DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Richtung Weltrekord abgehoben – 19-Jährige startet Flug um die Erde

18.08.2021, 14:13

Die 19-jährige Zara Rutherford hat von Belgien aus ihren Flug um die Erde gestartet. Die belgisch-britische Pilotin hob am Mittwochvormittag in ihrem Ultraleichtflugzeug aus der Stadt Kortrijk ab, wie unter anderem die BBC berichtete.

Läuft alles nach Plan, wird sie rund drei Monate unterwegs sein und in 90 Stopps den Planeten umrunden.

Rutherford will damit die jüngste Frau der Welt werden, die diesen Flug alleine unternommen hat. Bislang hält diesen Weltrekord die US-Amerikanerin Shaesta Waiz, die im Alter von 30 Jahren allein den Planeten umflog. Männlicher Rekordhalter ist ein 18-Jähriger – für Zara auch ein Zeichen der Ungleichheit zwischen den Geschlechtern. Sie hofft, mehr Mädchen für Naturwissenschaft und Luftverkehr begeistern zu können.

Rutherford selbst wurde das Fliegen in die Wiege gelegt. Sowohl ihre belgische Mutter als auch ihr englischer Vater sind Piloten. Schon mit wenigen Monaten wusste sie deshalb, wie das Cockpit eines Flugzeugs von innen aussieht. Etliche Flugmeilen folgten. Mit 14 lernte die Schülerin, wie man einen Flieger steuert, und arbeitete auf ihren ersten Flugschein hin. «In dem Moment, in dem ich abhebe, vergesse ich alles Andere», erzählte Rutherford einige Tage vor ihrem Start der Deutschen Presse-Agentur.

Das Ultraleichtflugzeug, das die Schulabgängerin um die Welt fliegen will, gehört zur «Shark»-Serie und damit laut Herstellerangaben zu den schnellsten der Welt. Finanzieren wird Rutherford ihre Reisen mithilfe von Sponsoren und Ersparnissen. (saw/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Flugzeug-Passagiere des Grauens

1 / 23
Flugzeug-Passagiere des Grauens
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Diese Flugzeuge könnten kleiner nicht sein

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Klimaaktivisten blockieren Privatflughafen – «superreiche Elite» soll auf Flüge verzichten

Klimaaktivisten der Gruppe Extinction Rebellion haben am Samstag mehrere Zugänge zu einem Flughafen für Privatjets in der englischen Grafschaft Hampshire blockiert.

Sie protestierten damit gegen Flüge mit Privatjets, die ihren Angaben zufolge für die Hälfte aller weltweiten Treibhausgasemissionen im Flugverkehr verantwortlich sind und forderten ein entsprechendes Verbot von der britischen Regierung.

Ein Sprecher der Aktivsten sagte:

Der Betrieb des Flughafens war einer Sprecherin des Farnborough …

Artikel lesen
Link zum Artikel