International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Oct. 17, 2019, file photo U.S. Ambassador to the European Union Gordon Sondland, center, arrives for a interview with the House Committee on Foreign Affairs, House Permanent Select Committee on Intelligence, and House Committee on Oversight and Reform on Capitol Hill in Washington. House investigators released more transcripts Nov. 5 in the impeachment inquiry of President Donald Trump, including hundreds of pages of testimony from Kurt Volker, the former special envoy to Ukraine, and Sondland.  (AP Photo/Pablo Martinez Monsivais, File)
Gordon Sondland

Gordon Sondlands Auftritt wurde mit Spannung erwartet – und der EU-Botschafter enttäuschte nicht. Bild: AP

Liveticker

Das war Tag 4 der Hearings ++ Zeuge lässt Bombe platzen ++ Cooper mit neuen Details



Hier kannst du Sondlands Anhörung mitverfolgen:

abspielen

Video: YouTube/C-SPAN

Ticker: Impeachment-Hearings Tag 4

Die Ausgangslage:

In den Impeachment-Ermittlungen gegen US-Präsident Donald Trump sagt heute (15.00 Uhr MEZ) der US-Botschafter bei der EU, Gordon Sondland, öffentlich im Kongress aus. Sondland hatte bereits Mitte Oktober hinter verschlossenen Türen im Kongress ausgesagt und später – nachdem er nach eigenen Angaben seine «Erinnerung aufgefrischt» hatte – weitere Details hinzugefügt, die es in sich haben.

Demnach hatte er selbst der ukrainischen Regierung gegenüber angegeben, dass die Auszahlung der US-Militärhilfe «wahrscheinlich» nicht erfolgen werde, solange Kiew nicht öffentlich eine «Anti-Korruptions-Erklärung» abgebe. Zentral ist die Frage, ob Sondland auf Anweisung Trumps handelte, wie andere Zeugen nahelegten.

Sondland hatte dem Trump-Team nach dessen Wahl zum Präsidenten eine Million Dollar gespendet und wurde später zum Botschafter ernannt. Trump versuchte zuletzt, auf Distanz zu Sondland zu gehen. Doch Zeugen zufolge hatte er einen engen Draht und viel Zugang zu Trump. Am Dienstag bekräftigte der frühere Mitarbeiter des Nationalen Sicherheitsrats, Tim Morrison, vor dem Repräsentantenhaus, Sondland habe ihm gesagt, dass er Trump jederzeit anrufen könne.

Der Geheimdienstausschuss hatte am Montag das Transkript einer Anhörung des Diplomaten David Holmes von der US-Botschaft in Kiew hinter verschlossenen Türen veröffentlicht. Holmes berichtete dort, er habe bei einem Mittagessen mit Sondland in Kiew am 26. Juli dessen Telefonat mit Trump mitgehört.

Trump habe dabei gefragt, ob Selenskyj Ermittlungen in die Wege leiten werde, die Joe Biden schaden könnten. Sondland habe geantwortet: «Er wird es tun.» Er habe hinzugefügt, Selenskyj werde alles tun, «um was Sie ihn bitten».

Jennifer Williams, an aide to Vice President Mike Pence, left, and National Security Council aide Lt. Col. Alexander Vindman, are sworn in to testify before the House Intelligence Committee on Capitol Hill in Washington, Tuesday, Nov. 19, 2019, during a public impeachment hearing of President Donald Trump's efforts to tie U.S. aid for Ukraine to investigations of his political opponents. (AP Photo/Andrew Harnik)
Jennifer Williams,Alexander Vindman

Vindman und Williams. Bild: AP

Bereits der Dienstag war ein ereignisreicher Tag. Mit ihren Statements und Aussagen haben vor allem Alexander Vindman, Tim Morrison und Jennifer Williams den US-Präsidenten arg in Bedrängnis.

Die wichtigsten Ereignisse von gestern sind hier zusammengefasst:

(t-online/aeg)

Alle Impeachment Titel von Philipp Löpfe

Schafft es Trump im Amt zu bleiben?

Play Icon

Trump und das Impeachment

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Giuliani, Hearings, Syrien: Jetzt fliegt Trump alles um die Ohren

Link zum Artikel

Rudy Giulianis Gruselkabinett

Link zum Artikel

Trumps Angst, Pelosis Macht und «die richtige Zeit für eine historische Schelte»​

Link zum Artikel

Trumps Ukraine-Telefonat: Es ist alles noch viel schlimmer

Link zum Artikel

Jetzt wird's dreckig! Warum der Krieg mit Biden Trumps Ende bedeuten muss

Link zum Artikel

Wie Rudy Giuliani Donald Trump in die Sch... geritten hat

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Trump und das Impeachment

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

215
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

83
Link zum Artikel

Giuliani, Hearings, Syrien: Jetzt fliegt Trump alles um die Ohren

100
Link zum Artikel

Rudy Giulianis Gruselkabinett

46
Link zum Artikel

Trumps Angst, Pelosis Macht und «die richtige Zeit für eine historische Schelte»​

78
Link zum Artikel

Trumps Ukraine-Telefonat: Es ist alles noch viel schlimmer

107
Link zum Artikel

Jetzt wird's dreckig! Warum der Krieg mit Biden Trumps Ende bedeuten muss

148
Link zum Artikel

Wie Rudy Giuliani Donald Trump in die Sch... geritten hat

50
Link zum Artikel

Trump und das Impeachment

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

215
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

83
Link zum Artikel

Giuliani, Hearings, Syrien: Jetzt fliegt Trump alles um die Ohren

100
Link zum Artikel

Rudy Giulianis Gruselkabinett

46
Link zum Artikel

Trumps Angst, Pelosis Macht und «die richtige Zeit für eine historische Schelte»​

