International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Heather Locklear griff einen Polizisten an – und muss nun dafür büssen



Ausgerastet und Polizisten angegriffen: US-Schauspielerin Heather Locklear muss in eine Alkohol-Entzugsanstalt. (Archivbild)

Bild: AP Invision

US-Schauspielerin Heather Locklear (57) hat eingeräumt, mehrere Rettungskräfte und Polizisten angegriffen zu haben. Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft im kalifornischen Bezirk Ventura County am Freitag stritt sie die Körperverletzung nicht ab.

Der Richter würde eine Haftstrafe von 120 Tagen aussetzen, solange Locklear eine Behandlung in einer Entzugsanstalt erfolgreich absolviert, gab die Behörde an. Locklear müsse spätestens ab dem 6. September einen Monat in einer Gesundheitseinrichtung verbringen, berichtete der Internetdienst «TMZ.com».

Im Juni 2018 waren Polizisten zu Locklears Anwesen gerufen worden, weil es dort zu einen Streit mit ihrem Freund gekommen war. Die Schauspielerin sei betrunken gewesen und habe Polizisten und einen Sanitäter angegriffen, teilte die Polizei damals mit. Locklear wurde wegen Körperverletzung festgenommen, kam aber gegen Kaution wieder auf freien Fuss. Schon im Februar hatte es einen ähnlichen Vorfall gegeben.

90er-Mädels waren die besten! Diese 12 «Riesenschüsse» verdrehten uns den flaumigen Kopf
Ganz ok, diese Auswahl... Aber jemanden vermisse ich noch:
Heather Locklear! (Ok, genau genommen gehört sie eigentlich schon in die 80er-Kategorie😋)

Heather Locklear in früheren Tagen Bild: comments://440455091/92829

In den 80er und 90er Jahren war Locklear eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen mit Rollen in TV-Serien wie «Denver Clan» und «Melrose Place». Sie war unter anderem mit dem Rock-Schlagzeuger Tommy Lee (Mötley Crüe) und dem Gitarristen Richie Sambora (Bon Jovi) verheiratet. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Emily Ratajkowski

Drake mit eigener Luxus-Boeing

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Calvin Whatison 17.08.2019 12:57
    Highlight Highlight Was, Sammy-Jo ist auch schon 57! Ich glaub ich werd alt! 🤷🏻‍♂️
  • Pascolo 17.08.2019 10:13
    Highlight Highlight 1 Monat in einer Gesundheitseinrichtung! Die Amis lernen dazu! Würde ich auch gern und locker 2 Monate verbringen!
  • winglet55 17.08.2019 09:02
    Highlight Highlight und lange Jahre mit Clint Eastwood liirt.

Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Während sich die Lage in der Schweiz wieder etwas beruhigt, nimmt die Verbreitung des Virus international weiter zu. Alle relevanten Zahlen auf einen Blick.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Am 24. Februar 2020 fiel der erste Test in der Schweiz positiv aus: Eine Person im Tessin hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Die meisten neuen Fälle an einem Tag gab es bisher am 27. März mit 1390 Meldungen. So hat sich die Kurve in der Schweiz seit Beginn entwickelt:

In der Schweiz scheint das Coronavirus aktuell unter Kontrolle zu sein. In diversen Kantonen wurden in den letzten zwei Wochen keine neuen Infektionen mehr gemeldet.

Bisher am …

Artikel lesen
Link zum Artikel