International
Italien

Protest wegen sexy Wandkalender in italienischer Stadt

So stellt sich der Bürgermeister von Cerignola ein sexy Juli vor.
So stellt sich der Bürgermeister von Cerignola ein sexy Juli vor.Bild: Screenshot Facebook

Protest wegen sexy Wandkalender in italienischer Stadt

05.01.2024, 07:5505.01.2024, 10:27
Mehr «International»

Mit einem freizügigen Kalender fürs neue Jahr hat sich der Bürgermeister der süditalienischen Stadt Cerignola, Francesco Bonito, Ärger eingehandelt. Im offiziellen Cerignola-Kalender für 2024 sind auf den jeweiligen Kalenderblättern ein Dutzend junge Frauen in Miniröcken, knappen Shorts und engen Oberteilen zu sehen.

Du willst wissen, wie alle Monate aussehen? Hier das offizielle Werbevideo für den Kalender (inklusive Einblicke ins Making-of):

Die örtliche Vorsitzende des Frauenverbandes Impegna Donna, Franca Dente, bezeichnete es am Donnerstag als absurd, Frauen mitten in der Stadt in «Badekleidung» zu zeigen. Auch von der rechten Opposition der mitte-links-regierten Stadt kam Protest.

Die Gemeindeverwaltung rechtfertigte sich damit, dass man Teilnehmerinnen eines «Miss Italia»-Wettbewerbs im vergangenen Jahr an historischen Plätzen der Stadt habe zeigen wollen. Der Fotograf Giuseppe Belviso sprach von «künstlerischen Aufnahmen». Die Bilder seien im Sommer am Rande des Wettbewerbs entstanden und dann von der Stadt für den Kalender angefordert worden.

Eine hübsche Gasse.
Eine hübsche Gasse.Bild: facebook
Ein guter Start ins Jahr, mit diesem strahlenden Januar!
Ein guter Start ins Jahr, mit diesem strahlenden Januar!Bild: facebook

Cerignola liegt in Apulien und hat etwa 57'000 Einwohnerinnen und Einwohner. Bonito (74) ist seit zweieinhalb Jahren Bürgermeister.

(yam/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
39 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Raembe
05.01.2024 08:30registriert April 2014
Ich verstehe den Aufschrei nicht ganz. Die Frauen werden nicht übertrieben sexualisiert und sind alle Teilnehmerinnen einer Miss Wahl. Also perfekte PR für die Stadt, die Damen und für die Wahl selbst. Wer sich 2023/2024 noch über Frauen in Mini-Röcken und Hotpants aufregt, lebt gedanklich noch in der Vergangenheit.
14220
Melden
Zum Kommentar
avatar
Hirngespinst
05.01.2024 09:07registriert August 2019
Unter uns gesagt:
Bei derartiger Empörung habe ich immer insgeheim das Gefühl, dass da hauptsächlich Neid eine Rolle spielt. 🤭
9917
Melden
Zum Kommentar
avatar
Kompressor
05.01.2024 10:24registriert Mai 2022
Die Vorsitzende Frau Dente hat doch ein Verhältnis mit dem Dorfpfarrer Don Camillo. Und der setzt jetzt den Bürgermeister unter Druck. Alle haben nun Angst, dass nun deswegen die Dorfkollekte bei der Sonntagsmesse ausbleibt.
Ich finde den Kalender gelungen und eine gute PR und wünsche mir auch so etwas für unser Dorf im Zürcher Oberland ☝️
4512
Melden
Zum Kommentar
39
Britisches Oberhaus verzögert Abschiebedeal mit Ruanda weiter

Grossbritanniens Premierminister Rishi Sunak stösst mit seinen Plänen, Migranten ohne Rücksicht auf deren Herkunft nach Ruanda abzuschieben, weiter auf Widerstand im Parlament. Das Oberhaus verzögerte am Mittwochabend erneut ein Gesetz, das die Pläne rechtlich absichern soll. Die Mitglieder des House of Lords stimmten dafür, zwei Änderungen vorzunehmen. Nach Einschätzung britischer Medien könnte die Vorlage damit erst am Montag wieder im Parlament verhandelt werden.

Zur Story