78
Link zum Artikel

Trumps Ukraine-Telefonat: Es ist alles noch viel schlimmer

107
Link zum Artikel

Jetzt wird's dreckig! Warum der Krieg mit Biden Trumps Ende bedeuten muss

148
Link zum Artikel

Wie Rudy Giuliani Donald Trump in die Sch... geritten hat

50
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

132
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
132Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Roland Kull 21.11.2019 12:16
    Highlight Highlight Strategisches "Vorwahlengeplänkel" Es geht immer wirrer vor anstehenden Wahlen zu. Und wir, die Bürger müssen es ertragen
  • ikannsnet 21.11.2019 09:51
    Highlight Highlight Bevor hier zuviel Euphorie aufkommt. Auch Sondland meint nur das er was meint. Niemand hat ihm das gesagt und um Trump grob zu erwähnen: Do the right thing.
    Play Icon
  • frnrsch 21.11.2019 03:25
    Highlight Highlight Man mag über Trump denken was man will aber eins ist klar man will ihn weghaben. Interessant ist dass man genau jetzt nicht mehr über Dinge spricht die die "Demokraten" betreffen. Zum Beispiel der Korruptionsfall Joe Biden und Sohn in der Ukraine. Wo ein Generalstaatsanwalt gefeuert wurde und der neue die Untersuchung eingestellt hat. Hat natürlich nichts mit der Entwicklungshilfe in Höhe einer Milliarde zu tun die Biden drohte nicht an die Ukraine zu überweisen. Die von Clinton und den Demokraten manipulierte Vorwahlen 2016 durch WikiLeaks aufgedeckt. Wo bleibt die Staatsanwaltschaft? Nix
    • ikannsnet 21.11.2019 11:11
      Highlight Highlight Der IG Report wird ja jetzt veröffentlich. Horowitz wird da schon einiges zusammen getragen haben. Die ersten Dinge, wie FISA Thematiken werden da ja schon angesprochen! Hier habe ich vollstes Vertrauen in AG Barr. Der wird da schon tacheles Reden. Gleichzeitig wird auch nur kaum berichtet darüber, dass das FBI jetzt Ermittlungen startet wegen Epstein. Die zwei Gefängnisaufseher wurden hierzu schon verurteilt. Also es bleibt spannend. Trump wird die Wiederwahl gewinnen - vermutlich deutlicher als die meißten vermuten.
    • jimknopf 21.11.2019 11:27
      Highlight Highlight Nice try..
  • Chrigi-B 21.11.2019 00:04
    Highlight Highlight Und der orange Teflondon ist weiterhin mit einer sicheren 2/3 Mehrheit unterwegs.

    Dieses Theater fühlt sich hervorragend für die Trumphasser an...

    Gemäss TheHill ist die Zustimmung für ein Impeachment bereits um 10% gesunken bei den Independents.

    • äti 21.11.2019 08:44
      Highlight Highlight .. andere Quellen sagen sogar 2'426% gesunken ... :)
  • Easy 20.11.2019 22:27
    Highlight Highlight Das ist ja mittlerweile eine Telenovela. Sie ist gar nicht so schlecht. Die Drehbuchautoren haben den Bösen schon echt gut geschrieben. Man weiss ja immer noch nicht wiemes enden wird.
  • RicoH 20.11.2019 21:56
    Highlight Highlight Das Closing-Statement von Adam Shift: 1A

    Da gibt es nichts hinzu zu fügen.
  • TingelTangel 20.11.2019 21:41
    Highlight Highlight Lol , wie Trump seine Rede hält und dazu seine Notizen.
  • funnymommy 20.11.2019 21:34
    Highlight Highlight Nach 3 Stunden live hearing schaue ich mir nun GZSZ an. Ist eh viel realistischer... (Sarkasmus aus)
  • Nerthu 20.11.2019 21:20
    Highlight Highlight Das ist nun genau das was ich schon bei beginn gesagt habe. trump sagte ziemlich sicher nie direkt dass er einen quid pro quo will. er lässt mit aussagen a la '' ich will nur das er das richtige tut'' jedoch kaum interpretationsraum. der typ weiss leider sehr gut wie er sich alle türen offen halten kann. bei seinem gefolge siehts anscheinend anders aus. und im schlimmsten fall kann sich keiner mer daran erinnern.
  • COLD AS ICE 20.11.2019 21:16
    Highlight Highlight die bombe war ein laues lüftchen welches von den medien enorm aufgebauscht wurde. auch sondland hat null und gar nichts gegen trump in der hand. checkt es endlich ihr trump gegner.....ihr liegt falsch.
    • roger.schmid 20.11.2019 22:36
      Highlight Highlight "checkt es endlich ihr trump gegner...ihr liegt falsch."


      Wer jetzt noch - nach all der Zeit und all diesen Lügen - noch immer auf Trump reinfällt, ist eher nicht in der Position Ratschläge zu erteilen..

    • äti 20.11.2019 23:08
      Highlight Highlight .. Beispiele?
    • No fear 20.11.2019 23:09
      Highlight Highlight Ich denke eher die Republikaner haben Einfach Glück, dass Trupms Anhänger noch weniger Hirn haben als er selbst ; )
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kramer 20.11.2019 21:10
    Highlight Highlight Jetzt hoffen wir mal, dass Pompeo geht, oder dass Rudy zum Sündenbock gemacht wird; das würde lustig werden.
  • wasps 20.11.2019 20:36
    Highlight Highlight Die angebliche Bombe ist entschärft, machen wir uns nichts vor! Nix von Foxnews ändert den Ton. Im Gegenteil....
  • Spooky 20.11.2019 20:16
    Highlight Highlight "Zeuge Sondland lässt Bombe platzen"

    Sondland: «Ich habe nie vom Präsidenten gehört, dass die Hilfe von einer Ansage abhängig ist.»

