DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Terrormiliz in Nigeria

Boko Haram hat wieder zahlreiche Mädchen entführt



Die islamistische Terrormiliz Boko Haram hat in Nigeria nach Medienberichten zahlreiche weitere Mädchen entführt. Im Bundesstaat Adamawa hätten Kämpfer etwa 40 Mädchen mitgenommen, berichtete die nigerianische Zeitung «The Punch» am Donnerstag.

Zuvor seien in dem nordöstlichen Bundesstaat am Wochenende schon 60 Frauen gekidnappt worden. Die Behörden bestätigten diese Angaben zunächst nicht. Nach Angaben des britischen Senders BBC sowie nigerianischer Medien stammen die Berichte über die neuen Entführungen von Augenzeugen.

Boko Haram hatte vor einem halben Jahr mehr als 200 Schülerinnen aus der Stadt Chibok im nördlichen Bundesstaat Borno entführt. Am Freitag hatte die Regierung erklärt, sie habe mit der Islamistenmiliz eine Waffenruhe vereinbart und die Mädchen könnten bald freikommen. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Boko Haram entführt 500 Frauen und Kinder in Nigeria

Die radikal-islamische Miliz Boko Haram hat erneut Hunderte Menschen in Nigeria verschleppt und Dutzende getötet. Die Extremisten hätten etwa 500 junge Frauen und Kinder in dem Ort Damasak gefangen genommen, sagte ein Händler der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag.

Anschliessend hätten sie ungefähr 50 getötet und die übrigen mit sich genommen, berichtete der Augenzeuge. «Wir wissen nicht, ob sie noch andere getötet haben, nachdem sie weg waren.» Ein führender Armeevertreter in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel