DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Monday, Nov. 27, 2017 file photo, Britain's Prince Harry and his fiancee Meghan Markle pose for photographers during a photocall in the grounds of Kensington Palace in London. Princess Diana’s little boy,  the devil-may-care red-haired prince with the charming smile is about to become a father. The arrival of the first child for Prince Harry and his wife Meghan will complete the transformation of Harry from troubled teen to family man, from source of concern to source of national pride. (AP Photo/Matt Dunham, File)

Ist es schon da oder nicht? Harry und Meghan erwarten ihr erstes Kind. Bild: AP/AP

Buchmacher stoppen Wetten auf Meghans Baby: «Jemand weiss etwas»



Oh, oh! Das ist doch was im Busch. Die Fans des britischen Königshauses und der Herzogin von Sussex, formerly known as Meghan Markle, warten gespannt auf die Geburt des Babys von Meghan und Harry.

Doch es gibt Gerüchte an diesem Freitag, dass das Baby längst da ist. Immerhin war der geplante Geburtstermin der 28. April.

Wir fassen für euch mal alle heissen Spuren zusammen, die darauf hinweisen, dass der Royal-Nachwuchs längst das Licht der Welt erblickt hat.

Da wären einmal die Buchmacher...

Die wissen bekanntlich immer mehr als der Rest. Jedenfalls nehmen die Buchmacher des berühmten Wettbüros «Paddy Power» an diesem Freitag keine Wetten mehr dafür an, dass das Baby von Meghan längst da sei. Es habe schlicht zu viele Wetten darauf gegeben, berichtet die britische «Sun».

Ein Sprecher von «Paddy Power» sagte der Boulevard-Zeitung, das würde dafür sprechen, «dass jemand etwas» weiss.

Und der Sprecher weiss noch mehr:

«Verbunden mit allen Gerüchten, sind wir überzeugt, dass die Geburt stattgefunden hat und laut der Wetten ist es ein Mädchen.»

Ausserdem waren da noch verdächtige Krankenwagen...

Der BBC-Journalist Simon McCoy twitterte am Donnerstag, dass Krankenwagen mit Beifahrzeugen in Windsor zu sehen seien. «Privater Krankenwagen mit Polizeieskorte in Windsor gesichtet. Ich sag's ja nur.»

Und dann sagte Prinz Harry auch noch einen Termin ab...

Für kommenden Mittwoch sollte der Prinz mit den roten Haaren eigentlich nach Amsterdam reisen. Nun habe Harry den Trip aber abgesagt, berichtet der britische Sender Sky News. Eine Reise am Donnerstag nach Den Haag solle jedoch wie geplant stattfinden.

Muss Harry etwa bis dahin auf das kleine Baby aufpassen?

Wir sind gespannt. Und bleiben dran!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Arme Meghan: (Mindestens) 21 Mal Kleider wechseln in 7 Tagen

1 / 23
Arme Meghan: (Mindestens) 21 Mal Kleider wechseln in 7 Tagen
quelle: epa/afp pool / michael bradley / pool
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Royaler Besuch in Kuba

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Und jetzt rate Mal, wie Queen Elizabeth II bevorzugt Torten anschneidet 😎⚔️

Queen Elizabeth II ist nicht nur seit 69 Jahren die britische Königin, sondern auch eine ziemlich coole Socke. Das jedenfalls zeigt der jüngste Auftritt der Monarchin.

Zu Besuch am G7-Gipfel in Cornwall lieh sich die Queen kurzerhand ein Schwert aus, um eine Torte während eines Treffens anzuschneiden. Als ein Adjutant die Königin darauf hinwies, dass es auch normale Messer im Raum hätte, meinte Queen Elizabeth nur: «Ich weiss, aber das hier ist aussergewöhnlich.»

Einzig Camilla, die Herzogin von …

Artikel lesen
Link zum Artikel