International
Leben

«Wildlife Photographer of the Year» steht im Zeichen des Klimawandels

Das sind die besten Tierbilder des Jahres

Viele der eingereichten Bilder des Fotopreises «Wildlife Photographer of the Year» zeigen die Auswirkungen des Klimawandels. Auch das Gewinnerin-Foto stellt eine bedrohte Tierart in den Vordergrund: die fleissigen Bienen.
13.10.2022, 16:55
Mehr «International»
Mit dieser Aufnahne gewinnt die Fotografin Karine Aigner den diesjährigen Fotopreis «Wildlife Photographer of the Year».
Mit dieser Aufnahne gewinnt die Fotografin Karine Aigner den diesjährigen Fotopreis «Wildlife Photographer of the Year».bild: KARINE AIGNERS

Fotografin: Karine Aigner
Aufnahmeort: Südtexas, USA
Kategorie: Behaviour – Invertebrates (Gesamtsiegerbild)

Die Fotografin Karine Aigner schnappt sich in der Wüste Texas ihr Objektiv, um ein Bild einer Gruppe Kaktusbienchen, die um die Paarung wetteifert, einzufangen. Wie die meisten Bienen sind auch die Kaktusbienen durch den Verlust von Lebensräumen, Pestiziden und Klimawandel bedroht.

Die hektische Aufnahme reicht Aigner für den Fotopreis «Wildlife Photographer of the Year» ein. Es ist eine von knapp 40'000 Fotografien aus 93 Ländern, das die Aufmerksamkeit der Jury auf sich zieht. Und schliesslich als Foto des Jahres gekrönt wird.

Begründet wird dies damit, dass kleine Tiere, die genauso wichtig für Umwelt und Klima sind wie die grossen, oft nicht die Präsenz erhalten, die sie verdient haben. Insbesondere die fleissigen Bestäuber, die für unsere Ökosysteme unverzichtbar sind und durch Verlust ihres Lebensraums, Pestizide und den Klimawandel stark gefährdet sind.

«In der heutigen Welt, in der wir darum kämpfen, die Aufmerksamkeit der politischen Entscheidungsträger selbst auf grosse Säugetiere zu lenken, hilft dieses Bild dabei, eines der wichtigsten Lebewesen der Natur ins Rampenlicht zu rücken – die Bienen.»
Jury des «Wildlife Photographer of the Year»-Awards

Zum fünften Mal in der 85-jährigen Geschichte geht also der Fotopreis an eine Frau: Karine Aigner, ehemalige Redaktorin von National Geo Picture. Heute ist sie freiberufliche Fotografin und lebt in den USA.

Die Beschreibung zum Bild:

Mit einem Makroobjektiv fing Karine das hektische Treiben ein, als ein summender Ball aus Kaktusbienen über den heissen Sand einer Ranch in Texas wirbelte. Es war Mai, die männlichen Bienen waren aus ihren Geburtshöhlen geschlüpft und bereit, sich zu paaren.

Nach der Paarung ernährt sich ein Weibchen hauptsächlich von Kakteenpollen und Nektar und wartet dann das Jahr bis zum nächsten Frühling. Sobald die Kaktusfeigen- und Cholla-Kakteen wieder zu blühen beginnen, versammeln sich die begatteten Weibchen auf einer flachen Sandfläche und beginnen zu graben.

Beweisen konnte sie sich gegenüber 40'000 Fotografien. Hier eine Auswahl der eingereichten Bilder, von denen einige in Unterkategorien eine Auszeichnung erhielten:

Ein Brydewal schleift ein Fischernetz hinter sich her, während ein Taucher versucht, das Tier zu befreien.
Ein Brydewal schleift ein Fischernetz hinter sich her, während ein Taucher versucht, das Tier zu befreien.bild: Judith van de Griendt

Fotografin: Judith van de Griendt
Aufnahmeort: Insel Faial, Azoren, Portugal
Kategorie: Oceans – The bigger picture

Dieses Bild zeigt Flamingos in Kenia, die unter dem tiefen Wasserbestand des Lake Solai leiden.
Dieses Bild zeigt Flamingos in Kenia, die unter dem tiefen Wasserbestand des Lake Solai leiden.bild: Paul Mckenzie

Fotograf: Paul McKenzie
Aufnahmeort: Lake Solai, Kenia
Kategorie: Natural Artistry

Unübliche Vogelfütterung.
Unübliche Vogelfütterung.bild: Karine Aigner

Fotografin: Karine Aigner
Aufnahmeort: Havanna, Kuba
Kategorie: Photojournalist Story Award (Siegerbild)

Ein Kokosnuss-Oktopus macht es sich in einer Muschelschale gemütlich.
Ein Kokosnuss-Oktopus macht es sich in einer Muschelschale gemütlich. bild: Samuel Sloss

Fotograf: Samuel Sloss
Aufnahmeort: Lembeh Strait, Sulawesi, Indonesien
Kategorie: 15-17 Years

Srikanth Mannepuri zeigt das Ausmass nicht nachhaltiger Fischerei.
Srikanth Mannepuri zeigt das Ausmass nicht nachhaltiger Fischerei. bild: Srikanth Mannepuri

Fotograf: Srikanth Mannepuri
Aufnahmeort: Kakinada, Andhra Pradesh, Indien
Kategorie: Oceans – The Bigger Picture

Der Fotograf Katanyou Wuttichaitanakorn ist fasziniert von den kontrastierenden Farben und Texturen eines Brydewals.
Der Fotograf Katanyou Wuttichaitanakorn ist fasziniert von den kontrastierenden Farben und Texturen eines Brydewals.bild: Katanyou Wuttichaitanakorn

Fotograf: Katanyou Wuttichaitanakorn
Aufnahmeort: Oberer Golf von Thailand, Phetchaburi, Thailand
Kategorie: 15-17 Years (Siegerbild)

Dieses Bild zeigt den einzigen geretteten Berggorilla Ndakasi, dessen Familie im Virunga-Nationalpark der Demokratischen Republik Kongo von einer Holzkohle-Mafia getötet wurde.
Dieses Bild zeigt den einzigen geretteten Berggorilla Ndakasi, dessen Familie im Virunga-Nationalpark der Demokratischen Republik Kongo von einer Holzkohle-Mafia getötet wurde.bild: Brent Stirton

Fotograf: Brent Stirton
Aufnahmeort: Virunga-Nationalpark, Demokratische Republik Kongo
Kategorie: Photojournalism (Siegerbild)

Daniel Núñez zeigt die Auswirkungen der Verschmutzung des Amatitlán-Sees. Das Ökosystem funktioniert nicht mehr richtig; Algen wuchern und färben das Gewässer grün ein.
Daniel Núñez zeigt die Auswirkungen der Verschmutzung des Amatitlán-Sees. Das Ökosystem funktioniert nicht mehr richtig; Algen wuchern und färben das Gewässer grün ein. bild: Daniel Núñez

Fotograf: Daniel Núñez
Aufnahmeort: Amatitlán-See, Villa Canales, Guatemala
Kategorie: Wetlands - The Bigger Picture (Siegerbild)

Dimitry Koch benutzte eine Drohne, um diese Aufnahme zweier Eisbären auf der Insel Kolyuchin in der Tschuktschensee der Arktis zu schiessen.
Dimitry Koch benutzte eine Drohne, um diese Aufnahme zweier Eisbären auf der Insel Kolyuchin in der Tschuktschensee der Arktis zu schiessen.bild: Dimitri Koch

Fotograf: Dimitri Koch
Aufnahmeort: Insel Koljutschin, Tschukotka, Russland
Kategorie: Urban Wildlife (Siegerbild)

