DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Samba de Janeiro 🎶» – in Rio wird wieder Karneval gefeiert

Brasiliens grösste Karnevalparade ist zurück. Zumindest ein bisschen. Denn: Die Strassenfeste werden auch in diesem Jahr nicht durch Rio de Janeiro ziehen.
21.04.2022, 08:1621.04.2022, 13:48

«Viva Carnival!» – nach zwei Jahren Pause wird in Rio wieder heftig auf die Trommel geschlagen und in federgeschmückten Kostümen Samba getanzt.

Am Mittwoch ist die Parade in Rio de Janeiro mit der traditionellen Schlüsselübergabe an «König Momo», dem symbolischen Herrscher der Feierlichkeiten, offizielle eingeläutet worden.

Schlüsselübergabe an «König Momo»: Der Karneval ist offiziell eingeläutet.
Schlüsselübergabe an «König Momo»: Der Karneval ist offiziell eingeläutet.Bild: keystone

Heute Donnerstag startet die weltberühmte Parade der Sambaschulen. Die Veranstaltung, die eigentlich jeweils zwischen Februar und März stattfindet, wurde von den lokalen Behörden aufgrund der Corona-Pandemie auf Ende April verschoben.

10 Tage lang wird getanzt und gefeiert

Tausende Tänzer in farbenfrohen Kostümen werden im Sambadrom der brasilianischen Metropole bis am Samstag, 30. April 2022 ihre Auftritte präsentieren, wobei die hart umkämpften Tanzschulen für Freitag und Samstagabend geplant sind. Am Ende wird die beste der zwölf teilnehmenden Sambaschulen gekürt.

Rund 75'000 Zuschauerinnen erwartet

Etwa 75'000 Zuschauerinnen und Zuschauer können sich auf den Tribünen des Sambadroms versammeln, sofern sie einen Impfpass gegen Covid-19 vorlegen. Was die Stimmung womöglich etwas trübt: Die riesigen Strassenpartys, die «Blocos» genannt werden, sind auch am diesjährigen Karneval in Rio nicht genehmigt worden. Es wird aber erwartet, dass es mehrere kleinere Strassenfeste geben wird.

Auf Twitter teilte Eduardo Paes, der Bürgermeister von Rio de Janeiro, seine Freude über das Comeback des Megaevents:

«Als Bürgermeister von Rio de Janeiro bin ich stolz, ankündigen zu können, dass die grösste Show der Welt zurück ist (…) Es lebe Rio de Janeiro. Es lebe die Cariocas. Es lebe die brasilianische Kultur!»

Auch für den Tourismus ist die Rückkehr des Festivals eine Erleichterung. Wie CNN berichtet, wird am Wochenende eine Hotelauslastung von 85 Prozent erwartet. (cst/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Low-Budget-Kostüme von diesem einen, geilen Typ

1 / 60
Low-Budget-Kostüme von diesem einen, geilen Typ
quelle: instagram
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die Basler Fasnacht gehört nun zum Kulturerbe der Unesco

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

17 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17
Norwegen hebt Terrorwarnstufe auf höchste Stufe an

Nach den tödlichen Schüssen in Oslo hat Norwegen die nationale Terrorwarnstufe auf die höchste Stufe angehoben. Die Gefahr einer terroristischen Bedrohung sei «aussergewöhnlich» hoch, teilte der norwegische Geheimdienst PST am Samstag mit, wie der Sender NRK berichtete. Behördenchef Roger Berg erklärte, man betrachte die Tat mit zwei Todesopfern und mindestens 21 Verletzten als islamistisch motivierten Terroranschlag. Nun gilt Terrorwarnstufe fünf. Bisher war es Stufe drei.

Zur Story