DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Freddie Mercury im Jahr 1985: Der populäre Rockstar starb vor 30 Jahren.
Freddie Mercury im Jahr 1985: Der populäre Rockstar starb vor 30 Jahren.
Bild: AP/AP

Freddie Mercury wäre heute 75 geworden – so trauern seine alten Kollegen

Er war einer der grössten Rockstars aller Zeiten. Doch 1991 starb Queen-Sänger Freddie Mercury an seiner AIDS-Erkrankung. Zu seinem 75. Geburtstag gedenken ihm seine alten Kollegen.
05.09.2021, 17:0205.09.2021, 18:42
t-online

Freddie Mercury (1946-1991) ist bis heute eine der schillerndsten Figuren der Musikwelt. Am 5. September hätte der Sänger von Queen seinen 75. Geburtstag gefeiert. Auf Twitter veröffentlichten die offiziellen Accounts des Sängers und der Band einen Link zu einem Geburtstagsvideo.

Darin sind unter anderem Ausschnitte aus alten Auftritten und einem Interview sowie Schnappschüsse zu sehen. Zudem gratulierte die Band mit einem «Alles Gute zum Geburtstag, Freddie».

Auf seinem eigenen Instagram-Account meldete sich auch Queen-Gitarrist Brian May zu Wort und wünschte dem Sänger alles Gute. Der 74-Jährige teilte einen Clip mit Werken des Künstlers Nenu Arts, der oftmals Freddie Mercury als Motiv für seine Bilder verwendet. Das Bild am Ende des Videos sei Mays liebstes Porträt von Mercury, welches der Künstler erschaffen hat. «Ich fühle mich, als ob ich in Freddies Augen blicke», erklärt der Musiker.

Queen-Schlagzeuger Roger Taylor veröffentlichte auf Instagram ein altes Bild mit Mercury. «Alles Gute zum Geburtstag, liebster alter Freund», schreibt Taylor im beigefügten Kommentar. Der 1991 verstorbene Sänger sei «für immer in Gedanken bei uns».

Freddie Mercury soll schon Mitte der 80er Jahre mit dem HIV-Virus infiziert worden sein. 1991 erlag er den Folgen seiner AIDS-Erkrankung. Queen zählen mit Hits wie «We Will Rock You», «We Are the Champions», «Bohemian Rhapsody» oder «Who Wants to Live Forever» und mehr als 200 Millionen verkauften Alben bis heute als eine der erfolgreichsten Bands aller Zeiten. (seb/t-online.de)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

RIP Freddie Mercury

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

ESC: Wirbel um vermeintlichen Drogenkonsum von ESC-Gewinner

Italien gewinnt den ESC mit einem Rocksong – und im Netz wundern sich viele Nutzer über eine Szene von der Punktevergabe: Hat der Frontmann der Band Måneskin etwa live im TV Drogen konsumiert?

Aufregung um ESC -Gewinner Måneskin in Rotterdam: Während die Italiener bei der Punktevergabe am späten Samstagabend ausgelassen feierten, machte eine Szene von ihrem Tisch in der sogenannten Green-Box die Runde auf Twitter. Darin beugt sich der Sänger Damiano mit dem Kopf nach vorne, bis sein Gesicht fast den Tisch berührt. Allerdings verdecken Flaschen und Blumen seinen Kopf. Einige Zuschauer vermuteten, er habe dabei Kokain konsumiert.

Auf der anschliessenden Pressekonferenz widersprach die …

Artikel lesen
Link zum Artikel