International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

30 unter 20: Das sind die einflussreichsten Teens der Welt

Jedenfalls wenn es nach dem amerikanischen «Time Magazine» geht. Die Liste ist nach Alter geordnet, eine Rangierung gibt es nicht.



Maddie Ziegler, 14

Das verrückte Tanzgenie Maddie Ziegler kennen wir aus so gut wie allen Sia-Musikvideos der letzten zwei Jahre. Hier ist sie mit «Eleven» aus dem Netflix-Hit «Stranger Things» beziehungsweise der fantastischen Schauspielerin Millie Bobby Brown, 15, zu sehen. Wieso ist Eleven eigentlich nicht in dieser Liste?

Gaten Matarazzo, 14

Dafür hat es ein anderer aus «Stranger Things» geschafft, nämlich der lustige Gaten Matarazzo. Gaten lispelt auch im echten Leben und hat sein «Anderssein» jetzt zu seiner Mission gemacht.

Skai Jackson, 14

Sie ist ein Disney-Star wie vor ihr schon Britney Spears oder Selena Gomez. Sie kämpft gegen Cyberbullying und pflaumte Azealia Banks an, als diese verkündete, Trump zu unterstützen. Ganz schön furchtlos für ihr Alter.

Logan Guleff, 14

Der kleine Herr Guleff kochte bereits mit 9 im Fernsehen. Jetzt gewann er die amerikanische Ausgabe von «MasterChef Junior» mit Gordon Ramsay (rechts im Bild). Er verkauft aber auch Gewürzmischungen und arbeitet an einem Kochbuch.

Sasha Obama, 15, und Malia Obama, 18

Was soll man sagen? Die Obama-Töchter sind engagiert, klug und cool. Sasha (rechts im Bild) half 2016 ihrer Mutter dabei, die Bildung von Mädchen und Frauen in Afrika voranzutreiben. Fans der beiden erfanden den Hashtag #blackgirlmagic, den auch Skai Jackson in ihren Tweets verwendet.

FILE - In this Jan. 19, 2013, file photo, Malia Obama, left, and her sister, Sasha Obama, right, listen during the Kids' Inaugural: Our Children. Our Future.

Bild: Gerald Herbert/AP/KEYSTONE

Rachel Zietz, 16

Okay, sie steht hier, weil die Liste von einem amerikanischen Magazin mit einem klaren Fokus auf amerikanische Teens erstellt wurde. Rachel Zietz ist bereits jetzt eine erfolgreiche Sportartikel-Herstellerin für den Mannschafts-Ballsport Lacrosse. Sie verdient Millionen. Geht aber vor allem noch zur Schule.

Laurie Hernandez, 16

Die Kunstturnerin gehört zu den multiplen Medaillengewinnerinnen von Rio. Aktuell begeistert sie das Publikum in «Dancing With the Stars». Sie gilt als grosses Role Model der jungen Latina-Frauen.

Kiara Nirghin, 16

Die Südafrikanerin ist ein Genie. Aus getrockneten und gemahlenen Orangen- und Avocadoschalen stellte sie ein Granulat her, das fähig ist, Feuchtigkeit zu bewahren. Pflanzen in einer afrikanischen Dürrezone, die mit Kiaras biologisch abbaubaren Mischung «gedüngt» wurden, haben eine um 84 Prozent höhere Überlebenschance als andere. Dafür gewann sie 2016 den Grossen Preis am Google Science Fair.

Chloe Kim, 16

Die aus Korea stammende und heute in Amerika lebende Chloe Kim ist die härteste Snowboarderin der Welt. Erstens die jüngste, die je an den Winter X Games Goldmedaillen gewonnen hat (mit 14), zweitens die erste Frau, die den «Back-to-back 1080s» (was auch immer das sein mag) geschafft hat.

Yara Shahidi, 16

Die Schauspielerin mit afrikanischen und iranischen Wurzeln ist aktuell in der Serie «Black-ish» zu sehen und engagiert sich stark in der «Black Lives Matter»-Bewegung. Michelle Obama ist ihr Vorbild.

James Charles, 17

Bereits mit 12 hatte der New Yorker James Charles sein Coming-out, mit 16 entdeckte er Make-up. Seine Schminkkunst (die der einer Österreicherin namens Conchita ähnlich sieht) war bald so virtuos, dass das Model mit 17 zum ersten männlichen Gesicht der Kosmetikmarke CoverGirl wurde. 

Sumail Hassan, 17

Der pakistanische Gamer hat aus seiner Obsession Geld gemacht: Mit 7 entdeckte er Videospiele, 10 Jahre später hatte er mit Gamen seine erste Million verdient und gilt damit als E-Sport-Pionier.

Gavin Grimm, 17

Der junge Mann aus Virginia (links im Bild) kam einst als Mädchen zur Welt. Jetzt kämpft er darum, dass er an seiner Highschool das Jungs-WC benutzen darf. Er ging damit bis zum Obersten Gerichtshof und gilt als Vorzeigekind der LGBTQ-Bewegung.

Amandla Stenberg, 17

Sie wurde als rührende Rue in den «Hunger Games» berühmt. Und kaum hatte sie einen Namen, profilierte sie sich als Social-Media-Aktivistin für Rassen- und Genderfragen. Beyoncé bewundert sie dafür und holte sie in ihr «Lemonade»-Video. Und die Feministin Gloria Steinem liess sich von ihr für die «Teen Vogue» interviewen.

Ben Pasternak, 17

Der Australier flog von der Schule und wurde sofort zum Millionär, was sonst. Er erfand nämlich ein paar Games (etwa Impossible Rush) und Apps (Flogg) und machte sich zum Gründer und CEO seiner eigenen Firma.

Zara Larsson, 18

Die Schwedin macht gern lustige Dinge auf Snapchat, sonst singt sie (zum Beispiel für David Guetta) und gilt als vielversprechender Popstar. Und: Auf ihren Social-Media-Kanälen ist sie eine glühende Feministin.

Yusra Mardini, 18

Die Profischwimmerin rettete auf der Flucht aus Syrien mehrere Menschen vor dem Ertrinken, indem sie ein kaputtes Boot schwimmend ans Ufer zog. An den olympischen Sommerspielen kämpfte sie im Team Refugee Olympic Athletes. Sie lebt heute in Deutschland.

Jaden Smith, 18

Der Sohn von Will Smith will jetzt «Künstler» sein (im Sinn von Schwarz-weiss-Fotografien auf Instagram und so) und gilt als Rebell gegen die geschlechterspezifischen Zuschreibungen des Mode-Mainstreams. Er trägt halt einfach gerne Röcke. Eine Firma für nachhaltige Wasserflaschen hat er auch noch gegründet.

Shawn Mendes, 18

Zu ihm gibt es nicht viel zu sagen: Er schaffte es vom Internet-Phänomen zum Real-Life-Popstar, ist dankbar und voller Freude über die Welt im Allgemeinen und seine Fans im Besonderen. 

Luka Sabbat, 18

Der coole New Yorker ist Model und ein Bro von Jaden Smith, Zoe Kravitz und Kanye West. Trägt den coolen Titel «The Internet's Coolest Teenager». 

Katie Ledecky, 19

Schon wieder eine amerikanische Sportlerin! Fünfmal schwamm sie in Rio zu Gold. Verrückt.

George Matus, 19

Mit 12 hat er angefangen, Drohnen zu bauen, jetzt hat er die schnellste Drohne der Welt entwickelt: Bis zu 136 Stundenkilometer schafft sein Gerät. Kein anderer als Peter Thiel gehört zu den Financiers des Junggenies.

Maisie Williams, 19

Oh, Maisie! Arya Stark forever! Neben ihrem mehrjährigen Job in der Serie «Game of Thrones» macht die Britin noch so viel, dass ihr Tag mindestens 50 Stunden haben muss. Sie rettet Delfine, besucht Flüchtlingscamps und ist Feministin. 

Simone Biles, 19

Und noch eine Sportlerin! Aber was für eine! Simone Biles gewann in Rio nicht nur Medaillen, sondern auch die Herzen aller Zuschauer. Nicht zuletzt durch den Blitzbesuch des von ihr verehrten und sie verehrenden Zac Efron.

Camila Cabello, 19

Die gebürtige Kubanerin ist ein Fünftel der Girlgroup Fifth Harmony und schrieb vor kurzem einen Aufsehen erregenden Essay mit dem Titel «Unsere Träume waren grösser als unsere Ängste». Sie erzählt darin von ihren Erfahrungen als Migrantin und stellt sich gegen Trumps geplanten Mauerbau.

Chloë Grace Moretz, 19

Die Schauspielerin hat auf Social Media, besonders auf Twitter, zu so vielem so pointierte Meinungen, dass sie gelegentlich als echter «Pain in the ass» gilt. Sie unterstützt Hillary Clinton und weibliche Gamer, ihre Erzfeindin ist Kim Kardashian (sie verachtet Kims Nackt-Selfies), ihr Ex- oder Noch-Lover ist Brooklyn Beckham.

Barbie Ferreira, 19

Die New Yorkerin ist ein Curvy Model mit Grösse 44. Sie will nicht, dass ihre Fotos retouchiert werden und kämpft für «Body-Positivity». Punkt. 

