International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Und so sehen die offiziellen Hochzeitsfotos von Harry und Meghan aus



Der Kensington-Palast in London hat am Montag die ersten offiziellen Hochzeitsfotos von Prinz Harry und Herzogin Meghan veröffentlicht. Die hatten sich am Samstag auf Schloss Windsor unter grosser Anteilnahme der Öffentlichkeit das Jawort gegeben.

Auf den Bildern des Fotografen Alexi Lubomirski ist einmal das Brautpaar lächelnd auf einer Treppe in Schwarz-Weiss zu sehen. Die beiden anderen Bilder sind Gruppenfotos aus dem prachtvollen grünen Salon von Schloss Windsor.

This photo released by Kensington Palace on Monday May 21, 2018, shows an official wedding photo of Britain's Prince Harry and Meghan Markle, on the East Terrace of Windsor Castle, Windsor, England, Saturday May 19, 2018. (Alexi Lubomirski/Kensington Palace via AP)

Bild: AP/Kensington Palace

Einmal ist nur das Brautpaar mit den Kindern zu sehen, die Meghan in die Kirche begleiteten. Prinz Harry grinst mit seinem Neffen Prinz George um die Wette.

epa06754361 A handout photo made available by Kensington Palace on 21 May 2018 of the official wedding photograph released by the Duke and Duchess of Sussex showing Britain's Prince Harry, Duke of Sussex (C-L) and his wife Meghan, Duchess of Sussex (C-R) in the Green Drawing Room, Windsor Castle, in Winsor, Britain, 19 May 2018, posing with the page boys and flower girls (L-R): Back row: Brian Mulroney, Remi Litt, Rylan Litt, Jasper Dyer, Prince George, Ivy Mulroney, John Mulroney. Front row: Zalie Warren, Princess Charlotte, and Florence van Cutsem. 

NEWS EDITORIAL USE ONLY.  NO COMMERCIAL USE. NO MERCHANDISING, ADVERTISING, SOUVENIRS, MEMORABILIA or COLOURABLY SIMILAR. NOT FOR USE AFTER 31 DECEMBER 2018 WITHOUT PRIOR PERMISSION FROM KENSINGTON PALACE. NO CROPPING. Copyright in the photograph is vested in The Duke and Duchess of Sussex. Publications are asked to credit the photograph to Alexi Lubomirski. No charge should be made for the supply, release or publication of the photograph. The photograph must not be digitally enhanced, manipulated or modified in any manner or form and must include all of the individuals in the photograph when published.  EPA/Alexi Lubomirski / Kensington Palace / HANDOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Bild: EPA/PA

Auf einem weiteren Foto ist auch die erweiterte Familie zu sehen, samt Königin Elizabeth II. und Meghans Mutter Doria Ragland.

In this photo released by Kensington Palace on Monday May 21, 2018, shows an official wedding photo of Britain's Prince Harry and Meghan Markle, center, in Windsor Castle, Windsor, England, Saturday May 19, 2018. Others in photo from left, back row, Jasper Dyer, Camilla, Duchess of Cornwall, Prince Charles, Doria Ragland, Prince William; center row, Brian Mulroney, Prince Philip, Queen Elizabeth II, Kate, Duchess of Cambridge, Princess Charlotte, Prince George, Rylan Litt, John Mulroney; front row, Ivy Mulroney, Florence van Cutsem, Zalie Warren, Remi Litt. (Alexi Lubomirski/Kensington Palace via AP)

Bild: AP/PA

«Der Herzog und die Herzogin möchten sich gern bei allen bedanken, die an ihrer Hochzeitsfeier teilgenommen haben», teilte der Palast per Twitter mit. Die beiden schätzten sich sehr glücklich, dass sie diesen Tag mit all den Menschen teilen konnten, die in Windsor dabei waren und es weltweit an den Fernsehbildschirmen verfolgt haben, hiess es weiter.

Prinz Harry und Meghan tragen seit ihrer Hochzeit die Titel Herzog und Herzogin von Sussex. (sda/dpa)

So war die Traumhochzeit von H&M 😍

Das könnte dich auch interessieren:

Die Geschichte zu diesem Foto mit Pogba ist wirklich unglaublich lustig

Link zum Artikel

Dieser Bündner Lokführer hat wohl gerade den besten Job der Welt

Link zum Artikel

«Der grösste Fehlentscheid der NFL-Geschichte» – und natürlich wieder Brady

Link zum Artikel

9 simple WhatsApp-Kniffe, die nicht jeder kennt

Link zum Artikel

Vor 50 Jahren: Als der Traum von der Schweizer Atombombe platzte

Link zum Artikel

Von frierenden Möpsen und fliegenden Vibratoren: Eine kleine Abrechnung mit Hollywood

Link zum Artikel

«Ken ist nur ihr schmuckes Anhängsel»: Soziologin über Geburtstagskind Barbie

Link zum Artikel

«Steigende Mieten!» – «Nur noch Beton!»: Das Streitgespräch zur Zersiedelungs-Initiative

Link zum Artikel

Ist die #10YearChallenge gefährlich? Die Fakten zum Internet-Phänomen

Link zum Artikel

Hunderte Millionen geklaute Zugangsdaten im Netz – so prüfst du, ob du gehackt wurdest

Link zum Artikel

3 Punkte: Wie Kritiker über den Reichen-Report motzen – und was davon zu halten ist

Link zum Artikel

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ms. Song 22.05.2018 09:40
    Highlight Highlight Auf dem Paarfoto scheint es, als würde sie über der Stufe schweben. Sitzt sie dort auf einem Hocker oder so? Vielleicht wegen dem Kleid?
  • Valentin Möller 22.05.2018 07:17
    Highlight Highlight Das Gruppenfoto wirkt eher das Werk meiner Mutter mit ihrem iPhone, aber nicht die eines Fotografen. Fotografieren Fotografen nun auch mit Smapchat?

Warum musste Lady Di sterben? 6 Verschwörungs-Theorien sagen es uns

Lady Di, die «Königin der Herzen», starb am 31. August 1997 in einem Strassentunnel in Paris. Aufdringliche Papparazzi, ein betrunkener Fahrer und keine Sicherheitsgurte – diese Kombination war tödlich. Mit der 36-jährigen Diana starben ihr Freund Dodi Al-Fayed und Henri Paul, der Chauffeur. Dodis Bodyguard Trevor Rees-Jones überlebte schwer verletzt. 

Die Popularität der Princess of Wales, die vor ihrem frühen Tod ohnehin schon die meistfotografierte Frau der Welt gewesen war, stieg …

Artikel lesen
Link zum Artikel