DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Pilotprojekt: 21 Hunde düsen in Sonderzug durch Japan 🐶

22.05.2022, 07:5622.05.2022, 14:43

Sonderzug für Vierbeiner: 21 Hunde haben am Samstag in Japan an der Seite ihrer Frauchen und Herrchen eine aussergewöhnliche Reise in einem Shinkansen-Hochgeschwindigkeitszug absolviert.

Für die Zugfahrt von Tokio in den Ferienort Karuizawa war eine Ausnahmegenehmigung nötig: Normalerweise müssen Haustiere im Shinkansen in Boxen transportiert werden, Hund und Transportbox dürfen zusammen höchstens zehn Kilogramm wiegen. Diesmal durften die Hunde sich frei bewegen. Ein ganzer Zugwaggon war für die Haustiere und ihre Besitzer reserviert.

Die pelzigen Fahrgäste bestiegen den Zug am Bahnhof Ueno in der japanischen Hauptstadt, die Reise nach Karuizawa dauerte eine Stunde. Unter den Hunden an Bord des Zuges waren mehrere Zwergspitze, ein Terrier und ein spitzohriger Shiba Inu.

Hundebesitzerin Yukari Seino sagte der Nachrichtenagentur AFP während der Reise, sie habe «viel Spass». «Wir reisen viel gemeinsam, aber ich habe mich immer schlecht dabei gefühlt, meinen Hund in einen Käfig zu stecken», ergänzte sie, während sie ihren sieben Monate alten Chihuahua auf ihrem Schoss streichelte.

Besondere Hygienemassnahmen

Die Sonderfahrt war die erste Reise speziell für Hunde der Bahngesellschaft Japan Railways. Es handelt sich um ein Pilotprojekt, laut einem Vertreter des Tochterunternehmens JR East Start Up sollen weitere solcher Reisen organisiert werden.

«Wir haben viele Anfragen von Kunden erhalten, die eine entspannte Zeit mit ihren Hunden an Bord verbringen wollten», sagte er AFP. Die Reise sei ein «grosser Schritt zu haustierfreundlicheren öffentlichen Verkehrsmitteln».

Eine besondere Herausforderung für den Zugbetreiber bestand darin, bei der Sonderreise für Hunde die hohen Hygiene-Standards japanischer Züge einzuhalten. Dafür hatte das Zugpersonal vier Luftreiniger im Waggon platziert und alle Sitze in Plastik eingehüllt. Sie werden nach der Reise gründlich gereinigt, um sämtliche Hundehaare zu entfernen. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Dads, die froh sind, haben sie NUN DOCH ein Haustier

1 / 23
Dads, die froh sind, haben sie NUN DOCH ein Haustier
quelle: imgur
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wow - Wenn deine Kollegen wie Hunde wären

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

7 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7
Warum sich der US-Supreme-Court ins Knie geschossen hat
Der Widerruf des Abtreibungsgesetzes «Roe versus Wade» gilt als Triumph der Konservativen. Dummerweise macht jedoch die Basis gar nicht mehr mit.

Selbstverständlich hat Donald Trump den Entscheid des Supreme Court als persönlichen Triumph verbucht. Es sei der «grösste Erfolg der LIFE-Generation», liess der Ex-Präsident verlauten, und dieser sei möglich geworden, weil es ihm gelungen sei, drei konservative Richter in das höchste Gremium zu hieven. Damit nicht genug. Gegenüber Fox News teilte Trump gar mit: «Gott hat diese Entscheidung getroffen.»

Zur Story