International
Populärkultur

«Habe die Schnauze voll!» – Nena fordert Missachtung des Hygienekonzepts

Saengerin Nena, aufgenommen bei einem Auftritt am 18. Maerz 2006 in Haus im Ennstal, Oesterreich. Eine musikalische Zeitreise von Marlene Dietrich bis Rammstein, von Bob Dylan bis T. Rex: Nena hat sie ...
Bild: AP

Nena fordert Missachtung des Hygienekonzepts – Konzert abgebrochen

26.07.2021, 15:0226.07.2021, 17:22
Mehr «International»

Erneute Kontroverse um Sängerin Nena. Nachdem sie sich im März bei den Teilnehmern einer Querdenkerdemo in Kassel bedankt hat, forderte sie jetzt bei ihrem Open-Air-Konzert in Berlin ihre Fans dazu auf, das Hygienekonzept zu missachten.

Wie der Tagesspiegel berichtet, hatte jeder Fan seine eigene «VIP-Box», die mit Coca-Cola Kästen abgesteckt wurde. «Holt euch eure Freiheit zurück», sagte die 61-Jährige vor ihrem Song «Nur geträumt» und forderte dann ihre Fans dazu auf, nach vorne zu kommen. Diese kamen auch, wurden allerdings von den Ordnungskräften wieder zurückgeschickt. Nena forderte weiter ihre Fans auf, ihre «VIP-Boxen» zu verlassen und an die Bühne zu kommen. Daraufhin reagierte der Veranstalter, wie Nena auf der Bühne erzählte.

Nena wütet bei Konzert: «Habe die Schnauze voll davon»

«Mir wird hier gedroht, dass sie die Show abbrechen, weil ihr nicht in eure Boxen geht», sagte Nena dann. «Ich überlasse es eurer Verantwortung, ob ihr das tut oder nicht, das darf jeder frei entscheiden. Genauso wie sich jeder frei entscheiden kann, ob er sich impfen lässt oder nicht!»

«Also schaltet den Strom aus oder holt mich mit der Polizei hier runter. Ich habe die Schnauze voll davon.»
Sängerin Nena während ihres Konzerts am Sonntag in Berlin

Nena zog dann den CSD, der einen Tag zuvor in Berlin stattgefunden hatte, als Vergleich hinzu: «Gestern war Christopher Street Day, und es war völlig okay, dass 80'000 Leute eng aneinander auf der Strasse waren. Also schaltet den Strom aus oder holt mich mit der Polizei hier runter. Ich habe die Schnauze voll davon.»

Wenig später betrat dann ihr Freund die Bühne und forderte die Fans auf, wieder zu ihren Plätzen zu gehen und löste so die Traube vor der Bühne auf. Im weiteren Verlauf kamen dann doch wieder einige Fans zur Bühne. Nach ihrem Klassiker «99 Luftballons» beendete das Ordnungsamt das Konzert.

(sim/drob)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das ultimative watson-Sommerhit-Album 2021 mit Maddy & Dave
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
151 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
tomdance
26.07.2021 16:04registriert Januar 2014
Und nun noch ein Duett mit Xavier und der Mist ist geführt. *kopfschüttel*
31731
Melden
Zum Kommentar
avatar
Hadock50
26.07.2021 18:01registriert Juli 2020
Gleicher Artikel bei 20 min.
Die meisten dort finden die Aktion von Nena gut....🙈😬
Ich glaube die Schwubler sind 20min. Leser 🙈😱🤦‍♀️
....ist halt nicht jeder mit Intelligenz gesegnet
27943
Melden
Zum Kommentar
avatar
rönsger
26.07.2021 19:32registriert Dezember 2014
Ach, wie schön das war, an diesem Festival am vergangenen Wochenende auf dem Asphalt mitten in Biel/Bienne: Keine Masken, wildes und enges Tanzen vor der Bühne, 600 glückliche Menschen eng beieinander, als hätte es Corona nie gegeben - oder gerade deswegen? Der Clou: Eingelassen wurde nur, wer ein Zertifikat hatte oder sich gratis schnelltesten liess. Also geht doch, wenn man wirklich will, die Freiheit ist ja so billig zu haben - und vielleicht merken das auch Nena und all die Antiimpfschwurbler:innen irgendeinmal noch, statt ständig über die vermeintlich verlorene Freiheit zu lamentieren.
12114
Melden
Zum Kommentar
151
Hätte auch böse enden können: Das Chaos rund ums Copa-América-Finale im Video

Beim Finalspiel zwischen Kolumbien und Argentinien an der Copa América, dem Pendant zur Europameisterschaft auf den amerikanischen Kontinenten, wurden die sportlichen Leistungen überschattet vom grossen Chaos, das vor und während dem Spiel herrschte.

Zur Story