International
Saudi-Arabien

Trojena in Saudi-Arabien: Die ersten Fotos des krassen Bergresorts

Konzept des Stausees im Saudi-Arabischen Bergresort «Trojena» im Rahmen des Megaprojekts «NEOM».
Das Mega-Dorf in den saudischen Bergen ist das Herz von NEOM – dem milliardenschweren Investment des Kornprinzen.bild: neom

Hier finden 2029 Winterspiele statt: Das sind die krassesten Bilder vom Projekt «Trojena»

07.10.2022, 19:3508.10.2022, 12:49
Mehr «International»

Saudi-Arabien wird 2029 die asiatischen Winterspiele austragen, wie am Mittwoch bekannt gegeben wurde. Hat Saudi-Arabien die Infrastruktur für Wintersport? Nein. Darum wird kurzerhand im grossen Stil gebaut: Das NEOM-Projekt soll bis 2029 das Land mit drei Next-Level-Megabauten bereichern.

Nebst einem schwimmenden Tech-Hub und einer 170 Kilometer langen Stadt soll auch ein riesiges Wintersport-Bergresort entstehen: Projekt «Trojena».

Hier die spektakulärsten Bilder von «Trojena» – inklusive komplizierter Architektur und technischen Unmöglichkeiten:

Der Bergsee mit Meerwasser

Für den zentralen See von Projekt «Trojena» soll laufend entsalzenes Meerwasser in die Berge gepumpt werden – eine technische Herausforderung:

Konzept der Staumauer im Saudi-Arabischen Bergresort «Trojena» im Rahmen des Megaprojekts «NEOM».
bild: neom

«Activity»-Saison

Im Sommer soll man den See auch zum «Bädele» brauchen können. Oder zum Tauchen nach falschen, versenkten Schätzen:

Konzept des Sees im Saudi-Arabischen Bergresort «Trojena» im Rahmen des Megaprojekts «NEOM».
bild: neom

Winterspass auf verschneiten Pisten

Auf diesen Pisten werden die asiatischen Winterspiele stattfinden: Pisten aus reinem Kunstschnee, denn …

Konzept einer Skipiste im Saudi-Arabischen Bergresort «Trojena» im Rahmen des Megaprojekts «NEOM».
bild: neom

… der Schnee, der in der Region um Trojena fällt, bleibt wegen der Temperaturen von 0–4 Grad kaum liegen. Und genug schneien tut's sowieso nicht.

Bild
bild: neom

Gerollt wie eine Zeitung

«The Vault», das «Hirn des Megaprojekts Trojena», mit Blick ins Tal:

Bild
bild: neom

Wellness-Oase im Berg

Die geschwungenen Formen und die hellen Hölzer schreien förmlich nach Spa:

bild: neom

Luxuswohnungen mit Seesicht

Die in den Berg gehauenen Luxus-Wohnungen erinnern an Star Wars-Kampfjets:

Konzept des Saudi-Arabischen Bergresorts «Trojena» im Rahmen des Megaprojekts «NEOM».
bild: neom

Sternenhimmelobservationen

Im Observatorium hoch oben wird man die unbestreitbar schöne, aber auch äusserst karge Landschaft bestaunen können. Und natürlich auch den Sternenhimmel:

Konzept eines Observatoriums im Saudi-Arabischen Bergresort «Trojena» im Rahmen des Megaprojekts «NEOM».
bild: neom

Das andere Projekt: «The Line»

Über ein weiteres Teilprojekt von NEOM hat watson bereits berichtet: «The Line», die wohl schlankeste Stadt der Welt. 170 Kilometer lang, klimaneutral und mit fliegenden Taxis. Geil, oder? Sieht so aus:

Bild
bild: neom
Szenen, wie man sie bei Star Wars erwarten könnte: das meerseitige Ende des Mega-Komplexes.
Szenen, wie man sie bei Star Wars erwarten könnte: das meerseitige Ende des Mega-Komplexes.bild: neom
Ganz viel Neon: Ein richtiges Cyberpunk-Setting – inklusive dystopischem Unterton.
Ganz viel Neon: Ein richtiges Cyberpunk-Setting – inklusive dystopischem Unterton.bild: neom

Das andere andere Projekt: «Oxagon»

Der dritte Megabau, der zum NEOM-Projekt gehört, ist ein teils schwimmender Hafen mit ganz vielen «innovativen» Research Centers und Business Hubs. Aussehen tut's auf jeden Fall gut.

Konzept des schwimmenden Hafens «Oxagon» im Rahmen des Megaprojekts «NEOM».
Hinten am «Oxagon» gibt's viiieeeeel freies Land (aka Wüste). Da braucht man nicht auf See zu bauen...bild: neom
Konzept des bewohnbaren Dorfs im schwimmenden Hafen «Oxagon» im Rahmen des Megaprojekts «NEOM».
Im Octagon-Village soll man leben können – ob man das auch will, bleibt offen.bild: neom
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Häuser, die etwas aus der Norm fallen
1 / 28
Häuser, die etwas aus der Norm fallen
Dieses Gebäude des slowakischen Rundfunks befindet sich in Bratislava. Es wurde 1983 fertiggestellt. Und steht noch.
quelle: instagram
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Fall Khashoggi: Ein Mord mit politischen Konzequenzen
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
141 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Oshikuru
07.10.2022 19:45registriert Juni 2016
Da gibt es Leute die versuchen ihren ökologischen Fussabdruck zu verkleiner. Und dann ist da dieser Trottel der mit seinem Ölgeld in der Wüste Pisten baut...
Wir können nicht schnell genug vom Öl wegkommen...
3407
Melden
Zum Kommentar
avatar
Grobianismus
07.10.2022 19:49registriert Februar 2022
Winterspiele in einem Wüstenstaat... Irgendwie ist gesunder Menschenverstand völlig überbewertet.
2844
Melden
Zum Kommentar
avatar
Scrat
07.10.2022 20:00registriert Januar 2016
Und bauen darf es ein Heer von versklavten Leibeigenen, die zuhauf mit dem Tod entlöhnt werden. Wann lernt die Sportwelt endlich, dass sie sehr wohl Verantwortung übernehmen muss?
2833
Melden
Zum Kommentar
141
Die Schweiz trommelt in Nidwalden die Ukraine-Unterstützer zusammen – das willst du wissen

So viele Staats- und Regierungschefs wie noch nie in der Schweiz treffen sich am Samstag und Sonntag auf dem Bürgenstock NW zu einer Konferenz über einen möglichen Frieden in der Ukraine. Was bringt das? Wer kommt? Und warum ist Aggressor Russland nicht dabei?

Zur Story