International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05862569 (FILE) - An undated file photo released by the North Korean Central News Agency (KCNA), the state news agency of North Korea, shows an 'underwater test-fire of strategic submarine ballistic missile' conducted at an undisclosed location in North Korea (reissued 22 March 2017). According to media reports quoting a spokesman of the South Korean Defense Ministry, North Korea has test-fired several missiles in a suspected failed test on 22 March. The exact number or type of missiles being fired was not immediately known. US military announced on 21 March that they expected North Korea to perform missile tests in the following days. North Korea is under tough UN sanctions following its recent nuclear and missile tests at a moment of great tension in the Korean peninsula.  EPA/KCNA   EDITORIAL USE ONLY

Nordkorea führte am Mittwochmorgen an der Ostküste des Landes einen Raketentest durch. (Ort und Datum des Bildes unbekannt) Bild: EPA/KCNA

Nordkorea führt erneut Raketentest durch – doch er misslingt 



Nordkorea ist nach Angaben Südkoreas offensichtlich ein neuerlicher Raketentest misslungen. Eine Rakete sei von der Ostküste des Landes abgefeuert worden, teilte das Verteidigungsministerium in Seoul am Mittwoch mit.

Man gehe davon aus, dass der Test fehlgeschlagen sei. Um was für einen Raketentyp es sich handelte, war zunächst unklar.

Die japanische Nachrichtenagentur Kyodo hatte zuvor berichtet Nordkorea habe möglicherweise erneut mehrere Raketen getestet. Der Raketentest könne jedoch gescheitert sein. Kyodo berief sich auf eine nicht genannte Regierungsquelle in Tokio. Ein Regierungssprecher bestätigte das jedoch nicht.

UNO-Resolutionen verbieten Nordkorea den Test ballistischer Raketen. Die kommunistische Führung in Pjöngjang hatte Anfang dieses Monats in der Region erneut mehrere ballistische Testraketen gestartet. Nach Angaben Südkoreas flogen sie etwa 1000 Kilometer, bevor sie im Japanischen Meer (Ostmeer) niedergingen.

Der Test war möglicherweise eine Antwort auf das jährliche gemeinsame Militärmanöver Südkoreas und der USA. (sda/dpa/reu)

Die Analyse zur äusserst angespannten Lage in der Region: 

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Nordkoreas Armee probt die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Nordkorea hat mit militärischen Drohgebärden auf den neuerlichen Sanktionsbeschluss des UNO-Sicherheitsrats reagiert. Machthaber Kim Jong Un hat laut Staatsmedien persönliche ein Artilleriemanöver befehligt, das auf die südkoreanische Hauptstadt Seoul abzielt.

Die Agentur KCNA zitierte Kim am Freitag mit den Worten: «Wenn ein Krieg ausbricht, wird ein dermassen tödlicher Schlag gegen die südkoreanischen Kräfte ausgeführt, dass wir deren Willen zur Gegenwehr von Beginn an brechen und sie …

Artikel lesen
Link zum Artikel