Malala Yousafzai, 19

Was wäre das für eine Liste, auf der die jüngste Friedens-Nobelpreisträgerin aller bisherigen Zeiten fehlen würde! Malala kämpft für Bildung. Zuerst für Frauen in ihrer Heimat Pakistan (wofür auf sie geschossen wurde), jetzt für junge Flüchtlinge auf aller Welt. Ihr Ziel: Sie will Präsidentin von Pakistan werden.

Kylie Jenner, 19

«Time Magazine», schliiifts? Ausgerechnet Kylie, die Pumplippe, Jenner? Aber ist halt auch eine «Jungunternehmerin». Macht Kosmetik. Kriegt allerdings endlos viel Kritik, weil ihr Lipgloss alle Erwartungen untertrifft.

(sme)

Als Obama noch (fast) so jung wie seine Töchter war:

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

16
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ast1 17.11.2016 13:43
    Highlight Highlight And I'm just sitting here...
  • Karsten Seiferlin 17.11.2016 10:20
    Highlight Highlight Zu 1) Milly Bobbie Brown = eleven ist vermutlich nicht auf der Liste, weil sie erst 12 ist (nicht 15, wie im Text steht). Mit thirTEEN ist sie dann nächstes Jahr ein TEENager, mit twelve eben nicht.
  • Schreiberling 16.11.2016 22:34
    Highlight Highlight Die einflussreichste und beeindruckendste Persönlichkeit dieser Liste ist defintiv Malala Yousafzai
    • RiotGurl 17.11.2016 09:42
      Highlight Highlight Ich finde, sie wird überbewertet.
  • Hugeyun 16.11.2016 18:03
    Highlight Highlight Bei der Hälfte von denen sitzt doch irgendein Promotionteam dahinter und schiebt denen dafür Geld zu
  • Joseph Dredd 16.11.2016 16:05
    Highlight Highlight Duthtin
  • Bär73 16.11.2016 15:36
    Highlight Highlight Muss man die kennen ? ^^
    • Manuel H. 16.11.2016 18:07
      Highlight Highlight Yousafzai? Ja.
      Die Obamas? Wegen Papi.
      Rest? Nein.
  • Hellaos 16.11.2016 15:35
    Highlight Highlight Zara <3
  • Linus Luchs 16.11.2016 15:29
    Highlight Highlight Noch ein jugendlicher Held: Felix Finkbeiner aus Oberbayern. 2007, da war er neun, wurde er durch ein Referat, welches er in der Schule halten musste, auf die Idee gebracht, mit Aufforstung den Klimawandel zu bekämpfen. Mit Hilfe seines Vaters gründete er die Stiftung „Plant for the Planet“. Nach zehn Jahren wurden dank seiner Organisation weltweit über 14 Milliarden Bäume gepflanzt.

    Ein Artikel:
    http://www.sueddeutsche.de/bayern/umweltaktivist-felix-finkbeiner-der-felix-der-mit-dem-baeumepflanzen-anfing-1.1619689

    Die Organisation:
    www.plant-for-the-planet.org

    Felix Finkbeiner (18):
    Benutzer Bild
    • Eduard Laser 16.11.2016 16:40
      Highlight Highlight Also bitte, was sind schon 14 Milliarden Bäaume gegen einen Typen der sich schminkt oder gegen den Bro von Will Smiths Sohn?
  • Skater88 16.11.2016 15:16
    Highlight Highlight Schön zu sehen, dass die Jugend lieber was tut als ständig zu jammern was besser laufen könnte.
    • AJACIED 16.11.2016 18:33
      Highlight Highlight Ja genau wie dieser Typ der sich so krass schminkt 😂😂😂
    • Wuschelhäschen 16.11.2016 23:56
      Highlight Highlight Naja Kevin, dies lässt sich kaum verallgemeinernd schlussfolgern aufgrund des Artikels.
  • Scaros_2 16.11.2016 14:49
    Highlight Highlight Also würden die meisten von diesen genannten auf mein Leben Einfluss nehmen. Ich würd mir die kugel geben!
    • Wuschelhäschen 16.11.2016 23:56
      Highlight Highlight Scaros schmink dich doch mal.

Kommentar

Liebe Velofahrer, ihr seid leider die schlimmsten Verkehrsteilnehmer

Das Coronavirus hat dazu geführt, dass in der ganzen Schweiz mehr Leute mit dem Velo unterwegs sind. Das Geschäft boomt, auch mit den E-Bikes. Zusätzlich stimmt die Stadt Zürich am 27. September darüber ab, ob man sich verpflichten will, 50 Kilometer Veloschnellrouten einzurichten.

Das Velo – und besonders die Velofahrer – stehen damit wieder einmal im Zentrum der Aufmerksamkeit. Ein guter Zeitpunkt, euch die Leviten zu lesen. Oder sollte ich sagen: uns? Denn bevor ihr mich in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel