DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

US-Diät-Guru Gwen Lara und ihr Mann, Schauspieler Joe Lara, sterben bei Flugzeugabsturz



Beim Absturz eines Kleinflugzeugs in den USA sind vermutlich alle sieben Insassen ums Leben gekommen. Unter ihnen sollen auch der als «Tarzan»-Darsteller William Joseph Lara, bekannt als Joe Lara (IMDb), und seine Ehefrau, die Sachbuchautorin Gwen Shamlin Lara, gewesen sein. Das berichteten der Sender CNN und andere US-Medien unter Berufung auf örtliche Behörden.

Ein Sprecher der Rettungsmannschaften sagte am Samstagabend (Ortszeit), man gehe nicht mehr von Überlebenden aus. Die Cessna C501 sei am Samstagmittag kurz nach dem Start in Smyrna im Bundesstaat Tennessee in den Percy Priest Lake gestürzt, so eine Sprecherin der US-Luftfahrtbehörde FAA laut CNN.

Smyrna liegt rund 20 Kilometer südlich von Nashville, der Hauptstadt Tennessees. Die Maschine hatte als Ziel den internationalen Flughafen von Palm Beach in Florida. Die Absturzursache war zunächst unklar. Der zum Unglückszeitpunkt 58 Jahre alte Lara spielte den Tarzan in dem Fernsehfilm «Tarzan in Manhattan» und der Serie «Tarzan: Epic Adventures».

(sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Persönlichkeiten haben uns 2021 schon verlassen

1 / 40
Diese Persönlichkeiten haben uns 2021 schon verlassen
quelle: keystone / marcel bieri
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

80 Millionen Franken teure Yacht crasht in den Pier

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Joe Biden beginnt seinen Kampf gegen Diktatoren mit Wladimir Putin

Der US-Präsident befindet sich nicht nur auf einer Europatournee, sondern auch auf einer Mission: Er will die Demokratie gegen Diktatoren wie Putin verteidigen.

Schon bei seiner Ankunft auf dem Stützpunkt der britischen Luftwaffe in Mildenhall stellte Joe Biden klar, welche Ziele er auf seiner Europatournee verfolgen will:

Ebenso machte der US-Präsident klar, wen er dabei besonders im Auge hat: Wladimir Putin. An die Adresse des russischen Präsidenten erklärte er, man werde auf seine «schädlichen Aktivitäten» in einer «robusten und bedeutungsvollen Art reagieren». «Wir müssen alle diskreditieren, die meinen, das Zeitalter der Demokratie sei …

Artikel lesen
Link zum Artikel