DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bella Thorne attends the Wildfox Fragrance Launch Event held at the Wildfox Sunset Plaza Store on Thursday, Aug. 6, 2015, in West Hollywood, Calif. (Photo by John Salangsang/Invision/AP)

Die US-amerikanische Schauspielerin wehrte sich auf Twitter gegen ihren Erpresser. Bild: John Salangsang/Invision/AP/Invision

People-News

Bella Thorne wird mit Nacktfotos erpresst – und teilt sie selbst

Völlig unerwartet bekam Bella Thorne freizügige Bilder von sich zugesendet. Die Schauspielerin wurde gehackt. Statt sich weiter bedrohen zu lassen, teilte sie die privaten Aufnahmen über Twitter.



Ein Artikel von

T-Online

Bella Thorne hat Fotos und Videos auf dem Handy, die sie oben ohne zeigen. Diese waren eigentlich nur für ihren Freund gedacht. Doch die 21-jährige Mimin wurde gehackt und mit ihren eigenen Nacktfotos bedroht. «Ich fühle mich ekelhaft, ich fühle mich beobachtet», schreibt sie auf der Social-Media-Plattform Twitter.

Bild

bild: twitter/bellathorne

«Du bekommst nicht mehr von mir»

Der Erpresser habe ihr ihre eigenen Nacktfotos sowie Aufnahmen von anderen Prominenten geschickt, erklärt sie. Sie wisse, dass sie nicht sein letztes Opfer sein wird und schreibt: «Viel zu lange habe ich mich von diesem Mann ausnutzen lassen. Immer wieder. Ich habe es satt. Ich mache Schluss damit, weil es jetzt meine Entscheidung ist. Du bekommst nicht mehr von mir.»

«Hier sind die Fotos, mit denen er mich bedroht hat. In anderen Worten: Hier sind meine Brüste.» Es war Bella Thornes Entscheidung, die Bilder über Twitter zu teilen. «Ich kann heute Nacht besser schlafen, weil ich weiss, dass ich meine Macht zurückgeholt habe. Du kannst mein Leben nicht kontrollieren – niemals», betont sie. 

Sie habe die vergangenen 24 Stunden geweint, anstatt ihr gerade veröffentlichtes Buch zu feiern. Am Ende ist sie es, die ihrem Erpresser droht: «Das FBI wird in Kürze bei dir sein. Also pass auf!» Nach nicht einmal einem Tag wurde Bellas Post über 3'000 mal kommentiert. Die meisten Kommentare sind positiv, sprechen ihr Mut und Respekt zu. 

(mho/t-online.de)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese bekannten Filme und Serien gehören neu Disney

1 / 25
Diese bekannten Filme und Serien gehören neu Disney
quelle: 20th century fox
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Sie waren 1944 zwei Monate lang ein Paar

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Twitter hat Trump endgültig verbannt und die Reaktionen sind köstlich

Der Sturm auf das Kapitol hat das Fass zum Überlaufen gebracht: Twitter zog am Freitag die Reissleine und sperrte Donald Trump für immer. Nun wird er reihum von weiteren Plattformen verbannt. Im Internet läuft die Meme-Maschine heiss.

Hinweis für die geschätzten User und Userinnen: Wenn die Tweets in diesem Artikel auch 2021 nicht sofort angezeigt werden, zähle wahlweise laut oder leise auf fünf und scrolle erst dann weiter.

Artikel lesen
Link zum Artikel