International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Silvio Berlusconi tritt Instagram bei: Die Bilder sind genau so, wie man sie erwartet



Es ist still geworden um den Cavalliere (78). Hat sich Italiens Ex-Premier in den verdienten Ruhenstand zurückgezogen? Nach seinem Freispruch im Ruby-Prozess hatte erzwar ein Comeback in die Politik angekündigt. Sein neuer Instagram-Account auf jeden Fall legt den Schluss nah, dass ihm das Leben als Privatier behagt.

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Italien träumt von «europäischem Hollywood» in Rom

Italiens Regierung will den legendären Filmstudios von Cinecitta am römischen Stadtrand zu neuer Grösse verhelfen.

Dafür könnte sich der Staat zusätzlich über die öffentliche Förderbank CDP mit dem bisherigen Betreiber zusammentun, kündigte Kulturminister Dario Franceschini in der Wirtschaftszeitung «Sole 24 Ore» am Donnerstag an. Der Politiker sagte, die Filmindustrie befinde sich durch Digitalisierung, den Einfluss von Internetplattformen sowie neue Anbieter wie Netflix im Umbruch. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel