzend Menschen im Mittelmeer sind vor Italiens Küste neun weitere Leichen entdeckt worden. Die italienische Küstenwache zog sie etwa 100 Kilometer entfernt vom Festland aus dem Wasser, wie die Behörde am Donnerstag mitteilte. Damit stieg die Zahl der bestätigten Todesopfer auf 17. Befürchtet wird, dass sich noch mehr als 40 Leichen im Meer befinden.

Das Schiff hatte sich in der Türkei auf den Weg in die Europäische Union gemacht, kenterte jedoch in der Nacht zum Montag vor der Küste der süditalienischen Region Kalabrien. Nur elf Menschen konnten gerettet werden. Die Überlebenden wurden von einem Handelsschiff aufgenommen, als das Schiff bereits halb gesunken war. Sie wurden in den Hafen der kalabrischen Stadt Roccella Ionica gebracht.

Immer wieder versuchen Menschen, mit Booten auf Inseln wie Lampedusa, Malta, Sizilien oder aufs italienische Festland zu gelangen. Dabei kommt es häufig zu Unglücken. Das Innenministerium in Rom zählte in diesem Jahr mehr als 23'000 Menschen, die auf Booten Italien erreichten. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es annähernd 56'000. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Ermittler gehen von Einzeltäter aus +++ Biden kündigt Rede an die Nation ab
Am Samstag wurde US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump bei einer Wahlkampfveranstaltung angeschossen. Er hat sich dabei nur leicht verletzt. Alle News im Liveticker.
Zur Story