Was aussieht wie eine andere Galaxie, ist in ein Fortpflanzungstanz eines riesigen Seesterns.
Was aussieht wie eine andere Galaxie, ist in ein Fortpflanzungstanz eines riesigen Seesterns.bild: Tony Wu

Fotograf: Tony Wu
Aufnahmeort: Kinko Bay, Präfektur Kagoshima, Japan
Kategorie: Underwater (Siegerbild)

Ein Brydewal vor der Skyline von Bangkok.
Ein Brydewal vor der Skyline von Bangkok.bild: Jomtup Charoenlapnumchai

Fotograf: Jomtup Charoenlapnumchai
Aufnahmeort: Samut Songkhram, Thailand
Kategorie: 11-14 Years

Ein Eisbär auf Beutejagd.
Ein Eisbär auf Beutejagd. bild: Theo Allofs

Fotograf: Theo Allofs
Aufnahmeort: Nordwestliches Spitzbergen, Norwegen
Kategorie: Behaviour – Mammals

Eine Gruppe chilenischer Flamingos.
Eine Gruppe chilenischer Flamingos.bild: Junji Takasago

Fotograf: Junju Takasago
Aufnahmeort: Salar de Uyuni, Provinz Daniel Campos, Bolivien
Kategorie: Natural Artistry (Siegerbild)

Das sind keine Schnürbändel, das ist die Schönheit von Algen.
Das sind keine Schnürbändel, das ist die Schönheit von Algen. bild: Alex Mustard

Fotograf: Alex Mustard
Aufnahmeort: Kimmeridge Bay, Dorset, Grossbritannien
Kategorie: Plants and Fungi​

Ein weisser Vogel versteckt sich hinter Herdentieren im Schnee.
Ein weisser Vogel versteckt sich hinter Herdentieren im Schnee.bild: Markus Varesvuo

Fotograf: Markus Varesvuo
Aufnahmeort: Rohttoaivi fiel, Utsjoki, Finnland
Kategorie: Behaviour – Birds

(cst)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Bilder der Earth Hour
1 / 22
Bilder der Earth Hour
Seit 2007 findet jeweils am 28. März von 20:30 bis 21:30 Ortszeit die «Earth Hour» statt. Dabei schalten Städte auf der ganzen Welt die Beleuchtung von Sehenswürdigkeiten für eine Stunde ab.
quelle: epa / horacio villalobos
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Das sind die 7 wichtigsten Punkte aus dem Klimabericht
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Imho
13.10.2022 17:59registriert Juli 2021
Das Bild mit dem Gorilla: die Gorilladame kuschelt sich zum Sterben in die Arme ihres langjährigen Betreuers.
Nachzuschauen bei National Geographic.
Dieses Bild ist 😢
650
Melden
Zum Kommentar
avatar
azoui
13.10.2022 19:41registriert Oktober 2015
Das Bild des Gorillas stimmt mich unglaublich traurig.
340
Melden
Zum Kommentar
avatar
*Butterfly*
13.10.2022 18:33registriert Februar 2022
Das Bild vom Berg-Gorilla ist unglaublich traurig. Dieser verlorene leere Blick von den Beiden...
250
Melden
Zum Kommentar
11
Nach der Bundeshaus-Schleglete hauen in der Bürgenstock-«Arena» alle auf die SVP ein
Peinlich für das Parlament, ja die ganze Schweiz, sei der Eklat im Bundeshaus diese Woche gewesen, finden von FDP bis Grüne alle in der «Arena» zur Ukraine-Friedenskonferenz. Warum man den Fernseher trotzdem mit einem stolzen Gefühl ausschalten konnte.

Was für eine wunderschöne Sendung! Als Schweizerin konnte man (mit einer kleinen Ausnahme) beim Schauen der SRF-«Arena» endlich mal wieder Stolz empfinden. Dieser Stolz kam nicht nur aufgrund des hochkarätigen Line-ups des Abends auf, das wie folgt aussah:

Zur Story