DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Frankreich will so hoch hinaus wie Musk – mit wiederverwendbarer Rakete

06.12.2021, 16:05

Frankreich will Elon Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX den Himmel nicht allein überlassen. «Das erste Mal wird Europa Zugang zu einer wiederverwendbaren Rakete haben. Mit anderen Worten, wir werden unser eigenes SpaceX, unsere eigene Falcon 9 haben

Eine Falcon-9-Rakete von SpaceX startet, 15. September 2021.
Eine Falcon-9-Rakete von SpaceX startet, 15. September 2021. Bild: keystone

Dies sagte der französische Finanzminister Bruno Le Maire am Montag mit Blick auf die Entwicklung einer europäischen Trägerrakete. Im Moment dominiert SpaceX den Sektor und führt auch bemannte Raumflüge zur Internationalen Raumstation (ISS) durch. Inzwischen arbeitet das Unternehmen von Tesla-Chef Musk an der wiederverwendbaren Grossrakete Starship, die auch Flüge zum Mars ermöglichen soll.

Bei einem Besuch des Werks des europäischen Raumfahrtunternehmens Ariane in der Normandie sagte Le Maire weiter, die Rakete müsse 2026 einsatzfähig sein. Frankreichs Präsident Emanuel Macron hatte im Oktober einen Investitionsplan über 30 Milliarden Euro vorgestellt. Mit dem Programm «Frankreich 2030» soll unter anderem auch die Wettbewerbsfähigkeit im Weltall wiederhergestellt werden. Die ArianeGroup ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Airbus und Safran. (yam/sda/awp/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Elon Musk

1 / 5
Elon Musk
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Elon Musk postet Drohnenflug über «Giga-Factory» – und landet viralen Hit

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

US-Regierung: Einmarsch in Ukraine bedeutet Aus für Nord Stream 2

Die US-Regierung hat ihre Forderung nach einem Aus für die Erdgaspipeline Nord Stream 2 im Falle eines russischen Einmarschs in die Ukraine bekräftigt.

Zur Story