International
Kultur

Vierter Teil von «Bridget Jones» kommt: Dreharbeiten starten im Frühling

«Bridget Jones» kehrt zurück: Dreharbeiten beginnen im Frühling

Der neue und vierte Film entsteht acht Jahre nach dem dritten Teil und soll auch wieder auf einem Fielding-Roman basieren.
25.02.2024, 19:09
Steven Sowa / t-online
Mehr «International»
Ein Artikel von
t-online
Bridget Jones
enée Zellweger wird auch im vierten Film die Hauptrolle spielen.Bild: Universal

Mit ihrem Auf und Ab im Liebesleben und beim Gewicht sowie ihrer unnachahmlichen Tollpatschigkeit und einem ungesunden Konsum von Chardonnay und Zigaretten wurde Bridget Jones in der romantischen Komödie «Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück» 2001 zur Kultfigur. Nun stehen die Eckdaten für den vierten Teil der populären Romanverfilmungen fest.

Wie unter anderem das britische Blatt «Mail on Sunday» meldet, beginnen die Dreharbeiten für einen vierten Film im Mai in London, und damit 23 Jahre, nachdem Helen Fieldings Heldin zum ersten Mal auf der Leinwand zu sehen war. Die Vorproduktion soll in vollem Gange sein.

Auch Colin Firth und Hugh Grant dabei

Oscarpreisträgerin Renée Zellweger, die erneut in die Titelrolle schlüpfen wird, soll bereits auf der Suche nach einem Haus für sich und ihren Freund, den britischen Fernsehmoderator Ant Anstead, sein. Darin werden die beiden während ihres Aufenthalts für die Dreharbeiten in Grossbritannien wohnen. Bei den früheren Dreharbeiten mietete sie eine Junggesellenbude in Kensington, Westlondon. Doch dieses Mal ist das Paar laut dem Bericht auf der Suche nach etwas Grösserem.

Auch Colin Firth und Hugh Grant, die in den ersten beiden Filmen die Liebesrivalen Mark Darcy und Daniel Cleaver gespielt haben, sollen in irgendeiner Form in ihre Rollen zurückkehren. Im dritten Film «Bridget Jones's Baby» hatte Jones den Anwalt Mark Darcy geheiratet und ein Baby bekommen – das sich nach einigem Hin und Her als tatsächlich von ihm herausstellte. Hugh Grant tauchte in diesem Film nicht auf, da Daniel Cleaver zu Beginn für tot gehalten wird. Am Ende des Films gab es jedoch einen Zeitungsbericht, der besagte, dass er lebend angetroffen worden ist.

Romanvorlage aus dem Jahr 2013

Der neue und vierte Film entsteht acht Jahre nach dem dritten Teil und soll auch wieder auf einem Fielding-Roman basieren. In «Bridget Jones – Verrückt nach ihm» aus dem Jahr 2013 ist Bridget Jones Anfang 50, alleinerziehende Mutter zweier kleiner Kinder und mithilfe von Dating-Apps auf der Suche nach einem Partner. Ihr Ehemann Mark Darcy ist im Buch allerdings tot und Jones seine Witwe. Es ist nicht bekannt, ob sich die Verfilmung daran halten wird.

2001 schlüpfte Renée Zellweger erstmals in Bridget Jones' berüchtigte Oma-Unterhose. Für ihr Porträt der britischen Kultfigur bekam die Texanerin ihre erste Oscar-Nominierung. Die Komödie spielte umgerechnet fast 260 Millionen Euro an den Kinokassen ein – mehr als das Zehnfache der Produktionskosten. Auf «Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück» folgte 2004 die Fortsetzung «Bridget Jones – Am Rande des Wahnsinns » und 2016 der späte dritte Teil.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Als Märtyrer wird Donald Trump so gefährlich wie noch nie
Das Attentat auf den Ex-Präsidenten hat bereits eine Flut von Verschwörungstheorien ausgelöst.

Schon immer sah sich Donald Trump als Märtyrer. Die liberalen Medien, das Justizdepartement, die Richter, die Demokraten und vor allem die «kriminelle Biden-Familie» hätten nichts anderes im Sinn, als ihn zu vernichten, klagt er seit Jahren. Jetzt verleiht das Attentat diesem stupiden Narrativ Glaubwürdigkeit. Das Bild von Trump mit blutverschmiertem Gesicht und erhobener Faust wird zu einer Ikone der Rechten werden.

Zur Story