DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
A flight data recorder from an Air France flight which crashed in the Atlantic Ocean in 2009 and recovered in 2011 is seen in this file image originally published on the web site of France's BEA air accident inquiry office May 1, 2011.  The U.N. International Civil Aviation Organization (ICAO) may have a better shot at reviving a long-delayed proposal to outfit commercial airliners with easy to locate ejectable

Archivbild: Flugdatenschreiber der Air-France-Maschine, die 2009 über dem Atlantik abgestürzt ist.  Bild: HANDOUT/REUTERS

Blackbox in Paris eingetroffen: Liefert sie neue Erkenntnisse zur Absturzursache? 



Alle aktuellen Ereignisse zum Absturz der Germanwings-Maschine findest du in unserem Liveticker.

Der erste gefundene Flugschreiber der in Frankreich abgestürzten Germanwings-Maschine ist zur Analyse der Daten in Paris eingetroffen. Die Auswertung ist bereits im Gange.

Die für die Auswertung zuständige französische Untersuchungsbehörde BEA habe die Blackbox erhalten. Die Box sei beschädigt, aber es werde angenommen, dass sie zu verwerten sei, sagte der für Transport zuständige französische Staatssekretär Alain Vidalies dem Radiosender Europe 1.

Auch Innenminister Bernard Cazeneuve hatte zuvor angegeben, die Box sei beschädigt. Nähere Informationen über die Beschädigung gab es nicht. Bei dem gefundenen Flugschreiber soll es sich um den Cockpit Voice Recorder (CVR) handeln, der Geräusche und Gespräche im Cockpit aufzeichnet. Nach der zweiten Blackbox wird noch an der Absturzstelle gesucht.

Blackbox als Hoffnung

Von der Blackbox erhoffen sich die Ermittler Aufschluss über Ursache und Hergang des Absturzes des Airbus A320 in den französischen Alpen, bei dem am Dienstag 150 Menschen ums Leben gekommen sind. 

Die Flugüberwachung konnte kurz vor dem Absturz keinen Funkkontakt mehr mit der Besatzung herstellen, wie der Staatsanwalt von Marseille am Dienstagabend mitteilte. «Das Einzige, was ich sagen kann, ist, dass dieser schnelle Höhenverlust des Flugzeugs für den Augenblick unerklärt bleibt», sagte Staatsanwalt Brice Robin dem TV-Sender BFM TV, wie die Nachrichtenagentur AFP berichtete.

Die Staatsanwaltschaft hat offiziell Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung aufgenommen. Die Ermittler wollen acht Zeugen vernehmen. (wst/sda/afp)

Flugzeugabsturz einer Germanwings-Maschine im Süden Frankreichs

1 / 49
Der Absturz von Germanwings 4U9525 in Frankreich
quelle: ap/ap / martin meissner
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

MeToo in der Deutschrap-Szene: Immer mehr Frauen erheben schwere Vorwürfe

In dieser Woche wurde ein schwerwiegender Vorwurf gegen den Rapper Samra laut. Die ehemalige Youtuberin Nika Irani beschuldigte ihn, sie im Jahr 2020 in einem Studio vergewaltigt zu haben. «Er hat die Tür zugeknallt und mich auf das Bett geschmissen und mich gewürgt», schilderte sie in einem ausführlichen Beitrag auf Instagram, der seither für zahlreiche Reaktionen in dem Netzwerk sorgt.

Sie verzichte aber darauf, rechtliche Schritte gegen den 26-Jährigen einzuleiten, erklärte Irani. Zu den …

Artikel lesen
Link zum Artikel