International
People-News

Laura Müller zeigt Wendler-Babybauch auf OnlyFans

People-News

Laura Müller zeigt Wendler-Babybauch auf OnlyFans

Michael Wendler wird erneut Vater, die 22 Jahre alte Laura Müller erstmals Mutter. Das Paar kündigt an, seine Fans mit Fotos auf dem Laufenden halten zu wollen.
07.02.2023, 14:04
Mehr «International»
Wendler und Laura
Wendler und MüllerBild: Imago/Revierfoto
Ein Artikel von
t-online

Seit Montag ist die Schwangerschaft von Laura Müller bekannt. Die 22-Jährige informierte ihre rund 550'000 Fans auf Instagram über den anstehenden Nachwuchs im Hause Wendler. «Liebe im Bauch: Unser grosses Glück ist unterwegs», liess die Influencerin wissen und postete dazu ein Bild mit Michael Wendler, der strahlend ein Paar Babyschuhe in die Kamera hält. Mehr dazu hier.

Doch das war nicht die einzige Neuigkeit. Zu dem ersten Satz von Laura Müller gesellte sich ein weiterer: «Die ersten exklusiven Bilder von meinem Babybauch gibt es bei diewendlers», schrieb sie zu ihrem Posting. «Die Wendlers»? Richtig gehört: Laura Müller will ihren Babybauch bei OnlyFans vermarkten.

4,62 Millionen US-Dollar im Jahr?

Auf der Erotikplattform sind Laura Müller und Michael Wendler seit November 2021 unter «Die Wendlers» aktiv. Weil der Schlagersänger in die Verschwörungsecke abgedriftet war und sich mit Antisemitismus aufs Abstellgleis manövrierte, fand das Paar auf OnlyFans eine neue Einnahmequelle.

Vier verschiedene Bezahlmodelle bieten die beiden dort an. Follower können 35 US-Dollar pro Monat zahlen, 95 US-Dollar für drei Monate, 168 US-Dollar für sechs Monate oder sie schliessen ein Jahresabo über 231 US-Dollar ab. Insgesamt nutzen 11'200 Menschen eines dieser Angebote. Das macht zusammengerechnet also rund 385'000 Dollar im Monat und entsprechend 4.62 Millionen im Jahr.

Und es gibt zusätzliche Verdienstmöglichkeiten für Laura Müller und ihren Partner: Unter vielen ihrer inzwischen 226 Beiträge werben sie mit weiteren, zumeist als «heiss» betitelten Bilderstrecken. Diese können gegen ein Trinkgeld bestellt werden und landen dann im Postfach des jeweiligen Käufers.

Komplett nackt für 110 US-Dollar Trinkgeld

«Schreibe mir STRIPTEASE für das brandneue FULL NAKED Video», heisst es dann zum Beispiel inklusive der Grossschreibung. Lässt man sich die Beiträge nach der Höhe der Trinkgelder anzeigen, ist ein Video aus dem Adventskalender vom 1. Januar 2022 auf Platz eins. Offizielle Trinkgeldangabe: 600 US-Dollar. Danach folgt das soeben erwähnte «komplett nackt»-Video mit 110 US-Dollar Trinkgeld.

Jetzt soll also auch der Babybauch auf OnlyFans für das nötige Kleingeld sorgen. Auf der Erotikplattform kündigt das Paar an: «Die ersten exklusiven Babybauchbilder gibt es hier in Kürze». Wann genau es losgeht und wie das dann aussehen soll? Unklar. Eine Anfrage von t-online zu dem Thema hat Michael Wendler bisher unbeantwortet gelassen.

Weitere interessante Artikel:

(t-online, sow)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
48 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Wendy Testaburger
07.02.2023 15:15registriert November 2018
Ekelerregende Leute 🤢
995
Melden
Zum Kommentar
avatar
Kaleidoskop
07.02.2023 15:14registriert November 2020
Das arme Kind...
863
Melden
Zum Kommentar
avatar
aber emmm!
07.02.2023 14:27registriert Januar 2020
Sie wären nicht die ersten, die ihr Baby auf Social Media vermarkten. Mir tut das Kind leid. Es kann später einmal seine gesamte Kindheit im Internet anschauen und weiss, dass das alle anderen auch können.
„Kinder und Tiere funktionieren [beim Publikum] immer“ habe ich vor etwa 20 Jahren an einem TV Seminar gelernt. Herrjemine!
766
Melden
Zum Kommentar
48
Frankreich ermittelt gegen 16-Jährigen – wegen Terrorverdacht
Frankreichs Anti-Terrorstaatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen einen 16-Jährigen eingeleitet. Dieser hatte in sozialen Medien die Herstellung eines Sprengstoffgürtels angekündigt, um damit als Märtyrer zu sterben.

Gegen den am Vortag in den französischen Alpen festgenommenen Jugendlichen seien am Donnerstag Ermittlungen wegen Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung eingeleitet worden, bestätigte die Anti-Terrorbehörde der Deutschen Presse-Agentur in Paris. Die von der Generaldirektion für innere Sicherheit geführten Ermittlungen müssten klären, ob der Plan für einen Terrorakt tatsächlich besteht und ob eine Umsetzung gegebenenfalls bereits in Angriff genommen wurde.

Zur Story