    Ist das die Bombe? Oder wie oder was?
    • Ticasuk 20.11.2019 20:37
      Highlight Highlight Wenn man nur die Soundbites auf Fox hört...
    • Wiedergabe 20.11.2019 20:51
      Highlight Highlight Ja Spooky, genau diese Aussage war gemeint. Und nur diese.
      Jetzt wo sie es sagen, leuchtet es mir plötzlich in, das ist ja gar keine Bombe.
      Oje, soll ich jetzt alle anderen Aussagen von Sondland noch anschauen (wie z.B. Giuliani hat auf ein Quidproquo hingearbeitet. Dies sei auf Anweisung des US-Präsidenten passiert.) oder eifach ihnen und Fox News glauben..?
      Hmm...
    • ArcticFox 20.11.2019 20:53
      Highlight Highlight Das nennt man selektive Wahrnehmungen, wende dich an deinen Psychiater des Vertrauens.
  • Varanasi 20.11.2019 20:09
    Highlight Highlight Wo sind denn all die Trumpers hier in der Kommentarspalte?
    Es ist verdächtig ruhig.
    • COLD AS ICE 20.11.2019 20:47
      Highlight Highlight leider werden nicht alle kommentare freigeschalten. sondland ist eine lachnummer. er hat ja inzwischen quasi zugegeben das er nicht wirklich richtige beweise hat.........er kann sich nicht mehr erinnern oder hat sonstige ausreden. lachhaft.
    • Pisti 20.11.2019 20:57
      Highlight Highlight Hier! Muss ich zu dem Theater von den Demokraten und Leitmedienjetzt etwas sagen? OK die Bombe von Sondland, war eher ein Frauenfurz.
    • Ticasuk 20.11.2019 21:32
      Highlight Highlight Ah, die mussten erst auf die Präsentation der neusten Verteidigungsstrategie der Repubs auf Fox warten. Und da kommen sie zuverlässig mit eben jener daher.
    Weitere Antworten anzeigen
  • NumeIch 20.11.2019 20:07
    Highlight Highlight Ui sogar Screaming Jimmy Jordan diesmal eher kleinlaut. Trump is fucked!
  • Delta-V 20.11.2019 19:55
    Highlight Highlight "Nimm den ersten Kiesel aus der Mauer, und die ganze Mauer wird zusammenstürzen".
    Es ist grandios zu sehen, wie das Bollwerk der Reps nun Stück für Stück in sich zusammenstürzt.
    Einer nach dem andern versucht nun seinen Hintern ins Trockene zu bringen.
    Fehlen nur noch Bolton und Guliani, welche in den höchsten Tönen singen.
    Dann dürfte es das für die Orange ein für alle mal gewesen sein.
    Übrigens, auch geil, dass sich nun selbst FOX-News in die Hosen macht.
    Ein gutes Zeichen dafür, das die erste effektive Bombe gezündet und die erste Bresche geschlagen hat.
    Jetzt wirds erst richtig spannend.
  • Militia 20.11.2019 19:35
    Highlight Highlight Diese Geschichten von Donnie werden uns unsere Kinder niemals glauben...
    Benutzer Bild
    • Lioness 20.11.2019 23:08
      Highlight Highlight Meine Tochter ist schon 10 und kriegt das schon alles mit. Bei mir werdens dann wohl die ungläubigen Enkel sein. Glaubs ja selber eigentlich kaum.
  • Walter Sahli 20.11.2019 19:26
    Highlight Highlight Die Schilder hinter den Befragern...sowas ist doch eines Rechtsstaates nicht würdig! Einfach nur beschämend.
  • Militia 20.11.2019 19:25
    Highlight Highlight Sind diese Notizen echt? Wie blöd ist der Typ eigentlich und für wie blöd hält er sein Volk?! Also die eine Hälfte...
    • FrancoL 20.11.2019 20:00
      Highlight Highlight Langsam glaube ich dass auch ein Teil der anderen Hälfte am verböden ist. Auch in einer Demokratie muss sich der Unterlegen nicht alles gefallen lassen und sich nicht zum Affen machen.
      Es wäre an der Zeit dass die andere Hälfte des Volkes sich einmal ganz gehörig zu Wort meldet, sonst wird Sie nie mehr glaubwürdig sein.
  • Bruuslii 20.11.2019 19:19
    Highlight Highlight trumps notizen:
    I WANT NOTHING
    I WANT NOTHING
    ...

    2x i want nothing
    🤔
    erinnert mich an:
    jake: oh, please, don't kill us. PLEASE, PLEASE don't kill us.
    Play Icon
  • Basti Spiesser 20.11.2019 19:17
    Highlight Highlight Haha seine Notizen sind der Hammer, er trollt die Medien doch absichtlich.
    • Ticasuk 20.11.2019 20:38
      Highlight Highlight Da ist der Wunsch wohl Vater des Gedanken...
    • ikannsnet 21.11.2019 11:16
      Highlight Highlight Es gibt wohl keinen Präsidenten der Geschichte der es besser versteht mit den Medien zu spielen. Sobald er etwas loslässt stürzen sich alle drauf und er macht sich lustig drüber. Mal mit bisschen Abstand schauen was er so sagt und wie nichtig das eigentlich ist? Dann im Hintergrund schauen was damit gemacht wird. Nach dem Müller Report hat er irgendwas wahnwitziges gesagt und schwupps wusste er Müller ist unwichtig. Ähnlich bei Blassey-Ford etc.
  • Neemoo 20.11.2019 19:16
    Highlight Highlight Trump erinnert mich an ein angeschossenes Tier!
  • Bruuslii 20.11.2019 19:03
    Highlight Highlight nunes: wir hätten gern den whistleblower, der aussagt, dann müssten wir hier nicht spekulieren.

    ja gopf namal, dann veröffentlicht doch das eigentliche transkript oder gar aufnhamen, die ihr ja verstekt und lasst die zeugen aussagen, die effektiv dabei sind!

    ihr reps habt es in der hand! 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️
    • Bruuslii 20.11.2019 19:07
      Highlight Highlight *waren
    • Pana 20.11.2019 19:41
      Highlight Highlight Die Strategie ist idiotisch. Der Whistleblower hat einfach auf einen Misstand hingewiesen. Er muss kein Zeuge sein. Das weiss man. Aber sie beharren drauf, weil sie sonst einfach nichts mehr in der Hand haben. Und sie brauchen einen Bösewicht für ihre Anhänger.
    • ikannsnet 21.11.2019 11:19
      Highlight Highlight Haha, Vindman und Schiff wollen nicht wissen wer der Whistleblower ist? Man man seit ihr kleingläubig. Schiff und Vindman winden sich doch so nur um nicht alle Namen zu nennen. Wir müssen den Whistleblower schützen, lol. Die wissen doch gar nicht wer er ist? Was wir jetzt wissen, die Namen die Vindman genannt hat sind es nicht. Was ist wenn Vindman der Informant für den Whistleblower ist? Ein Mann der Sich selber als Mister Ukraine betitelt aber wohl keine Ahnung hat was da abgeht? Keine Antwort zu Burisma, Biden oder oder.
  • Alteresel 20.11.2019 19:01
    Highlight Highlight Komödie auf tiefem Niveau! Gott gebe, dass dieses Theater ohne grösseren Schaden bald annuns vorbei geht!
  • Cpt. Jeppesen 20.11.2019 18:59
    Highlight Highlight Sondland ist Millionär. Wie wird man das nur, wenn man sich an nichts erinnern kann? Keine Notizen, keine Erinnerungen, ziemlich schräg. Trump sagt sie haben sehr selten miteinander gesprochen, Sondland sagt das Gegenteil und behaupet er hätte mit Trump kumpelhafte Gespräche. Wer da wohl lügt?
    • D(r)ummer 20.11.2019 19:28
      Highlight Highlight Sondland sagte, dass er sehr beschäftigt war und wenn er Abschriften hätte, könnte er es ganz genau sagen.

      Ich meine er ist EU-Botschafter und zusätzlich für die Ukraine zuständig (ob noch mehr Länder weiss ich nicht). Trump hat noch viele Botschafterposten unbesetzt, kein Wunder wenn da einer die Übersicht verliert.
    • Erba 20.11.2019 19:42
      Highlight Highlight Ich denke es ist ziemlich klar wer lügt. Sondland war eine sehr grosszügiger Wahlspender für Trumps Wahlkampf. Dass Trump ihn da nicht kenne ist schon sehr komisch, oder?
    • Cpt. Jeppesen 20.11.2019 20:55
      Highlight Highlight Also Drummer, Sondland ist höchst beschäftigt, er ist Diplomat in mindestens 30 Ländern, er führt ein Millionenunternehmen und er hat keine Notizen? Wie macht er das wenn ihn jemand anruft: "Hallo, wer bist du, haben wir schon mal miteinander gesprochen?"
      Ich kann in meinem Telefon mindestens 2 Jahre in die Historie zurückgehen um zu sehen wann ich mit wem gesprochen habe, gleiches gilt für Mails und Text. Er kann das nicht??? Wie verdient der Mann sein Geld? Entweder ist er ein Bluffer oder total unfähig oder aber er lügt unter Eid.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bruuslii 20.11.2019 18:55
    Highlight Highlight ich glaub mein livestream hinkt etwas hinterher, aber jetzt greift der republikaner castor den eigenen zeugen an?!
  • Pana 20.11.2019 18:52
    Highlight Highlight Fact: Der Präsident der USA schreibt nur mit einem Filzstift.

    • Walter Sahli 20.11.2019 19:20
      Highlight Highlight Sharpie at the ready!
    • Kramer 20.11.2019 21:07
      Highlight Highlight Es ist der gleiche Filzstift mit er den Hurrikane-Pfad nachgezeichnet hat.
  • Baron Swagham IV 20.11.2019 18:42
    Highlight Highlight Dafür, dass The Donald meinte ihn interessieren die Hearings nicht meldet er sich sehr oft zu Wort
  • Magnum44 20.11.2019 18:30
    Highlight Highlight Ein echter Patriot würde niemals ein solches Theater veranstalten, die Republikaner sollten sich schämen.
  • das hani ghört 20.11.2019 18:28
    Highlight Highlight das ist alles echt nur noch peinlich für die USA

    alles ist so offensichtlich und klar...
  • Meierli 20.11.2019 18:19
    Highlight Highlight Nicht nur Trump sondern mehr als seine halbe Regierung ist heute implodiert. Trump ist korrupt, er hat unter Eid gelogen, es gab ein quit pro qo. Trump ist erledigt sofern die USA noch nach ihren eigenen Gesetzen funktionieren.
  • Francesco Poerio 20.11.2019 17:53
    Highlight Highlight Ist Donald am twittern?
    • Trollgeflüster 20.11.2019 20:06
      Highlight Highlight Und wie... Nur ist es jetzt auch unter seinen Tweets stiller geworden von denen, die ihn unterstützen... Habe fast ausschliesslich Rücktrittsforderungen gesehen...
  • Ticasuk 20.11.2019 17:51
    Highlight Highlight Wo sind die Trumpisten denn alle hin?
    Nicht, dass ihr euch was antut... das ist es nicht wert.
    • P. Silie 21.11.2019 09:16
      Highlight Highlight Ich sehe mich nicht als Trumpisten.. werde mir aber Kommentare über Trump in Zukunft mindestens 24 Stunden verkneifen, bis dann die Hintergründe, Zusatzinfos und das Factchecking der zugrunde liegenden Artikel vorliegen.

      Zu oft werden ungenaue Vom-hören-sagen und Annahmen bzw. Meinungen als Facts gedruckt.

      Was ich auf jeden Fall als Trauerspiel in den USA sehe ist die Pressewelt und die Qualität der Berichte.. Erschreckend ja beängstigend teilweise.
  • NumeIch 20.11.2019 17:37
    Highlight Highlight Nunes befriedigt nach Sondlands Aussage nur noch die Trumpfans die sowieso jeden Quatsch glauben. Man sah hier die Reps sieht mit ihrem Latein am Ende. Ablenken was geht ist jetzt die Devise und ja nicht auseinanderfallen.

    Bin gespannt was Pompeo jetzt macht. Womöglich fällt er jetzt auch noch um. Nach dem Motto: „Mr. President jeder kämpft jetzt für sich allein“.
  • Don Alejandro 20.11.2019 17:28
    Highlight Highlight Mehr Evidenz braucht es wohl nicht. Der quid pro quo ist Tasche und die Frage ist nur noch, ob die Reps dem POTUS die Stange halten oder nicht.
    • Jaklar 20.11.2019 23:24
      Highlight Highlight Sie werden ihm die stange halten. Die meisten sind feiglinge und sie interessieren sich nicht für ihr land
  • Bruuslii 20.11.2019 17:20
    Highlight Highlight ab in die kommentare:

    1: oh my f***ing god 😱
    2: ...
    3: ...
    Benutzer Bild
    • Bruuslii 20.11.2019 18:49
      Highlight Highlight 1: oh my f***ing god 😱
      2: puh! ich versuch mal schadensbegrenzung...
      3: hearsay hearsay hearsay 🤪🤪🤪

      kommt schon, ich bin nicht so kreativ 🤷‍♂️
      ihr habt sicher bessere ideen 🤓
    • Pana 20.11.2019 18:50
      Highlight Highlight Diese Aufnahme fasst den heutigen Tag gut zusammen. At the end of their latin sozusagen.
    • Delta-V 20.11.2019 19:11
      Highlight Highlight @Bruuslii
      Deine Liste ist schon gut so...
      Vor allem 3. hat mich brutalst zum lachen gebracht.
      Ich stelle es mir bildlich vor, wie er es in seinem "Machinegun-Style" rauskrächzt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kaishakunin 20.11.2019 17:18
    Highlight Highlight Ich finde, es sagt auch schon sehr viel über eine Regierung (oder eher über die Menschen dahinter) aus, wenn Leute wie Sondland sagen, dass 'die Art und Weise, wie ich und der Präsident kommunizieren' aus vielen 4-Buchstaben-Worten besteht. Schön wäre es ganz generell, wenn Politiker mal wieder bisschen Vorbilder oder Visionäre wären. Nicht zu letzt für unsere jüngeren Generationen.
    Es bleibt zu hoffen, dass in der Welt generell ein Umdenken in den Köpfen aller stattfindet durch diese eklatant-negativen Polit-Theater. That's not why we are here for on this planet.
    • Magnum44 20.11.2019 17:26
      Highlight Highlight Immerhin fällt Pussy nicht unter diese Wörter 😅
    • illoOminated 20.11.2019 17:52
      Highlight Highlight @Magnum44 Pussy ist ja auch nicht WIRKLICH vulgär. Untereinander nutzen sie wahrscheinlich eher "cunt" - und tadaa, vier Buchstaben. ;)
    • Trollgeflüster 20.11.2019 18:37
      Highlight Highlight @Magnum44
      Sie benutzen wohl "Cunt"... 🙈
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tilman Fliegel 20.11.2019 17:12
    Highlight Highlight Da bin ich ja mal gespannt, ob sich der Effekt der "Bombe" bald hier ablesen lassen wird:
    https://projects.fivethirtyeight.com/impeachment-polls/
  • FrancoL 20.11.2019 17:12
    Highlight Highlight Es wird kaum reichen, aber zumindest zeigt es auf wie der Sumpf um Trump so richtig funktioniert:
    "Sondland hatte dem Trump-Team nach dessen Wahl zum Präsidenten eine Million Dollar gespendet und wurde später zum Botschafter ernannt"
    Noch Fragen liebe Republikaner?
    • Neruda 20.11.2019 18:26
      Highlight Highlight Ist glaub ich normal so in den USA. Unabhängig von der Partei kann man sich Botschafterposten kaufen. Shithole country halt...
  • René Obi (1) 20.11.2019 17:03
    Highlight Highlight Das wird noch nicht ganz reichen. Aber die Schlinge zieht sich immer mehr zu... und das Beste. "Pence wusste alles". Das würde bedeuten, der wird Trump nicht beerben, wenn Trump tatsächlich abgesetzt würde. Aber eben. Reicht meiner Meinung noch nicht.
    • TodosSomosSecondos 20.11.2019 17:45
      Highlight Highlight Genau das ist eben auch einer der Knackpunkte an der Sache. Selbst wenn die Reps sich dazu durchringen würden, Trump des Amtes zu entheben, was genug viele eigentlich gerne würden; Pence würde mit abserviert und Pelosi wäre quasi im weissen Haus.

      Die GOP Senatoren können nicht mitziehen... es ist absolut 100% unmöglich. Okay nur 99.999% vielleicht erschiesst Trump ja noch vor laufender Kamera jemanden.

      Das Impeachment ist nichts anderes als der echte Beginn des Wahlkampfes. Wer was anderes glaubt, lebt auf dem Mond.
    • RicoH 20.11.2019 19:30
      Highlight Highlight TodosSomosSecondos

      Nein, ist es nicht.

      Es geht um das Ansehen der USA.
    • Saraina 20.11.2019 19:55
      Highlight Highlight Menschen, die Trump wählen oder überhaupt erst zur Wahl aufstellen, dürfte das Ansehen der USA nicht gross interessieren.
  • Bruuslii 20.11.2019 16:56
    Highlight Highlight "«Giuliani hat auf ein Quidproquo hingearbeitet.» Dies sei auf Anweisung des US-Präsidenten passiert.
    [...]
    Die Vorwürfe des Zeugen sind schwer: Giuliani habe darauf gedrängt, dass der ukrainische Präsident Untersuchungen gegen Burisma ankündige."

    ich wette mal, dass giuliani jetzt unter den bus geworfen wird (wies die amis so schön sagen) und man argumentieren wird, dass dieses quid pro quo im zusammenhang mit burisma/biden alleine die idee von giuliani war und nicht von trump, und das quid pro quo, das trump hier forderte, nur auf allgemeine korruption gedacht war (dito joe biden)...
    • Score 20.11.2019 17:08
      Highlight Highlight Das wird sicherlich ein nächstes Ziel sein, so dass erst mal wieder bewiesen werden müsste das Trump nicht nur davon wusste sondern es auch so wollte...
      Dass Giuliani arg in Schwierigkeiten kommt war aber spätestens nach seinem Ausraster im Live TV klar...
    • roger.schmid 20.11.2019 17:09
      Highlight Highlight @Bruuslii: Giuliani hat etwas kryptisch angetönt er seie bezüglich unter Bus werfen "sehr gut versichert"... will wohl heissen, dass er dann richtig auspacken würde. Nur deswegen ist dies wohl bis jetzt noch nicht geschehen.
    • Bruuslii 20.11.2019 17:19
      Highlight Highlight roger: oh ja 👏👏👏🍿🍿🍿 das wird sicher ein lustiges schmierentheater 🤪

      wobei: 🤔 wär lustig, wenn nicht so traurig wäre 🙄
  • Doppelpass 20.11.2019 16:53
    Highlight Highlight Die Bombe platzt.... aber der Boden ist bereits verdorben. Der Schall und Rauch dient als Spektakel und vernebelt die Sicht auf Wesentliches.
  • Füürtüfäli 20.11.2019 16:48
    Highlight Highlight Ist im Grunde das einzig relevante. Alles was Sondland jetzt noch sagt ist Spin um sich selbst besser darzustellen. Aber der Fakt bleibt: Trump hat ein Verbrechen begangen (wie alle Zeugen bestätigen) und er hat das Verbrechen auch direkt angeordnet (wie Sondland nun bestätigt).

    Ein klareres Impeachment kann es kaum geben.
    • estrella5 20.11.2019 17:16
      Highlight Highlight Ja stimmt und doch wird es leider wahrscheinlich kein Impeachment geben..
  • herrkern (1) 20.11.2019 16:45
    Highlight Highlight Trump : "I could stand in the middle of Fifth Avenue and shoot somebody and I wouldn’t lose any voters."

    Sie werden ihm nichts anhängen können. Glaubt doch niemand, dass die Reps auf Hörensagen hin ihren Präsidenten opfern.
    • Wiedergabe 20.11.2019 17:02
      Highlight Highlight Was Laien oder Überzeugungstäter als 'Hörensagen' bezeichnen, nennt ein normaler Mensch einfach 'Zeuge'.
  • Wiedergabe 20.11.2019 16:40
    Highlight Highlight Fox hatte vorhin den Übertitel "Rudy under the bus"
    Jetzt haben sie auf "blame game" gewechselt.
    Das ist schon ein elender Kindergarten!
    • Wiedergabe 20.11.2019 17:17
      Highlight Highlight Neue Überschrift:
      "whose orders?"
      Ohne Worte...
    • B-Arche 20.11.2019 18:07
      Highlight Highlight Die Message sollte klar sein. Jeder der noch so lobotimisiert ist immer noch bereit zu sein einen Trump Vertrag zu unterschreiben, für Trump zu arbeiten oder für Trump Aufträge auszuführen - der sollte wissen dass es immer er sein wird der unter den Bus kommt.

  • Eifachöpper 20.11.2019 16:37
    Highlight Highlight Das ganze ist für mich wie eine Kriegsdoku über den zweiten Weltkrieg schauen. Schockierend, aber ich weis bereits wies ausgehen wird ;)
  • Pbel 20.11.2019 16:33
    Highlight Highlight Und Fox News Online zu Sondland: er sagt Guiliani war es und Boden wurde nie erwähnt. Das ist fast schon Comedy die Fakten so zu verdrehen...
  • Vanessa_2107 20.11.2019 16:33
    Highlight Highlight Sondland ist John Dean. Alle waren informiert, inkl. Penn. Die Republikaner haben gerade die Anhörung verlassen um Instruktionen vom WH zu kriegen....
  • Arneis 20.11.2019 16:30
    Highlight Highlight Mit sowas hätte ich nicht gerechnet.
    Der hat ja allesamt (Trump, Giuliani, Pompeo, Mulvaney inkl. Innen/Aussenministerium) komplett begraben.

  • Magnum44 20.11.2019 16:25
    Highlight Highlight Hahahaha.
    Benutzer Bild
    • Pana 20.11.2019 17:24
      Highlight Highlight Quid pro quo ist sowas von Oktober 2019.
  • Shinobi 20.11.2019 16:19
    Highlight Highlight «Gab es ein Quidproquo? Die Antwort ist ja.»

    Jetzt geht es los! Nun werden wir alle sehen ob das amerikanische Politsystem einfach noch ein kleinstes bisschen Ernst genommen werden kann.

    Obwohl ich erwarte jetzt natürlich, dass sich die Republikaner bewaffnen, das White House besetzen und hinter umgeworfenen Pulten die Stellung verteidigen.

    Und ja, auch wenn das wütende Trumpbaby nun rausgeworfen wird, setzt man dann die nächste Marionette der Lobbyisten vorne hin. Wieder einen strahlenden Obama um dahinter den Raubritter-Imperialismus weiter zu führen?
  • MarGo 20.11.2019 16:13
    Highlight Highlight das ist ja noch besser, als man sich das ausmalen hätte können... da bin ich mal auf die Reps gespannt, wie sie das kontern möchten...
  • Steely Dan 20.11.2019 16:13
    Highlight Highlight Hat sich gestern schon abgezeichnet:

    https://edition.cnn.com/videos/politics/2019/11/20/rick-santorum-carrie-cordero-trump-impeachment-hearings-ac360-vpx.cnn

    Einzige Verteidigung, die noch bleibt: er denkt und spricht hässlich, lügt ständig, aber hat es nur gut gemeint. Trump being Trump.
  • Quacksalber 20.11.2019 16:11
    Highlight Highlight Was neben dem Schurken DT am meisten schockiert ist der völlig respektlose Umgang der US Regierung mit der Ukraine. Da ist ja Putin mit seinem Krieg beinahe harmlos.
  • B-Arche 20.11.2019 16:07
    Highlight Highlight Das bringt nur alles nichts. Seine Wählerbasis goutiert es dass er alle verfassungsmässigen Regeln bricht. Und solange das so ist steht Trump defacto über dem Gesetz.
    Das ist ja auch die Mission von Barr, Trump soll die allmächtige Exekutive sein, vom Volk gewählt, und die beiden Kammern des Kongresses so schwach wie möglich.

    Das wollten die Gründungsväter der US Verfassung zwar überhaupt nicht, stört die Republikaner aber nicht.

    Die USA sind auf dem Weg ein zweites Russland oder eine zweite Türkei zu werden. Mit einem Aurokraten und um die 50% der Wähler die gar nicht wählen wollen.
  • roger.schmid 20.11.2019 16:01
    Highlight Highlight ..und somit lösen sich die letzten, verzweifelten "Argumente" der Republikaner (Hörensagen, Informationen aus zweiter Hand) in warme Luft auf, wo sie hingehören.
  • banda69 20.11.2019 15:49
    Highlight Highlight 🍿🍿🍿
    Benutzer Bild
  • Wiedergabe 20.11.2019 15:49
    Highlight Highlight Sondland: «Wir wollten nicht mit Rudy Giuliani zusammenarbeiten, doch wir akzeptierten das Blatt, das uns ausgeteilt wurde.» Dann lässt Sondland die Bombe platzen: «Giuliani hat auf ein Quidproquo hingearbeitet.» Dies sei auf Anweisung des US-Präsidenten passiert.
    WOW!
    WOW!
    WOW!
    So, liebe Abstreiter, was braucht ihr nun noch?
    Ein Piratenskelett auf Aruba, auf dessen Schulterblatt "ich war's, grüsse DJT" eingeritzt ist..?
    • Amboss 20.11.2019 16:03
      Highlight Highlight Kannst dir aussuchen, was jetzt folgen wird
      - Karrierebürokrat, der einfach mit Trumps Aussenpolitik nicht zufrieden ist.
      - Ist nur Behautpung, kein Beweis
      - Das ist im Interesse der USA
      - Verschwörung der Demokraten
      etc etc...

    • Magnum44 20.11.2019 16:17
      Highlight Highlight Es spielt gar keine Rolle, Fox News wird irgendein Argument bringen und der Pöbel einfach zustimmen.
    • Bruuslii 20.11.2019 16:46
      Highlight Highlight amboss: meinst du "bullshit bingo" für trump fanboys?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Trollgeflüster 20.11.2019 15:12
    Highlight Highlight Bin auch dabei... Ihr dürft jetzt anfangen... 👍
  • Elmar Kruse 20.11.2019 15:10
    Highlight Highlight Warum muss eigentlich Rudy Giuliani nicht aussagen? Wurde das vom Weissen Haus blockiert?
  • Lokutus 20.11.2019 11:56
    Highlight Highlight Ist es wirklich so schwierig diesem Schurken Trump den Garaus zu machen. Die Gaunertruppe der Republikaner sollten doch irgendwann das Handtuch werfen, wenn sie bei den Präsidentenwahlen irgendwann wieder mitreden wollen — wegen mir muss das nicht sein. Ich würde mich auch über ein paar neue Parteien freuen.
    • P. Hodel 20.11.2019 12:23
      Highlight Highlight Neue Parteien wirds wohl nicht so schnell geben. Das System mit Dem's und Rep's ist zu festgefahren.
      Getreu dem Motto: Wir sind... (nein, nicht Borg).
  • Gawayn 20.11.2019 11:53
    Highlight Highlight Ganz ehrlich

    Das ist alles nur eine Show
    Statt das original Telefon Gespräch, werden Transcripte veröffentlicht.
    Mal mehr, mal weniger zensiert.

    Der Angeklagte, hat vor laufender Kamera,
    Vor Millionen Zeugen seine Tat gestanden.

    Wäre es ein Prozess das die Schuldfrage klären soll, wäre die Sache nach weniger als 1 Stunde gelaufen.

    Ergo ist es nicht so.
    Es ist eine Show zweier Teams und das Volk soll sehen wem es am Ende zujubelt.

    Wenn es dem Volk egal bleibt, oder den Reps jubelt, kommt der Täter straffrei davon...
    • Trollgeflüster 20.11.2019 15:14
      Highlight Highlight Du weisst schon, dass das originale Gespräch auf einen Hochsicherheits-Server verfrachtet wurde? Dies dort wieder runter zu bekommen dürfte schwer werden!
    • Gawayn 20.11.2019 17:29
      Highlight Highlight Und warum wurde es dahin verfrachtet, anstatt das es als wichtiges Beweismittel für den Strafbestand eingesetzt wird?

      Ich nehme nicht an, um es für die Nachwelt zu bewahren.

      Wäre das Gespräch nicht belastend, wäre es garantiert problemlos raus gegeben worden
    • AdiB 20.11.2019 17:52
      Highlight Highlight Ach so auf einem hochsicherheitsserver. Aber bei jedem kleinkrimminelen kann man telefonate hervorkrämpeln?

      Ich gebe gawayn recht. Wenn es nicht so belastend wäre, wäre es schon lange für die öffendlichkeit verfügbar. Denn es liegt ja im öffendlichem interesse die wahrheit zu wiessen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bert der Geologe 20.11.2019 11:18
    Highlight Highlight Ich schaue die Befragungen. Bin dann überzeugt, dass die Republikaner eine schlechte Falle machen. Dann lese ich Foxnews und wie sie euphorisch Turner Nunes und Co. feiern. Keine Kritik, nix. Die Stimmung würde wohl erst kippen, wenn bei der nächsten Umfrage 60% für ein Impeachment sind, oder Trump vor laufender Kamera seinen Donald entblösst (und die Kinder der Evangelikalen dabei zuschauen).
    • René Obi (1) 20.11.2019 17:03
      Highlight Highlight Trump könnte auf offener Strasse jemanden erschiessen. Und... nix. Eines der einzigen Male, wo er nicht gelogen hat.
  • irgendwie so: 20.11.2019 11:13
    Highlight Highlight Solange die Reps zu ihrem Präsidenten stehen, hat Trump direkt nichts zu befürchten - egal was Sondland auch sagt.
    Sollte plötzlich eine Anti-Trump-Welle die sog. Swing-States überrollen, wird die Stimmung auch bei den Reps voraussichtlich kippen.
    Das heisst auch , die Reps werden, wenn überhaupt, den richtigen Moment zum "Absprung" finden müssen um schliesslich einigermassen gut da zu stehen- und dieser Moment scheint mir zur Zeit ziemlich weit weg. Noch erwartet ihre Wählerschaft, dass sie zum Präsidenten stehen - mit ihm untergehen werden sie aber auch sie nicht wollen.
    • wasps 20.11.2019 11:32
      Highlight Highlight Und, findet eine Welle statt? Ein Wellchen würde auch schon gut tun....
    • ikannsnet 20.11.2019 15:47
      Highlight Highlight eine Welle? die neuesten Polls zeigen eher das gegenteil, also eine Welle gegen das Impeachment.
    • Mutzli 20.11.2019 16:36
      Highlight Highlight @ikannsnet

      Wenn man schon auf Umfragen verweist, wär ein Link so ziemlich das Minimum, ne?

      So à la: https://projects.fivethirtyeight.com/impeachment-polls/

      Da ich nett sein möchte, ist die Grafik zur Zustimmung zur Untersuchung auch gleich meinem Post angefügt.

      Diese, basierend auf einer Untersuchung aller Polls, stützt ihre Behauptung aber dummerweise auf keine Weise. Seit Ende September sind stabile ca. 51% dafür und auch eine relative Mehrheit von momentan 46.6% für ein Impeachment von Trump selbst.

      Auf welche übergreifende Analyse beziehen Sie sich denn?
      Benutzer Bild
    Weitere Antworten anzeigen

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Die Premierministerin von Island behauptet, das Bruttoinlandsprodukt sei Schnee von gestern. Die Haushaltsplanung Islands will in Zukunft auch Faktoren wie die soziale Gleichheit oder den Klimawandel berücksichtigen.

Katrin Jakobsdottir hat eine Vision. Die Premierministerin von Island möchte, dass sich das Wachstum eines Landes nicht mehr ausschliesslich auf die Wirtschaft konzentriert, sondern auch soziale und ökologische Indikatoren, oder einfach gesagt, das Wohlergehen der Bevölkerung, berücksichtigt.

Wie Jakobsdottir an einer Rede in der Londoner Denkfabrik «Chatham House» sagte, orientiert sich die Haushaltsplanung Islands neu an diesen erweiterten Faktoren. Das Bruttoinlandsprodukt wird also zu einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel