freundlich-4°
DE | FR
2
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
People-News

The-Clash-Mitgründer Keith Levene gestorben

Keith Levene, Terry Chimes, Don Letts, Joe Strummer und Paul Simonon von The Clash live in der Brixton Academy. London, 30.07.1982 Foto:xR.xKeuntjex/xFuturexImage
Keith Levene und The Clash bei einem Auftritt im Jahr 1982.Bild: www.imago-images.de
People-News

The-Clash-Mitgründer Keith Levene gestorben

Der Mitgründer der legendären britischen Punk-Band The Clash, Keith Levene, ist einem nach Bericht der Zeitung «Guardian» tot.
13.11.2022, 05:0213.11.2022, 16:07

Der Gitarrist, der später mit Sex-Pistols-Sänger John Lydon die Gruppe Public Image Ltd. formte, sei am Freitag im Alter von 65 Jahren «friedlich, ruhig, behaglich und geliebt» gestorben, sagte seine Partnerin Kate Ransford dem Blatt am Samstagabend.

Sie war demnach gemeinsam mit Levenes Schwester und deren Mann an seiner Seite. Der Musiker war an Leberkrebs erkrankt.

Andere britische Medien wie die BBC oder die Nachrichtenagentur PA beriefen sich auf eine Mitteilung von Levenes engem Freund Adam Hammond bei Twitter. «Es besteht kein Zweifel, dass Keith einer der innovativsten, kühnsten und einflussreichsten Gitarristen der Geschichte war», schrieb Hammond.

Levene hatte The Clash («Should I Stay Or Should I Go?») 1976 im Alter von nur 18 Jahren mitgegründet. Er verliess die Band schon bald wegen Unstimmigkeiten über die politische Einstellung. Zwar trug er zu einigen Liedern auf der ersten Platte «What's My Name» bei. Als die Band berühmt wurde, war Levene aber schon nicht mehr dabei. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Selenskyj: Kämpfe um Bachmut dauern an – das Nachtupdate ohne Bilder

Die ukrainischen Streitkräfte in der Stadt Bachmut im Osten des Landes setzen ihren Widerstand gegen die ständigen russischen Angriffe fort. «Wir stellen uns ihnen entgegen», sagte Präsident Wolodymyr Selenskyj am Montagabend in seiner täglichen Videoansprache. Zuvor sei bei einer Sitzung der Stawka, des Oberkommandos der Ukraine, über die Versuche der Besatzer gesprochen worden, die Stadt zu umzingeln und die ukrainischen Verteidigungslinien zu durchbrechen. «Und ich bin jedem Soldaten dankbar, der sich mit seiner Entschlossenheit für den Widerstand einsetzt.»

Zur Story